Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Pinzgers Freude

Pinzgers Freude

Die angekündigte Anhebung der Bargeldgrenze auf 3.000 Euro sorgt auch im Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) für Genugtuung.

Die angekündigte Anhebung der Bargeldgrenze auf 3.000 Euro sorgt auch im Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV) für Genugtuung. Seit der Senkung dieser Grenze auf 1.000 Euro hat der Hoteliers- und Gastwirteverband bei unzähligen Gelegenheiten in Rom auf die Problematik dieser Regelung, vor allem in Grenzregionen, hingewiesen, schreibt der HGV in einer Pressemitteilung.

Selbst HGV-Präsident Manfred Pinzger nutzte den letzten Südtirol-Aufenthalt von Ministerpräsident Matteo Renzi, um ihn die Sorgen der Touristiker wegen der niedrigen Bargeldgrenze zu berichten. „Damals hatte Renzi noch kein Gehör für unsere Anliegen.

Jetzt ist es offenbar gelungen, ihn von einer Anhebung der Bargeldgrenze zu überzeugen“, kommentiert Pinzger die am Dienstag bekannt gewordene Absicht der Regierung.

In diesem Zusammenhang dankt Präsident Pinzger den Südtiroler Abgeordneten in Rom, insbesondere Senator Hans Berger und Parlamentarier Daniel Alfreider, welche sich immer wieder für eine Erhöhung der Bargeldgrenze eingesetzt haben.

Mit der nun getroffenen Entscheidung, die Bargeldgrenze auf 3.000 Euro zu erhöhen, werde sich Italien dem Standard in anderen europäischen Ländern anpassen. „Mit dieser Maßnahme wird nun verhindert, dass Kaufkraft nicht mehr in angrenzende ausländische Regionen abfließt, was vor allem für den Tourismus, aber auch für den Handel von Vorteil sein wird“, meint HGV-Präsident Manfred Pinzger abschließend in der Presseaussendung.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen