Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „In die richtige Richtung“

„In die richtige Richtung“

Hebrert Dorfmann

Der EU-Abgeordnete Herbert Dorfmann begrüßt die Vorschläge von LH Kompatscher zu den Verkehrslösungen auf der Brennerstrecke.

„Die Vorschläge von Landeshauptmann Arno Kompatscher zu Verkehrslösungen auf der Brennerstrecke gehen in die richtige Richtung. Es ist dringend notwendig, schnell die Durchfahrt von alten und damit lauten Güterzügen auf der Brennerstrecke zu verbieten und das Ausweichen von Transit LKWs von der Brennerautobahn auf die Brennerstaatsstraße zu verhindern“ sagt der Eisacktaler SVP Bezirksobmann und Europaparlamentarier Herbert Dorfmann zu den vom Landeshauptmann angekündigten Verkehrsmaßnahmen auf der Brennerstrecke.

Die Eisacktaler SVP hatte erst vor wenigen Wochen ein Papier zur Verkehrspolitik im Eisacktal vorgestellt, in dem auch diese Forderungen enthalten sind.

Herbert Dorfmann freut sich, dass sich die Landesregierung so schnell an die konkrete Umsetzung der Vorschläge der Eisacktaler SVP macht. Er begrüßt auch die angekündigte Erhöhung der Korridormaut auf der Brennerstrecke.

Dabei müsse aber sichergestellt werden, dass die erhöhten Einnahmen ausschließlich dazu genutzt werden, die Lebensqualität der Anrainer entlang der Strecke zu erhöhen. Dazu sollten neben Investitionen in den Lärmschutz und die Querfinanzierung der neuen Bahnstrecke und anderer Infrastrukturprojekte auch Umweltausgleichszahlungen an die Anrainergemeinden gehören.

„Wir arbeiten im Europäischen Parlament derzeit sehr intensiv an einem umfangreichen Verkehrspaket, mit dem die Eurovignette und damit die Einberechnung der Umweltbelastung in die Maut verpflichtend werden soll. Mein Ziel ist es, dass es eine sehr genaue Zweckbestimmung dieser zusätzlichen Einnahmen gibt. Wenn Straßenbenutzer mehr bezahlen müssen, weil sie Umweltschäden verursachen, so müssen die Mehreinnahmen auch ausschließlich dazu genutzt werden, die Belastung für die Anrainer zu verringern. Die bisherigen Abstimmungen im Europäischen Parlament gehen diesbezüglich in die richtige Richtung“, meint Herbert Dorfmann.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (7)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • ahaa

    Sùssholzraspeln vor den Wahlen

  • rota

    „Wir arbeiten im Europäischen Parlament derzeit ……“
    Pluralis Majestatis – hatte mit vielen Eu Parlamentariern zu tun noch nie hat sich jemand erdreistet sein Dasein in Brüssel als Arbeit zu bezeichnen.

  • drago

    „Es ist dringend notwendig, schnell die Durchfahrt von alten und damit lauten Güterzügen auf der Brennerstrecke zu verbieten und das Ausweichen von Transit LKWs von der Brennerautobahn auf die Brennerstaatsstraße zu verhindern“
    D.h. zusammengefasst, es wird nicht versucht, die Anzahl der LKW’s zu verringern, sondern die LKW’s sollen ausschließlich auf die Autobahn gezwungen werden. Auch bei den Zügen wird nur an den Symptomen gebastelt. Es wird nie versucht, die Ursachen zu eliminieren. Die größte Ursache ist der Irrglaube, dass irgendetwas (Wirtschaft) unendlich wachsen kann. Ein erster Schritt wäre sicher eine echte Kostenwahrheit einzuführen; dies würde automatisch dazu führen, dass jeglicher Verkehr reduziert und der übrig bleibende auf die kürzeste Strecke geführt würde.
    In einer EU, die nie über eine EWG (=Wirtschaftsgemeinschaft) hinaus gekommen ist und deren Götze der unregulierte Warenverkehr ist (ist etwas vollkommen anderes als der freie Warenverkehr), ist so etwas aber reine Phantasie.

  • thefirestarter

    Die einzige Möglichkeit das Problem zu lösen ist ein Einbruch der italienischen Wirtschaftsleistung.
    Wenn I weiterhin keine Regierung zusammen bekommt wir das bald passieren.

    Was den Tourismus betrifft und den damit verbundenen Verkehr hat bereits Schulers Wolf-Petiton dafür gesorgt das der weniger wird …hoffentlich.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen