Du befindest dich hier: Home » News » „Fataler Fehler“

„Fataler Fehler“

Ex-SVP-Obmann Siegfried Bruder bezeichnet die Unterstützung der SVP für die PD-Unterstaatssekretärin Maria Elena Boschi als fatalen Fehler.

Als fatalen Fehler bezeichnet der langjährige Obmann der Südtiroler Volkspartei und Parlamentsabgeordnete Siegfried Brugger den Beschluss der SVP Leitung, im Kammerwahlkreis Bozen Unterland PD Unterstaatssekretärin Elena Boschi  zu unterstützen.

„Es war für mich schon völlig unverständlich, dass die SVP im Wahlkreis Bozen Unterland weder für die Abgeordnetenkammer noch für den Senat eigene Kandidaten aufstellt und somit der deutschen Bevölkerung die Möglichkeit nimmt, in diesem großen Wahlkreis zumindest einen eigenen Kandidaten wählen zu können, jetzt aber ausgerechnet die PD Unterstaatssekretärin Elena Boschi aktiv zu unterstützen, ist ein fataler Fehler“, so Brugger.

Während eine Unterstützung des PD Abgeordneten Gianclaudio Bressa noch einigermaßen nachvollziehbar sei, weil dieser objektiv viel für Südtirol getan habe, hat Unterstaatssekretärin Boschi noch im Oktober 2014 öffentlich die Abschaffung der Sonderautonomien gefordert. Zudem ist sie sehr umstritten in der eigenen Partei und unter starkem Druck wegen der Probleme der Banca Etruria in der Toskana, in der ihr Vater seinerzeit Vizepräsident war. „Dass PD Chef Renzi seine Vertraute Boschi nicht in der Toskana , sondern in einem „sicheren“ Wahlkreis in Südtirol unterbringen will, ist verständlich, dass die SVP bei diesem Spiel mitmacht, ist unverzeihlich“, so Brugger.

Die Dankbarkeit für die vielen verabschiedeten Gesetzesbestimmungen für Südtirol hätten die Vertreter der SVP in Rom schon mehr als ausreichend durch treue Unterstützung der PD Regierungen zum Ausdruck gebracht, jetzt auch noch delikate Personalprobleme für Renzi und seine Vertrauten zu lösen, geht entschieden zu weit. Bisher war es immer Maxime der SVP, sich als seriöse Minderheitenpartei in Italien nicht in die inneren Angelegenheiten gesamtstaatlicher Parteien einzumischen, so abschließend Brugger.

LESEN SIE AM SAMSTAG IN DER PRINT-AUSGABE:

  • Wie Senator und SVP-Vizeobmann Karl Zeller die Entscheidung der SVP rechtfertigt.
Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (27)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen