Du befindest dich hier: Home » News » „Illegale Impf-Kampagne“

„Illegale Impf-Kampagne“

Foto: 123RF.com

Laut BürgerUnion ist die 150.000 Euro teure Impfkampagne des Sanitätsbetriebes illegal – weil Warnhinweise vor Impfstoff-Schäden fehlen.

„Die 150.000 Euro teure Impfkampagne der Südtiroler Landesregierung und des Südtiroler Sanitätsbetriebes ist wahrscheinlich illegal, weil Warnhinweise vor den Nebenwirkungen von  Impfstoffen fehlen und die Testimonial-Regelung für Werbung durch bekannte Persönlichkeiten verletzt wird“, so der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, in einer Aussendung am Sonntag.

„Zudem wird der einstimmige Beschluss des Südtiroler Landtages vom 07. Juni letzten Jahres verletzt, in dem eine umfassende und ausgewogene Aufklärung über das Impfen verlangt wird, also auch die kritische Betrachtung mit einfließen muss.“

Impfstoffe seien Medikamente, die nicht in Automedikation verabreicht werden können.

Nachdem in Südtirol nur eine bestimmte Art von Impfstoffen von spezifischen Pharmaunternehmen eingesetzt werden, sei die Impf-Werbekampagne des Sabes auch ohne Nennung der Impfstoffe eine Kampagne, die für spezifische Impfstoffe und Pharmaunternehmen wirbt, argumentiert Pöder.

Andreas Pöder

Die BürgerUnion fordert die Landesregierung zum sofortigen Stopp der Impfkampagne des Südtiroler Sanitätsbetriebes auf, bis die rechtlichen Fragen geklärt seien.

„Zudem“, so Pöder, „sollten die Verantwortlichen für die Impfwerbekampagne, allen voran Sabes-General Schael und Landesrätin Martha Stocker die bisher entstandenen Kosten für die illegale Impfwerbekampagne aus eigener Tasche bezahlen.“

Andreas Pöder nimmt Bezug auf EU-Direktiven, laut denen  Medikamentenkampagnen  und Medikamentenwerbungen – unter die auch die Impfkampagnen fallen – grundsätzlich einer strengen Regelung und strengen Auflagen unterworfen seien. „Es müssen Warnhinweise auf Nebenwirkungen eingebaut werden, und ohne klare Genehmigungen dürfen auch Impfkampagnen nicht so ohne weiteres durchgeführt werden.“

Wenn überhaupt eine Impfwerbekampagne durchgeführt wird, so muss auch der Warnhinweis in die Werbung eingebaut werden, dass Impfungen Schäden hervorrufen können, so die BürgerUnion.

Mehr noch:

Laut Direktiven des Sanitätsministeriums und auch laut Gerichtsurteilen dürften zudem Angestellte des Sanitätswesens wie Ärzte überhaupt keine Werbemaßnahmen für Medikamente oder Medikamentenkampagnen durchführen.

Damit sei auch die Werbekampagne durch den in der Impfkampagne mit auftretenden Primar am Brixner Krankenhaus nicht gesetzeskonform, so die These der BürgerUnion.

Auch Einbauen von Laien, die fachlich keine Eignung hätten, sich über die Auswirkung von Impfungen oder Nicht-Impfungen öffentlich in einer Werbekampagne zu äußern sei ebenso rechtlich zweifelhaft. Pöder:

„Wie kann zum Beispiel die ältere Dame deren Großvater verstorben ohne jegliche fachliche Eignung in einer öffentlich finanzierten Werbekampagne behaupten, an welcher Krankheit ihr Großvater verstorben ist und dass ihr Großvater mit einer Impfung die Krankheit nicht bekommen hätte?“

Pöder wird gegen die Impfwerbekampagne des Landes eine Eingabe bei der Staatsanwaltschaft gegen Landesregierung und Führung des Sanitätsbetriebes einreichen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (38)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • lillli80

    Herr Pöder, sind Sie nicht auch ein Laie ohne fachliche Eignung?
    mfg

    • yannis

      Mag sein, trotzdem hat Herr Pöder aus rechtlicher wie auch aus ethischer Sicht, absolut recht !

      • mannik

        Nein hat er nicht. Mit der Kampagne wird ja nicht für ein bestimmtes Arzneimittel geworben, sondern für eine gesundheitliche Prophylaxe. Nur die Werbung für Medikamente wird von der EU und von italienischen Gesetzen geregelt und nur für diese gilt die ALLGEMEINE Angabe von Nebenwirkungen.
        Bei den Arzneimitteln ist beispielsweise Werbung nur für so genannte farmaci da banco erlaubt, also solche für die es keine Verschreibungspflicht gibt.
        Wenn jetzt Pöder behauptet, es sei dasselbe, weil es nur einen Hersteller gibt, ist er wieder gewaltig auf dem Holzweg (es gibt nämlich mehrere) und offensichtlich auf Stimmenfang.

        • goldie

          Es gibt insg. 9 Impfstoffhersteller. Der Sanitätsbetrieb hat aber einen Vertrag mit 2 Impfstoffhersteller abgeschlossen. Die Bestätigung hierzu finden Sie auf der Internetseite des Sabes.

          • roadrunner

            War die Marke und Hersteller der zwei Produkte erkennbar?

          • mannik

            Ja Goldie, und aus der Kampagne geht der Name des Herstellers und des Produkts hervor, oder? Nehmen Sie sich das Gesetz her und versuchen Sie zu verstehen was der Unterschied zwischen Produktwerbung (die verboten ist, wenn es verschreibungspflichtige Medikamente sind) und einer Sensibilisierungskampagne ist.

          • goldie

            Ich beziehe mich nicht auf die Kampagne. Bitte lesen Sie noch einmal meinen Post! Immer mit der Ruhe.
            Ich habe lediglich geschrieben, dass der Sabes einen Vertrag mit 2 Impfstoffherstellern abgeschlossen hat. Von dem her ist die Auswahl begrenzt. Und ich habe auch nicht gesagt, dass bei der Kampagne Werbung für bestimmte Hersteller gemacht wird. Brauch man auch nicht, wenn man keine Wahl hat.
            Also mal tief durchatmen ..

          • roadrunner

            Was hat dann Ihr erster Post für einen Sinn? Ist doch normal, dass Verträge abgeschlossen werden, das fängt bei der Krankenhauswäscherei an und hört bei der Putzfrau auf. Man kann schlecht 9 Verträge abschließen, das wäre rechltich nicht möglich und würde keine Rabatte zulassen.
            So gesehen, verstehe ich das Problem nicht.

        • franz

          mannik
          Auf dem Holzweg befindest Du Dich, wie immer falsche behauptungen, keine Ahnung von Recht und Gesetz aber ein große Klappe,niveaulose Beleidigungen und nivealosen Unfug.
          Recht hat er der Pöder !

          • mannik

            Mr. Fake News Stangl Franz hat wieder alles kapiert. Lesen Sie wie die Gesetzeslage ist Sie Vollpfosten, vielleicht verstehen Sie dann den Unterschied zwischen Produktwerbung und Informationskampagne.

    • lillli80

      da ist ja wieder mal einer gscheider als der andere….alle wissen alles nur die anderen wissen nichts…

  • franz

    Recht hat er, der Pöder !

    • ahaa

      Leider hat er Recht der Pòder und mannik hat wieder einmal etwas gelernt. 🙂

      • roadrunner

        Bei was hat er Recht?

        • franz

          Recht hat Pöder auf jedenfall, wenn er gegen die Impfwerbekampagne des Landes eine Eingabe bei der Staatsanwaltschaft gegen Landesregierung und Führung des Sanitätsbetriebes einreicht
          In der Sache wird gegenen Falls das Gericht euntscheiden..

          • roadrunner

            Recht hätte er, wenn das Gericht dies bestätigen würde. Andernfalls spricht Pöder „Recht“ aus, doch da er ein Laie ist, kann er nicht beurteilten ob die Kampagne rechtens ist oder nicht. Insofern hat er nicht recht, denn sonst könnten Franz, Luis, Roadrunner, Mannik oder sonst wer ja Recht sprechen und es bräucht keine Gerichte bzw. Expertem mehr.
            Man kann nur mutmaßen, doch wenn Pöder spricht, dass die Kampagne von Produktwerbung spricht, dann sollte anzunehmen sein, dass das Produkt für Jedermann klar erkennbar ist, sonst kann es sich schwer um Produktwerbung handeln, nicht wahr? Haben wir es ihr wieder mit Wählertäuschung zu tun und da bringt sich jemand in Stellung für die Wahlen?

      • mannik

        Nein hat er nicht. Es besteht ein Riesenunterschied zwischen Produktwerbung und Sensibilisierungskampagne. Das Verbot verbietet Produktwerbung. Aber das weiß der gute Pöder ganz genau, nur weiß er auch, dass ihm die Impfgegner wieder auf den Leim gehen. Sie auch sehe ich. Beim Franz wundert’s mich nicht…

  • franz

    @mannik
    Wie geschrieben mannik keine Ahnung von Recht und Gesetz, aber eine große Klappe niveaulosen Lügen und Beleidigungen und unwahre Tatsachenbehauptungen..
    Wie beispielsweise zum Thema:: “marsch auf Rom“
    http://www.tageszeitung.it/2017/09/13/marsch-auf-rom/
    Wie geschrieben
    Was Dich betrifft:“ Diabolico“, dunque il ciclo perverso con cui il soggetto gestisce la sua vita. Non crescendo, continui a sguazzare nello stesso errore, e in tutti gli altri successivi .[..]
    was Du mit Deinen Unwissen unwahren Tatsachenbehauptungen immer wieder nachweislich beweist.
    Abgesehen davon, dass Du augenscheinlich ein ungebildeter niveauloser Ochse bist der andere beleidigt und verleumdet..
    Anstatt mit konkreten Fakten zu argumentieren. ein Armutszeugnis.
    Du erkennst nicht einmal den Unterschied zwischen primär und sekundär Kompetenzen des Landes.
    http://www.buergernetz.bz.it/de/ueber-suedtirol/zustaendigkeiten.asp
    mannik
    12. November 2017 um 08:37
    http://www.tageszeitung.it/2017/11/10/der-widerstand-wirkt/#comment-358422
    Bergmann ist KEIN Arzt! Schon diese Aussage von Bergman sollte hellhörig machen „This video is for all those ignorant people who refuse to look at the research proving that vaccines are dangerous and ineffective“.
    @mannik
    „This video is for all those ignorant people“
    Das betrifft wohl in erster Linie Ignoranten wie “ mannik“ Du beweist es immer wieder mit Deinen falschen unwahren Behauptungen und Lügen.
    Abgesehen davon, dass Du ein ungebildeter unwissender niveauloser Sprücheklopfer bist der andere beleidigt,als Ignorant bezeichnet und selbst ein Ignorant bist.

  • drago

    „Laien, die fachlich keine Eignung hätten, sich über die Auswirkung von Impfungen oder Nicht-Impfungen öffentlich ……. zu äußern“.
    Ist das nicht genau das, was Pöder und Konsorten die ganze Zeit tun?

  • franz

    Laien wie mannik die fachlich keine Ahnung haben,agieren vermutlich nur um Lobbyarbeit für die Pharmaindustrie zu betreiben.
    Wenn dieses Impfgesetz rein zum Schutz ( ohne finenziellen Hintergedanken sprich Lobby ) der Bevökerung iniziert hätte, dann müssten zuerst einmal Immigranten geimpft bzw. einen Gesundheitsckeck up unterzogen werden werden, welche gefähliche Krankheiten mit bringen.

  • petersageraeugstamalbis

    Ich selber bin Vater 2 Töchter eine ist geimpft und eine ist nicht geimpft.
    Die Geimpfte hat ein ADHS welches ganz sicher aus der Impfung entstanden ist und die nicht geimpfte hat ausser gelegentlich eine Erkältung nichts.
    Ich möchte Sie von herzen dazu auffordern selber zu starten mit der Recherche betreffend den Impfungen.
    Wir hatten noch nie so viele Kinder welche Krank sind wie heute. In den USA hat bald jedes 30 Kind Autismus und schon jeder 15 schwarze Junge hat Autismus. In den USA sind über 54% der Kinder schwer chronisch Krank, alles gemäss CDC (BAG von den USA).
    Hier in der Schweiz wird das Kinderspital von Zürich 3 mal so gross wie heute und es kommen bis zu 250 Notfälle zum Kinderspital pro Tag. Die Einweisung von Kindern in die psychiatrischen Klinken ist 10 mal höher als vor 10 Jahren! Wir haben gut 300’000 Kindern mit sogenannt seltenen Krankheiten und gegen 50’000 mit Epilepsien.
    Wir haben auch Beweise, dass in den Impfstoffen zu viele Giftstoffe sind wie Aluminium und weiter Schwermetall Nano Partikel.
    Hier sehen wie was Prof. Christopher Exley ganz neu in seiner Studie über Aluminium und Autismus und bis zum Tod von Kindern geforscht hat.
    Könnten Sie mal diese Studie Lesen und den Video anschauen, bitte geben sie sich einen Schupf und machen sie dies, auch im Namen Gottes.
    http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0946672X17308763
    https://www.youtube.com/watch?v=cFW9w7wOxg8
    Hier sehen sie noch 144 Studien die Beweisen, dass Impfungen zu Autismus führt und vielen weiteren schweren Krankheiten.
    https://de.scribd.com/doc/220807175/144-Research-Papers-Supporting-the-Vaccine-Autism-Link

    Alle diese Untersuchungen werden von allen Regierungen der Welt und allen Medien der Welt ignoriert obwohl dieses Wissen diesen Stellen zugestellt wurde.

  • petersageraeugstamalbis

    Könnten Sie mal diese Studie Lesen und den Video anschauen, bitte geben sie sich einen Schupf und machen sie dies, auch im Namen Gottes. Nur Antichristen und Anti Jesus Menschen sind auch grosse Impfbefürworter und wollen allen Kindern das Gift in den Körper spritzen lassen.

    http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0946672X17308763

    https://www.youtube.com/watch?v=cFW9w7wOxg8

  • petersageraeugstamalbis

    Impfungen sind giftig, danke Herr Pöder.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen