Du befindest dich hier: Home » Politik » „Magst ein Busen-Foto?“

    „Magst ein Busen-Foto?“

    Die heiße Sauna-Debatte in Südtirol: Was die F-Abgeordnete Tamara Oberhofer macht, wenn ihr ein Mann in der Sauna auf den Busen starrt.

    TAGESZEITUNG Online: Frau Oberhofer, Sie haben ehrlich nichts dagegen, wenn Sie in der Sauna von Männern begafft werden?

    Tamara Oberhofer: Ich gehe selbst gerne in die Sauna. Etwas ist das Schauen, etwas ist das Gaffen. Aber es ist schon so: Frauen schauen nicht weniger als Männer.

    Sie empfinden das Schauen nicht als Belästigung?

    Ich gehe meist mit Freundinnen in die Sauna. Ich habe noch nie erlebt, dass sich eine meiner Freundinnen beschwert hätte, nur weil ein Mann sie angeschaut hat.

    Wo setzen Sie die Grenzen zwischen Schauen, Gaffen und Belästigung?

    Wenn in der Sauna noch viele Plätze frei sind und ein Mann sich ganz nahe an mich heransetzt, mir also körperlich nahetritt, oder wenn er mir in der Dusche bedenklich nahekommt, dann geht das zu weit.

    Ihre Aussagen haben bei den Grünen für Empörung gesorgt …

    Ja, sie sagen, als Frau sollte man solche Sachen nicht sagen. Ich empfinde es aber als Kompliment, wenn ein Mann mich anschaut. Ich würde mir eher Sorgen machen, wenn mich die Männer nicht mehr anschauen, denn das hieße, dass ich nicht mehr attraktiv bin. Freilich: Es gibt Menschen, die ein Problem mit der Nacktheit haben …

    Die sollten die Sauna meiden?

    Nicht alles, was man gern tut, kann man machen. Ich würde auch gerne auf Berge steigen, kann dies aber nicht tun, weil ich Höhenangst habe.

    Ganz konkret: Was machen Sie, wenn Ihnen ein Mann in der Sauna ständig auf den Busen starrt?

    Wenn er mir auf den Busen starrt? Dann täte ich ihm sagen: Ich kann dir gerne ein Foto von meinem Busen geben.

    So cool sind Sie?

    Die Sauna ist nun einmal ein Nacktbereich, ich bin da flexibler. Ich wette, dass viele Frauen es als Kompliment empfinden, wenn ein attraktiver Mann sie anschaut. Die Augen sind zum Schauen da, hat es bei mir daheim immer geheißen. Der Ehrlichkeit halber muss man auch sagen: Es gibt auch Männer, die von Frauen in der Sauna belästigt werden …

    Indem sie …

    Indem die Frauen bewusst provozieren. Ich habe das selbst erlebt. Da legen sich Frauen vor einen Mann hin – und der Mann sollte dann wegschauen. Wenn er wegschaut, ist die Frau beleidigt, wenn er hinschaut, ist es unsittlich. Das Ganze ist lächerlich.

    Interview: Artur Oberhofer

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (20)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • yannis

      >>>>Ihre Ausagen haben bei den Grünen für Empörung gesorgt………..

      Ist ja auch kein Wunder bei den Weibern (LesbIschen Männerhasserinnen) der Grünen,
      Da können Männer nur froh sein dass man sie NUR angezogen ob ihres politischen Unsinn- Geschwätze (noch) noch ertragen muss.

      • george

        Wieso sollen die grünen Frauen lesbisch sein und woran ist das bewiesen? Erfindet doch nicht immer Sachen, die doch nicht faktisch nachweisbar sind. Lesben gibt es in jeder politischen Strömung und „schioche“ auch. Hier in dem Ausgangsartikel wurde nur kolportiert, was draußen in der Sauna oder anderswo so abgeht und worüber sich andere aufregen. Nur das hat Foppa aufgegriffen und durchaus nicht in etwa die Stimmung der Grünen dargelegt. Also blleibt sachlich, Leute, schweift nicht vom Thema ab und zieht nicht immer wieder einseitig über jemand her, der/die nur die Stimmung einer Gruppe von außen aufgreift.

        • andreas

          Es haben sich wohl 2 – 3 Tussis bei Foppa beschwert und diese erfindet sich ein landesweites Problem dazu.
          Geht so grüne Politik?
          Denen sind ernsthaft die Themen ausgegangen und bei der Sparkasse kuschen sie, bezeichnend….

    • zusagen

      Ich finde es nett dass neben den vielen ernsten Themen auch mal darüber geredet und gelacht wird.
      Eine Sauna sollte aber für Männer und Frauen gemeinsam offen bleiben, das sehe ich genauso. Jede und jeder der nicht begafft werden möchte kann jederzeit zum Handtuch greifen. Dann wird es auch ganz schnell beim kurz schauen bleiben.
      Wenn nicht, liegt das Problem mit Sicherheit woanders

    • rota

      fehlts im Kopf hat der gesamte Körper zu leiden – alte Volks Weisheit.
      Manche würden deshalb am liebsten auch Dresscode in der Sauna beibehalten und mit Krawatte ins Bett gehen.

    • zusagen

      jetzt haben sie endlich ihren Frauentag und jetzt fehlen ihnen die Männer dafür 😉

    • realist

      Gott sei dank, dass es uns so gut geht, dass man Probleme suchen muss.
      Irgend wie beruhigend, wenn Politikerinnen wie Frau Oberhofer so denken.
      Hab schon befürchtet, dass Foppa das Mas aller Politikerfrauen sein könnte.
      Gott sei dank, gibt es Frauen in unserer Politiker-Welt hier in Südtirol, die noch wählbar sind.

      • george

        @realist
        uch füär ie gilt, w ich oben geschriebe habe. Das ist nicht das Maß von Frau Foppa oder der Grünen, sondern vieler Stimmen von außen, die sie aufgegriffen hat. Dabei bin ich ja auch kein Grüner, der das verteidigen müsste, da ich auch nicht in die öffentliche Sauna gehe. Aber Sachlichkeit fordere ich trotzdem ein.

        • realist

          Frau Foppa zeichnet sich immer öfter für Ihre unzeitgemäßen Äußerungen aus.
          Da sie hier der einzige sind die Foppa unterstützen, können das nicht so viele Stimmen von außen gewesen sein.
          Unsachlichkeit zeichnet sich dadurch aus, wenn man für sein Verhalten immer andere dafür heranzieht.
          Es wird sich ja bald herausstellen, wie viele auf Frau Foppas Welle mit schwimmen.

    • george

      Korrektur des zu schnell Gedruckten: Auch für Sie gilt, was ich oben geschrieben habe………..

    • petersageraeugstamalbis

      Übrigens denke ich zu diesem Thema genau wie Herr Andreas Pöder in seinem Interview zur Sauna.

    • ahaa

      Ich mòchte auch eine getrennte Sauna.
      Alle lachen mich immer aus.Da hilft nur vorher eine Viagra. 😉

    • sepp

      un wen sich jemand begafft fühlt in er Sauna noa soll er in Beichtstuhl giehn un rinnen bleiben bis er schwitzt

    • tiroler

      Alles klar, so oder anders. Aber was haben Frauen, mit der Intelligenz von Foppa und Oberhofer im Landtag verloren?
      Kann mir das jemand erklären?

    • morgenstern

      Das Gaffen lässt sich nur damit erklären, dass sich im abgehalfterten Zustand so manches ganz anders darbietet als die Männer Fantasie es sich im Vorfeld ausgemalt hat.

    • zeit

      Liebe Frauen.
      Seid bitte nicht so egoistisch und lasst euch anschauen,
      denn ihr seid alle schön,hauptsächlich beim schwitzen.
      wenn männer die frauen nicht mehr anschauen, stimmt was nicht

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen