Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Gratis WLAN

Gratis WLAN

Foto: 123RF.com

Der EU-Abgeordnete Herbert Dorfmann ermutigt alle Südtiroler Gemeinden, am Projekt „Wifi4EU“ teilzunehmen. Die EU bietet jeder Gemeinde 15.000 Euro für WiFi-Hotspots.

Kostenloses WLAN für alle? Die EU hat die Ausschreibung für das Projekt „Wifi4EU“ geöffnet. Sie bietet jeder Gemeinde 15.000 Euro für WiFi-Hotspots auf öffentlichem Raum. „Durch diese Initiative könnten bald viele Bürger unbeschwert in Krankenhäusern, Parks, Bussen oder auf öffentlichen Plätzen im Internet surfen. Bürgern aller sozialen Schichten wird dadurch der Zugang und das Surfen im schnellen Internet erleichtert“, sagt der EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann.

120 Millionen Euro des EU-Budgets werden für dieses Programm zur Verfügung gestellt, die dazu dienen sollen, dass zwischen 6.000 bis 8.000 Gemeinden diese Chance nutzen können.

Herbert Dorfmann

„Der Ausbau der digitalen Infrastruktur ist ein wichtiges Zukunfts-Ziel der EU. Wir erledigen inzwischen viele berufliche und private Angelegenheiten online, sodass der flächendeckende Zugang zu schnellem Internet unerlässlich ist. Mit dem neuen EU-Programm verbessern wir die Internetversorgung in vielen Orten und wollen verhindern, dass ländliche Gemeinden bei der Digitalisierung abgehängt werden. Diese Initiative ist natürlich auch für Südtirols Gemeinden sehr interessant“, meint Dorfmann.

Seit Dienstag können die Gemeinden auf der Plattform www.wifi4eu.eu unkompliziert einen Antrag auf eine Finanzierung durch die EU stellen. Bis Mitte Mai läuft die Frist. „Es wird nach dem Motto ‚wer zuerst kommt, mahlt zuerst‘ vorgegangen“, betont Dorfmann.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • veit

    Ein schnelles „Kabelinternet“ wäre eine nachhaltigere Investition in die Zukunft, oder wollen wir die letzten gesunden Zellen mit Gewalt ausrotten?
    Dr Reiche werds Geld hobn, sich zu kuriern,
    uman Ormen isch eh net schod, oder wia?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen