Du befindest dich hier: Home » News » „Nicht auf Knien bitten“

„Nicht auf Knien bitten“

Pius Leitner fürchtet um die Zukunft der Freiheitlichen in seiner Heimatgemeinde Vahrn. Die fünf Gemeinderäte entscheiden am Donnerstag, ob und wie sie weitermachen.

Es wäre ein harter Schlag für Pius Leitner.

Ausgerechnet in seiner Heimatgemeinde Vahrn denken die (fünf) freiheitlichen Gemeinderäte laut darüber nach, alles hinzuschmeißen.

Die Entscheidung soll am Donnerstag fallen.

Das Interview mit dem Ex-Parteichef.

TAGESZEITUNG Online: Herr Leitner, in Vahrn entscheidet man heute bei einer Sitzung, ob es eine freiheitliche Liste bei den Gemeinderatswahlen geben wird...

Pius Leitner: Ich war mit ihnen in Kontakt, aber dass es eine Sitzung geben wird, davon weiß ich nichts.

Dass man aber prinzipiell über einen Antritt bei den Wahlen überlegt, ist Ihnen schon bekannt?

Dass sie darüber nachdenken, weiß ich. Einige der Kandidaten müssen sich eine Kandidatur erst überlegen. Das müssen sie aber für sich selbst entscheiden, sie handeln da in voller Autonomie.

Pius LeitnerVahrn ist Ihre Heimatgemeinde:

Wenn es dort keine Freiheitliche Ortsgruppe mehr geben würde…

Das würde mich natürlich nicht freuen – und ich würde es auch nicht verstehen. Sie haben aber die Zügel selbst in der Hand. Es wäre sicher der falsche Weg, wenn ich mich dort einmischen würde oder gar jemanden auf Knien bitten müsste. Wenn, dann müssen sie schon selbst mit Überzeugung dahinterstehen. Und eigentlich gehe ich schon davon aus, dass sie wieder antreten werden, ich bin und bleibe Optimist.

Es wäre aber schlimm, wenn nach dem Pustertal nun auch Gemeinden im Eisackteil einbrechen würden?

Was heißt einbrechen? Ich sehe das anders: Wenn die Leute glauben, dass es ihnen besser geht, wenn sie sich von dem distanzieren, wo es ihnen bislang gut ging, dann müssen sie das eben tun. Wer hat ihnen überhaupt die Plattform gegeben, damit sie überhaupt etwas sein können?

Interview: Karin Köhl

DAS GESAMTE INTERVIEW LESEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE: 

Außerdem:

* Was die Vahrner Noch-Gemeinderäte der Blauen sagen

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen