Du befindest dich hier: Home » News » Nein zu Lega-M5S

Nein zu Lega-M5S

Die Präsidentin der Autonomiegruppe, Julia Unterberger, erklärt: „Ich schließe aus, dass wir einer Regierung aus Movimento 5 Stelle und Lega das Vertrauen aussprechen.“

Nach den Konsultationen mit Staatspräsident Sergio Mattarella, an denen auch Parteiobmann Philipp Achammer teilnahm, unterstrich Julia Unterberger die Bereitschaft ihrer Fraktion, im Parlament mit allen Kräften zu sprechen und fallweise zusammenzuarbeiten.

Die Präsidentin der Autonomiegruppe fügte aber hinzu: „Ich glaube ausschließen zu können, dass wir einer Regierung M5S-Lega das Vertrauen aussprechen werden. Zudem ist eine solche Mehrheit auch nicht auf unsere Stimmen angewiesen.“

Die SVP werde jene Kräfte unterstützen, die europäisch und autonomiefreundlich eingestellt sind, betonte Unterberger, die Ihre Stellungnahme sowohl in Deutsch als auch in Italienisch abgab.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (24)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • franz

    Lieber will die SVP einer Partei treu bleiben die es de facto nicht mehr gibt bzw. von der sich die SVP 5 Jahre mit leeren Versprechen über Tisch ziehen hat lassen

  • andreas

    So lange Koalitionsgespräche noch laufen, sollte man grundsätzlich nichts ausschließen. Diese Dummheit hat schon Schulz gemacht und das hat ihn politisch erledigt.

    Ich will Zeller zurück.

  • erich

    Diese Dummheiten wird die SVP noch bezahlen, nur weiter mit der linken Politik und Emanzen an die Front.

  • robby

    Kaum im Senat angekommen und schon eine große Lippe riskieren. Allerdings ist das nur ein Problem wenn man diese Recyclingdame ernst nehmn müsste.

  • vogel

    Frau Unterberger und die SVP haben völlig recht! Wo kämen wir hin, wenn plötzlich die Massen-Einwanderung gestoppt wird? Wer soll dann die Sklaven-Arbeit auf den Feldern machen?
    Dann währe die Zustimmung der SVP unter Berlusconi zum Angriff auf Libyen auch umsonst gewesen! Wir haben das reichste Land Nordafrikas in die Steinzeit gebombt und eine gigantische Fluchtwelle ausgelöst!
    Und jetzt wo so viele Sklaven freiwillig nach Europa kommen wollen die Lega und M5St. die Grenzen dichtmachen?
    Nicht mit der SVP!

  • franz

    Vogel
    Die Fluchtwelle wurde nicht durch die Bombardierung Libyen ausgelöst. Bezüglich Immigration war es jedoch ein Fehler den grausigen Diktator Muammar al-Gaddafi
    zu stürzen, Immerhin hat er verhindert , dass ganz Afrika Italien überflutet.
    Für die SVP die gemeinsam mit den Postkommunisten des PD die unbegrenzte illegale Immigration gefördert hat, wäre es ein harter Rückschlag würde dieser Flüchtlingsstrom gestoppt werden.
    Schließlich ist es ein großes Business mit den Flüchtlingen angefangen bei Schleppern, Ong – ( wie Jugend rettet- MSF laut Staatsanwaltschaft von Trapani. ) Unterkunft Betreiber von Buzzi Carminati von“mafia capitale “ Caritas – Volontarius und Privatvermieter.
    ( Clandestini- Jihadisten und Delinquenten ) Nicht nur Sklaven kommen mit denen man die Lohnkosten senken kann ( die Vison der Linken in Europa und besonders in Italien )
    auch Kriminelle und Jihadisten kommen .
    10 aprile 201809:51
    Migranti, organizzavano „viaggi di lusso“ dalla Tunisia: 13 fermi
    L’associazione, capeggiata da pericolosi pregiudicati tunisini, ricercati della polizia tunisina .
    http://www.tgcom24.mediaset.it/cronaca/migranti-organizzavano-viaggi-di-lusso-dalla-tunisia-13-fermi_3133259-201802a.shtml
    Wenn die Zustände in der Stadt für die Bürger unzumutbar – unerträglich geworden sind scheint die SVP Genossen nicht zu interessieren. ( Beispiel Bozen Bahnhofspark Perathonerstraße ) Siehe Artikel. in der “Dolomiten“ 12.04.2017

  • ostern

    Mit dieser Person ist der Schaden in Rom schon vorprogrammiert!
    Die Frau hat das Wort!

  • tiroler

    Es ist kaum zu fassen, dass Südtirol nicht imstande war, jemand anderen als Unterberger nach Rom zu entsenden. What a shame!
    Da war Frau Thaler Ausserhofer von einem anderen Kaliber!

  • goggile

    salvini wird es der svp noch zeigen für dieseunvernuenftigen aussagen.

  • rambo

    Es seit jo olle teppat, immer auf die Opposition schimpfn obor wenn diese nicht vertretn isch hock mo auf die ESSEVUPI, es Schleimer.

    • franz

      teppat, ist die SVP, wenn diese sich einer Partei anschließt, die es praktisch nicht mehr gibt, anstatt sich der Regierungspartei anzuschließen. ( wie auch immer die heißt )
      Im Gegensatz zu den Alten SVP Politiker mit Magnago – Riz -Brugger usw. fehlt den jetzigen SVP Vertretern das Feingefühl bzw. die Diplomatie .
      Das hat schon LH Kompatscher zur Brennergrenzproblematik bzw. zur Wahl in Österreich bewiesen
      Immer wieder unsere Freunde in Wien kritisieren um den linken Postkommunisten in Rom in den Arsch zu kriechen oder die Zukünftige rechte Regierung in Wien kritisieren.
      http://www.tageszeitung.it/2016/07/20/die-gefallene-maske/

  • sepp

    Wos dei entscheiden intressiert die lega und die 5 stelle nett die sem kenn schun ohne SVP regiern lei begreifen dei leit nett das sie sich mit solchen aussagen ins abseitsstellen

  • checker

    Was heisst hier europafreundlich? Wir alle sind europafreundlich, aber ich wehre mich hier vehement die Europalinie des PD und anscheinend auch der SVP mitzutragen, bei der es ein Europa der Konzerne ist mit deutscher Vorherrschaft und Ausblutung der Südländer zu denen wir auch nunmal gehören.
    Welche Regierung wollen die Herrschaften dann unterstützen? ForzaItalia und PD? Die M5S haben die Wahlen gewonnen, dies sollten die Herrschaften in der Brennerstrasse endlich einsehen.
    MIr ist die SVP immer mehr ein Dorn im Auge muss ich ganz klar zugeben, nachdem ich einsehen musste zu keiner der profitierenden Gruppen zu gehören.
    Die Herren sind arrogant und Achammer arbeitet auf seine eigene Kandidatur hin die mir ebenfalls sauer aufstossen wird.
    Hoffen wir, dass es so bald als möglich eine neue Südtiroler Volkspartei geben wird.

  • goggile

    katastrophale italienische Sprachkenntnisse von Unterberger. zieht sie aus Rom zurücke, bevor sie für Südtirol noch mehr schaden anrichtet!

  • hells_bells

    Die Unterberger hat einen besorgniserregenden Gesichtsausdruck!

  • ahaa

    Ich spreche euch auch mein Misstrauen aus.
    Und das ist noch milde.
    Fùr die Aussage mit den Amis mitzuspielen und gegen die Russen und fùr den Syrienkrieg einzustehn,wùrde ich euch baumeln lassen!
    Wie schlutzig muss man sein?
    Ich distanziere mich so weit wie mòglich von solchen idiotischen Sùdtirolern.Eine Schande!
    Syrien ist frei von Terroristen,Weisshelmen,ISIS,Rebellen oder wie die amerikanischen Sòldner sich noch nennen.Assad und der Russ machten das mòglich.Zudem haben sie Chlorgas aus Deutschland,Waffen von Briten,Franzosen,Amis bei diesem Abschaum gefunden.

  • pingoballino1955

    Frau Unterberger,sie haben eines richtig erkannt,ihr SVPler seid in Rom nicht einmal der SCHATTEN eurer selbst!!!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen