Du befindest dich hier: Home » News » Tauziehen in Natz-Schabs

Tauziehen in Natz-Schabs

Tauziehen in Natz-Schabs

Bürgermeister Andreas Unterkircher zittert: Die Volkspartei in Schabs möchte mit der Bürgerliste zusammenabreiten, die SVP in Natz will Neuwahlen provozieren.

von Erna Egger

Andreas Unterkircher ist auf Nadeln: Der neue Bürgermeister von Natz-Schabs, der Peter Gasser mit nur fünf Stimmen aus dem Amt geworfen hat, fürchtet Schlimmes.

Ihm sind die jüngsten Entwicklungen rund um seine Koalitionsbildung zu Ohren gekommen.

Am Dienstag wird er seinen Vorschlag dem Gemeinderat präsentieren. Bei der Zusammensetzung des Gremiums hat er eingelenkt: Anstatt zwei bietet er der SVP drei Sitze an. Der Bürgermeister schlägt die stimmenstärksten Ratsmitglieder vor:

Die SVP-Räte Siegfried Oberhuber aus Schabs, Alexander Überbacher aus Raas und Helmut Plaickner aus Natz sollen im Gremium sitzen. Elisabeth Baumgartner Tröbinger von der Bürgerliste stammt aus Viums, sie soll Vizebürgermeisterin werden. Die Fraktion Aicha wird direkt vom Bürgermeister vertreten. „Ich habe gar keine andere Möglichkeit: Ich muss eine Frau in den Ausschuss holen, auf den SVP-Listen wurde keine Frau gewählt“, betont Unterkircher.

Der Bürgermeister will – und wie er betont – kann an diesem Vorschlag nicht mehr rütteln lassen.

Die SVP hält mit neun Sitzen im Rat die Mehrheit, die Bürgerliste hat fünf Mandate.

Stimmt die Volkspartei gegen seinen Vorschlag, kommt es zu Neuwahlen auf dem Hochplateau.

Und diese große Befürchtung liegt nun im Raum. Wie Unterkircher vernommen hat, bockt die SVP – zumindest ein Teil davon.

Scheinbar gibt es innerhalb der Edelweiß-Listen große Spannungen: „Die SVP in Schabs will zusammenarbeiten, sie ist gegen Neuwahlen. Natz und Raas hingegen wollen Neuwahlen provozieren“, weiß der Bürgermeister.

Die Entscheidung fällt am Pfingstmontag. Die gewählten Gemeinderäte und die jeweiligen Ortsobmänner bzw. Ortsobfrauen werden über die Vorgehensweise beraten. Eine Kampfabstimmung droht. „Tritt das ein, was ich befürchte, dann werden Schabs und Aicha niedergestimmt“, so der Bürgermeister.

LESEN SIE MEHR IN DER PRINT-AUSGABE

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen