Du befindest dich hier: Home » Politik » Die Gutmenschen-Kopie

Die Gutmenschen-Kopie

In Südtirol polarisierte Andreas Pöder mit der Forderung nach einer „Gutmenschen-Steuer“. Nun hat ein österreichischer FPÖ-Politiker sie eins zu eins übernommen.

Von Anton Rainer

Andreas Pöder weiß, wie man richtig provoziert: Als der Landtagsabgeordnete der Bürgerunion im vergangenen August sämtliche „Gutmenschen“ zur Zahlung einer „Flüchtlingssteuer“ verdonnern wollte – erntete er nicht nur in sozialen Medien empörte Reaktionen auf den populistisch angehauchten Vorschlag.

Auch der Landtag konnte sich mit der angedachten „Gutmenschen-Abgabe“ kaum anfreunden (der Antrag wurde mit nur zwei Ja-Stimmen abgelehnt) – und Landeshauptmann Arno Kompatscher und Landesrätin Martha Stocker ließen sich zu abfälligen Bemerkungen über den Vorstoß hinreißen.

Ausgerechnet im österreichischen Ausland entwickelt der Gesetzesantrag Andreas Pöders nun allerdings ein kurioses Eigenleben.

Während der Tiroler ÖVP-Politiker und Wirtschaftskammer-Chef Jürgen Bodenseer bereits am Dienstag für eine freiwillige Asyl-Abgabe einsetzte und prompt von seiner Partei zurückgepfiffen wurde – lehnte sich nun ausgerechnet der niederösterreichische FPÖ-Fraktionschef an den Pöder-Vorschlag an.

IMG_7656

Quelle vergessen: FPÖ-Vorstoß in der Tageszeitung HEUTE

Wie die österreichische Tageszeitung HEUTE berichtet, fordert der Abgeordnete Gottfried Waldhäusl nicht nur ausdrücklich eine „Gutmenschen-Steuer“, auch seine Wortwahl erinnert frappierend an den Südtiroler Politiker.

Waldhäusl am Dienstag: „Es ist einfach, mit Transparenten auf die Straße zu gehen und die Aufnahme von mehr und mehr Asylwerbern zu fordern.“

Pöder im August: „Es ist einfach, sich mit einem Transparent mit der Aufschrift ‘welcome refugees’ auf die Straße zu stellen und dann das Problem andere lösen zu lassen.”

Für den Abgeordneten der Bürgerunion eine einfache Rechnung. „Gute Ideen setzen sich auch grenzüberschreitend durch”, stellt Pöder augenzwinkernd fest.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen