Du befindest dich hier: Home » News » „Wir sind David, die sind Goliath“

„Wir sind David, die sind Goliath“

„Wir sind David, die sind Goliath“

Andreas Riedl vom Dachverband für Natur- und Umweltschutz kritisiert das Flughafenkonzept – will Arno Kompatscher aber trotzdem vom „Lugenbeitl“ freisprechen.

TAGESZEITUNG: Herr Riedl, die Flughafenbefürworter kamen in den letzten Tagen ausgiebig zu Wort. Sie sind gegen das Konzept. Warum?

Andreas Riedl: Wo soll ich anfangen? Zum einen sagt selbst Flughafenexperte Johann Frank, dass deswegen kein Privater zum Zug kommt, weil „der ja schon eine Caritas sein müsste.“ Das heißt für mich: Weil sich kein Privater hervortut, darf das die öffentliche Hand machen. Die rechtlichen Defizite tragen trotzdem der Steuerzahler und die kleinen Handwerker und Betriebe, die an die Handelskammer Pflichtbeiträge bezahlen.

Sie halten das Konzept nicht für realistisch? 

Da wird alter Wein in neuen Schläuchen verkauft. Ein großer Teil dieses Konzepts stammt ja aus Luis Durnwalders Masterplan von 2011 – der von einer mindestens ebenso hochkarätig besetzten Bietergemeinschaft ausgearbeitet wurde. Auch diese Zahlen hat man nie erreicht.

Sie haben Landeshauptmann Kompatscher den „Lugenbeitl 2015“ verliehen, weil er die Volksabstimmung nicht machen wollte. Nun findet sie statt, darf er den „Preis“ zurückgeben?

Es wäre sicher konsequent. Ich glaube, er wäre uns auch gar nicht böse, wenn wir ihm diesen Preis wieder nehmen würden. Wir werden darüber nachdenken, ich könnte es mir durchaus vorstellen. Die Frage ist dann: Finden wir nachträglich einen Ersatzpreisträger?

Interview: Anton Rainer

LESEN SIE DAS GESAMTE INTERVIEW IN DER PRINT-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen