Du befindest dich hier: Home » News » Die Enthaltungen

Die Enthaltungen

flughafen-moserDie Wirtschafts-Vertreter zeigen sich höchst zufrieden mit dem neuen Flughafen-Konzept und prophezeien eine enorme Wertschöpfung. Doch als die Handelskammer die Co-Finanzierung beschloss, gab es zwei Enthaltungen.

von Heinrich Schwarz

Philipp Moser ist begeistert: „Ich bin mit allen Bereichen des Flughafen-Konzeptes zufrieden. Die Erreichbarkeit ist entscheidend für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit.“

Der Präsident des Südtiroler Wirtschaftsringes (SWR) weiter: „Wenn man in fünf Jahren mit 170.000 Passagieren rechnet, sind mindestens 150.000 davon Gäste mit durchschnittlich vier bis fünf Nächtigungen. Das ist eine enorme Wertschöpfung – und die Anzahl der Passagiere soll ja jährlich steigen.“

Moser ist überzeugt, dass die gesamte Südtiroler Wirtschaft vom Bozner Flughafen profitiert – der eine direkt, der andere indirekt. „Der Flughafen nützt etwa Betrieben, die Leute herbringen wollen oder dem Unternehmerverband, der länderübergreifende Veranstaltungen organisiert. Aber auch das Handwerk profitiert, wenn im Tourismus Investitionen getätigt werden. Dasselbe für den Handel und die Dienstleister, wenn die Nächtigungen steigen.“

Der SWR-Präsident betont zudem: „Die Wirtschaft ankurbeln heißt auch, Arbeitsplätze langfristig zu sichern. Der Flughafen soll für jeden etwas bringen.“

LESEN SIE IN DER FREITAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG:

  • Die Stellungnahmen von anderen Wirtschafts-Vertretern
  • Wer sich im Kammerausschuss enthalten hat – und warum
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen