Du befindest dich hier: Home » News » Pöder & Pegida

Pöder & Pegida

IMG_6128Der Abgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, hat am Montag an der Pegida-Demo in Dresden teilgenommen – und war „beeindruckt“.

Als „beeindruckende friedliche Demonstration gegen den islamisch-religiösen Fanatismus und für die Meinungsfreiheit“ bezeichnet der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder den Pegida-Protest vom Montag in Dresden, an dem rund 40.000 Menschen teilgenommen haben.

Pöder, der zusammen mit Fraktionssekretär und Leitungsmitglied Dietmar Zwerger „als Beobachter“ an der Pegida-Demonstration in Dresden teilnahm, spricht von einer „riesigen Menge von Bürgern aus allen gesellschaftlichen Schichten und jeden Alters, die in einem ruhigen und friedlichen Demonstrationszug durch die Stadt gegen die islamistische Unterwanderung, für die Meinungsfreiheit und gegen die Untätigkeit der Politik demonstrierte“.

IMG_6138Pöder: „Die einzigen radikalen Kräfte, die auffällig wurden und von der Polizei im Zaum gehalten werden mussten, waren ein paar teils vermummte  linke Gegendemonstranten.“

Pöder bezeichnete die Berichte von deutschen Medien über die Pegida-Demonstrationen als „großteils einseitig und manipulativ“.

In zwei „ruhigen und kurzen Reden“ hätten die Pegida-Organisatoren einen Forderungskatalog vorgebracht, in dem unter anderem stärkere staatliche Maßnahmen gegen religiösen Fanatismus und den Islamismus, eine kontrolliertere Zuwanderung und die Einführung von Volksentscheiden und Direkter Demokratie auf Bundesebene gefordert wurden.

IMG_6137

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2018 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | DATENSCHUTZ & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen