Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Neuer Ortsausschuss

Neuer Ortsausschuss

Thomas Rizzolli und Simone Buratti wurden bei der diesjährigen Ortsversammlung des hds – Handels- und Dienstleistungsverband Südtirol als Ortsobleute von Bozen bestätigt.
 
Bei der vor kurzem im hds-Sitz am Bozner Boden stattgefundenen Ortsversammlung wurde auch der neue 15-köpfige Ortsausschuss gewählt, der für die nächsten fünf Jahre die wirtschaftlichen Geschicke der Handelstreibenden und Dienstleister in der Landeshauptstadt begleiten wird.

Diesem gehören neben den beiden Ortsobleuten auch Eva Ritter, Andreas Eccel, Sandro Pellegrini, Francesco Straudi, Werner Gramm, Luciano Giovanelli, Harald Mengin, Alessandro Ruvidotti, Peter Gutweniger, Dado Duzzi, Santo Gabriele, Sieglinde Romen und Patrizia Oberhauser an. hds-Präsident Walter Amort dankte den Ortsobleuten und dem Ortsausschuss für ihren ehrenamtlichen Einsatz im Sinne der Entfaltung und Entwicklung des Handels und der Dienstleistungen in Bozen.

Die beiden Ortsobleute unterstrichen in ihrem Tätigkeitsbericht die vielen Events der vergangenen Jahre.

„Mit verschiedenen Aktionen war es uns ein Anliegen, die Stadt lebendig zu gestalten“, so Buratti. Auch mehrere Anliegen der Kaufmannschaft konnten durchgesetzt werden, wie etwa die Reinigung der Lauben, das Thema der offenen Geschäftstüren oder die unbürokratische Eröffnung von temporary shops. Rizzolli betonte hingegen, dass in Zeiten des wachsenden Onlinehandels die Faktoren Service, Beratung, Erreichbarkeit und Mobilität sowie kundenfreundliche Parkraumbewirtschaftung immer wichtiger werden.

„Gerade im Hinblick auf die vielen bevorstehenden Großbaustellen in der Stadt ist es wichtig, dass eine weitgehend problemlose Mobilität weiterhin gewährleistet wird“, so Rizzolli. Grundsätzlich wünsche er sich einen fairen Wettbewerb im Handel und dazu gehöre auch, dass die Regeln für alle gleich gelten und von allen Anbietern im Handel– ob groß oder klein – auch eingehalten werden.

Im öffentlichen Teil der Ortsversammlung begrüßte Gemeinderatsmitglied und Beauftragter für den Handel, Sebastian Seehauser, die Anwesenden und betonte, wie wesentlich der Dialog und der ständige Austausch mit der Berufsgruppe sei, um Themen voranzubringen. Ein besonderes Anliegen sei auch ein effizientes Leerstandmanagement. Abschließend wurde das Thema „Die Rolle der Technologie und der Kommunikation in der Mobilität“ vorgestellt.

Projektverantwortlicher Roberto Cavaliere von der IDM Südtirol hob dabei hervor, wie die Mobilität in Bozen mit der geeigneten Technik verbessert werden könnte. Durch Informationen mittels Applikationen in Echtzeit über Verfügbarkeit von Parkplätzen oder Fahrzeiten könnten etwa Verkehrsflüsse optimiert werden und das mit wenig Aufwand und geringen Kosten.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen