Du befindest dich hier: Home » Politik » Lichtermeer für die Spitäler

Lichtermeer für die Spitäler

image

In Sterzing, Schlanders und Innichen wurden am Mittwochabend Mahnwachen für den Erhalt der Krankenhäuser abgehalten. Jeweils bis zu 2.000 Teilnehmer.

Die Mahnwachen wurden von den drei Initiativgruppen organisiert und begannen an allen drei Standorten um Punkt 20 Uhr. In Innichen lockte die Protestkundgebung 2.000 Menschen an. In Sterzing waren es rund 1.600 Teilnehmer, in Schlanders 1.500.

„Noch ist das Krankenhaus nicht verloren – wir glauben an die Zukunft unseres Krankenhauses“, lautete die Parole. „Wenn in drei Bezirken die Menschen gleichzeitig mit demselben Aufruf auf die Straße gehen, müssen die zentralistische Sanitätsspitze und die zuständigen Landespolitiker doch verstehen, dass endlich Schluss ist!“

image

Neben einem Kerzenmeer veranstalteten die Teilnehmer auch einen Schweigemarsch um die Krankenhäuser.

Auch der Abgeordnete Florian Kronbichler wohnte der Mahnwache bei: „Sitzungen und Abstimmungen hab ich immer, die Mahnwache für unsere kleinen Spitäler könnte die letzte gewesen sein.“

image

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen