Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Der Unanständige“

„Der Unanständige“

elmar thaler kompatscherDas SVP-Präsidium kritisiert die Äußerungen des Landeskommandanten Elmar Thaler als niveaulos und fehl am Platz.

Das Präsidium der Südtiroler Volkspartei kritisiert die Äußerungen von Elmar Thaler als Landeskommandanten des Südtiroler Schützenbundes bei der Andreas-Hofer-Gedenkfeier in Meran als niveaulos und fehl am Platz.

„Es ist legitim, dass der Südtiroler Schützenbund seine Anliegen kritisch und konstruktiv vorbringt. Wir haben auch kein Problem damit, wenn der Landeskommandant eine andere Meinung vertritt. Doch gerade in der Funktion des Landeskommandanten sind Äußerungen mit einem bestimmten Niveau gefragt“, stellt Parteiobmann Philipp Achammer klar. Über politisch unterschiedliche Ansichten könne man jederzeit diskutieren, aber nicht auf diese Art und Weise.

SVP-Obmann Philipp Achammer

SVP-Obmann Philipp Achammer

Elmar Thaler habe in seiner Rede jedoch jeglichen politischen Anstand vermissen lassen. „Es kommt einer verbalen Entgleisung gleich, den Landeshauptmann im Rahmen einer Landesgedenkfeier als Dilettanten ohne Verstand zu bezeichnen“, kritisiert Achammer. Das Verhalten von Elmar Thaler gegenüber dem Landeshauptmann sei schlichtweg stillos.

„Zudem hat Thaler dem gesamten Schützenbund einen Bärendienst erwiesen, indem die Andreas-Hofer-Landesgedenkfeier dafür benutzt worden ist, um in unangemessener Weise persönliche Verunglimpfungen auszusprechen“, betont der Parteiobmann.

Die Andreas Hofer-Feiern dienten nämlich dem Gedenken. Derartig unqualifizierte Äußerungen hätten dabei nichts zu suchen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen