Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die geschnappte Unfalllenkerin

Die geschnappte Unfalllenkerin

Die Stadtpolizei Bozen hat eine Autolenkerin identifiziert, die vor Weihnachten in der Buozzi-Straße eine Radfahrerin angefahren hat.

In der Buozzistraße in Bozen war vor Weihnachten eine 46-jährige Frau, die auf dem Fahrrad unterwegs war, von einem Auto gestreift worden. Die Radfahrerin stürzte und zog sich mittelschwere Verletzungen zu.

Die Frau, die am Steuer des Pkw saß, setzte ihre Fahrt fort, leistete nicht Erste Hilfe.

Nach der Analyse der Aufnahmen der verschiedenen Überwachungskameras konnte die Stadtpolizei den Wagen auf einem Parkplatz außerhalb der Stadt finden und die Unfalllenkerin nun identifizieren.

Beim Pkw handelt es sich um einen Audi, an dem die Unfallspuren noch sichtbar waren. Als Lenkerin des Unfallwagens wurde eine 20-jährige Frau aus Mazedonien überführt, die nun wegen unterlassener Hilfeleistung angezeigt wurde. Der Wagen gehört einem Familienangehörigen der jungen Mazedonerin.

Auf diese Straftat steht eine Haftstrafe von sechs Monaten bis drei Jahren. Außerdem ist die Frau für mindestens anderthalb Jahre ihren Führerschein los.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • kleinlaut

    Man wird langsam gezwungen eine Kasko Versicherung abzuschließen da offensichtlich viele Ausländer ohne Versicherung unterwegs sind. Wenn man das Pech hat in einen Unfall verwickelt zu werden den einer dieser „Mitbürger“ verschuldet hat, bleibt man leider auf dem Schaden sitzen. Anscheinend passiert das gar nicht so selten.

  • goggile

    wieso werden die Daten vom neuen trappele das gleich sieht ob jemand nicht versichert ist nicht veröffentlicht? angst dass dann noch mehr wut auf die aufgezwungenen illegalen herrscht?

  • thefirestarter

    Die totale Überwachung. Big Bastard Brother is watching you!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen