Du befindest dich hier: Home » News » „Kind wird nicht geimpft“

    „Kind wird nicht geimpft“

    Der aus dem KG ausgeschlossene Junge (Foto: Pöder)

    Die Eltern des aus dem Kindergarten ausgeschlossenen Buben aus Calceranica wollen das Kind nicht impfen lassen.

    Der Fall des Buben aus Calceranica, der aus dem Kindergarten ausgeschlossen wurde, beschäftigt die Menschen in der Region Trentino-Südtirol.

    Es gibt Neiigkeiten: Der Bub darf zwar am Montag wieder den Kindergarten besuchen, aber die Eltern – so weiß Andreas Pöder von der BürgerUnion – lassen das Kind nicht impfen.

    In einer Aussendung schreibt Pöder am Samstag:

    Im Zusammenhang, mit dem in Calceranica al Lago zeitweise vom Kindergarten ausgeschlossenen Kind, wird in manchen Medien vermeldet, dass das Kind ab Montag wieder zugelassen wird, weil die Eltern einen Impftermin vereinbart hätten.

    Das ist falsch.

    Die Eltern sind Impfgegner, und werden sicherlich keine Impfung vornehmen. 

    Richtig ist: Im Trentino gibt es eine bestimmte Prozedur, zur Anwendung des Impfdekretes.

    Das Kind war ausgeschlossen worden, weil die Eltern diese Prozedur angeblich nicht eingehalten hätten, Obwohl sie eine Dokumentation vorgelegt hatten.
    Das Kind wird ab Montag wieder zugelassen, weil die Behörden anerkannt haben, dass die bisher Prozedur doch eingehalten wurde beziehungsweise wird.

    Alles weitere sind dann Entscheidungen der Eltern.“

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (33)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • petersageraeugstamalbis

      Das ist bald schlimmer als in China oder einer Diktatur.

    • mannik

      Herr Pöder, haben Sie den Eltern erklärt, dass ihr Kind dann halt im kommenden Jahr ausgeschlossen wird?

    • franz

      @mannik
      Wieso sollte das Kind kommenden Jahr ausgeschlossen werden, bis dann gibt es das Derkret Lorenzin nicht mehr.
      Red docjh nicht immer den selben Müll.

      • mannik

        Wenn das Dekret gekippt wird, dann wird es eben eine neues geben, das den Vorgaben des Verfassungsgerichts Genüge tut. Dass es die Impfpflicht braucht, darüber ist sich die Mehrheit im Parlament einig.

    • ahaa

      Einen privaten Kindergarten.Wàre das nichts?Fuck auf die sùdtiroler Schafbeitràge!Die Schule als nàchstes!Die ersten hier seit ihr nicht!Gibt es schon.
      Nur Lehrer die es drauf haben,bilden!Da brauch es auch weniger Stunden!

    • petersageraeugstamalbis

      https://www.youtube.com/watch?v=S8ixbGlHTTI

      Dr. John Bergmann erklärt perfekt wie es um die Gesundheit der Kinder steht, eine Katastrophe. Wichtig ist, dass wir die Verantwortlichen dieses Verbrechen mit der Staatsanwaltschaft und den Richtern hinter Gitter bringen.

      • mannik

        Bergman ist Chiropraktiker und „Naturheiler“, der u.a. angibt Alzheimer, Parkinson und Diabetes auf natürliche Weise heilen zu können. Beweise, die wissenschaftlicher Evidenz standhalten lieferte er bisher aber keine.
        Auf seiner Homepage Owners-guide.com steht im Kleingedruckten auch „The entire contents of this website are based upon the opinions of Dr. John Bergman. The information on this website is not intended to replace a one-on-one relationship with a qualified health care professional and is not intended as medical advice“. Von Bergmann stammt auch die Aussage „so it is vital that this imbalance be corrected using naturopathic and chiropractic methods.“ Hinter der Webseite steckt ein großer Markt.
        Sie bringen andauern Aussagen von Impfgegnern, dass diese einseitig sind leuchtet Ihnen in Ihrem Wahn schon ein, oder? Wie Sie aber an z.B. meinen Kommentaren unschwer erkennen können, beschäftigen sich Menschen, die dem Thema Impfen nicht grundsätzlich negativ gegenüberstehen, nicht nur mit Aussagen von Befürwortern. Das ist der große Unterschied.

        • goldie

          @mannik: wie schön, dass nur Sie in dieser Runde die wirklich glaubhaften Quellen haben.
          Alles was gegen Impfungen spricht wird von Ihnen ja als Verschwörungstheorie, Blödsinn, Schwachsinn oder Fake-News abgetan.
          Dann möchte ich Sie nun gerne etwas fragen und zwar wiso behaupten dann Menschen wie Dr. Wakefield, Dr.Montanari oder Dr.Gatti das Gegenteil? Wiso weisen jene auf die Gefahren hin? Was haben die davon? Riskieren doch ihre Zulassung, Existenz…

          • franz

            Mittlerweilen istmannik bekannt für seine Verschwörungstheorie, Blödsinn, Schwachsinn oder Fake-News und falschen behauptungen
            .Keine Ahnung von Recht , Gesetz bzw. zum Thema Impfen, nur eine große Klappe falsche Behauptungen Unterstellungen..
            Angesehen davon, dass er andere als Igrnoranten und Unwissende bezeichnet wobei er selbst ein Ignorant ist. 🙂

            • franz

              abgesehen davon……

            • mannik

              Stangl Franz, Ihr Kommentar ist so nützlich wie ein Kropf, wie immer. Ich weiß dass ich nichts weiß Franzl und das macht mich schlauer als Sie!

            • franz

              Dein eflaschen Behauptungen sind so nützlich wie ein Kropf
              Du weißt, dass Du nichts weißt, ja da hast Du recht einmal recht.
              Du gibst zu, dass Du nicht gerade der Schlaueste bist. 🙂

          • kalla

            Bitte hört endlich auf diesen Scharlatanen wie Gatti oder Montanari aufzuhorchen. Überprüft um Himmels Willen eure Quellen. Zu Bergman sag ich mal nix, wer den nicht selbst durchschaut ist auch nicht mehr zu helfen.
            Ich kopiere mal meinen Kommentar vom anderen Beitrag hier rein bis es auch das letzte Schäfchen gelesen hat: Diese Studie von Dr. Gatti und Montanari sieht im ersten Moment wirklich wissenschaftlich und seriös aus. Beim genauen Durchlesen fällt aber sofort auf, dass die gewählte Sprache in dem paper sehr emotional gewählt ist. Sowas findet man in keiner wissenschaftlichen Arbeit. Eine Studie veröffentlicht WERTUNGSLOS Ergebnisse und dessen Interpretation. Meinungsmache hat da nichts zu suchen.
            Dann schauen wir uns die Zahlen an: Angabe der gefundenen Nanopartikel ist einfach als Anzahl angegeben. Was sagt uns das? Sind das nun 100 Nanopartikel in 4ng in 5l oder worauf bezieht sich die Menge? Angaben ohne Volumenbezug sind nicht aussagekräftig und wie gesagt nichts weiter als Meinungsmache. Sie erinnern sich sicher noch, wie uns die Mathelehrer erklärt haben, wie wichtig es ist Einheiten anzugeben. Da sehen Sie mal ein Beispiel warum das so wichtig ist und zeigt am Ende nur wie professionell Frau Dr. Gatti arbeitet. Sowas passiert nämlich nicht einfach so aus Vergesslichkeit, sondern wird schon ganz bewusst so dargestellt, damit der Laje glaubt, dass es sich um ein schlimmes Ergebnis handelt. Suchen Sie sich eine Studie raus, wo das gleiche mit stinknormalen Leitungswasser durchgeführt wurde. Ich wette mit Ihnen, dass man hier genauso viele Nanopartikel finden wird;)
            Zudem wurde das ganze auf medcrave publiziert, was eigentlich schon Grund genug ist, dass man erst gar nicht zum Lesen anfängt. Wissenschaftliche Arbeiten können nicht einfach so publiziert werden, sondern werden vorher von anonymen, unabhängigen Reviewern bewertet und untersucht. Jeder Wissenschaftler kann Ihnen ein Lied davon singen, wie toll das ist, wenn de ganze Arbeit von oben bis unten durchleuchtet wird. Auf Medcrave werden dann meist die Arbeiten veröffentlicht, die dieser Beurteilung nicht standgehalten werden (was angesichts dieser Arbeit nicht weiter wundert). Her wird nichts nachgeprüft, sondern man kann einfach Hochladen und fertig. Mit Wissenschaft hat das nichts zu tun.
            Ich kann nur immer wieder betonen, bitte überlässt die Beurteilung solcher komplexen Themen den Fachleuten und das meine ich jetzt ehrlich nicht arrogant. Es ist nur durchaus verständlich, dass Leute, die nicht vom Fach sind solche Artikel wie von Herrn Monatanari und Gatti als seriös einschätzen. Das ist Meinungsmache mit System. Aber bestimmt kein fundierter Beweis für irgendwas.

            • kalla

              @goldie: Zu deinen Fragen: Was haben die davon? Riskieren doch ihre Zulassung, Existenz…
              Tja was die davon haben weiß ich nicht, den Ruf verliert man mit so einer unwissenschaftlichen Arbeit aber bestimmt.
              Nachdem Ihre Behauptungen aber in keinem peer-reviewed Journal veröffentlich wurde, weiß eh jeder vom Fach wie es um die Glaubwürdigkeit dieser Arbeit steht. Nur der Laje, der glaubt dass 5-8 Jahre Studium einem verlängerten Wochenende mit youtube gleichkommt fällt eben drauf rein.

          • mannik

            Wakefield, Gatti, Montanari… na klar. Aufwachen Goldie! Informieren Sie sich über die drei, dann fällt es Ihnen wie Schuppen von den Augen, falls Sie sich überhaupt informieren wollen.

    • franz

      @kalla
      Ich denk die größten Scharlatane sind Impflobbyisten denen es nur ums große Geld geht und mit einen verfassungsrechtlich bedenklichen Dekret den Bürgern mit eine Herdenschutzimpfung Massenimpfung die Pharmaindustrie zu unterstützen.
      http://www.tageszeitung.it/2017/11/10/der-widerstand-wirkt/#comment-358211
      Wie schon zum Thema :“ der-widerstand-wirkt “ geschrieben Wenn es den Impflobbyisten -Impfbefürwortern um die Gesundheit der Bürger gehen würde, würden sie die Impfung jener fordern die Krankheiten wie malaria, EHEC , Meningokokken des Typ X , Hepatisi, HIV, Läusefieber usw. mit der ( Migration ) Immigration aus Afrika mitbringen und verbreiten und damit die Ursache bekämpfen.
      http://www.tageszeitung.it/2017/11/10/der-widerstand-wirkt/#comment-358213

    • goldie

      Eben, sie verdienen nichts sondern riskieren alles und das ist der Punkt. Denken Sie dich mal darüber nach…..

      • kalla

        Soviel ich weiß lassen sich die Herrschaften sehr wohl was für ihre Vorträge zahlen. Man muss nur wissen wie man sich verkauft, erzählen kann man den Leuten ja anscheinend echt alles.
        Das Argument ist also schon mal ziemlich lächerlich goldie.

        • goldie

          Na ja, werden halt nicht von der Pharmalobby gesponsert und von irgendwas muss man ja leben. Zur Info: jeder Doktor der eine Impfung macht bekommt pro Impfung Geld und auch bei den Informationsveranstaltungen des Sabes bekamen die Experten einen Geldzuschuss.
          Zum schiesen dein Argument …;-)

          • kalla

            Na dann wenn eh jeder davon leben muss, woher dann ihre anfängliche Rechtfertigung? Bei den anderen ist es ok, bei den anderen nicht? Kann man jetzt auch dezent als Doppelmoral bezeichnen;)

            Ich bekomme keinen Cent dafür, dass ich hier reinschreibe. Habe auch überhaupt keinen persönlichen Vorteil, wenn 5 Leute mehr eine Impfung kriegen.
            Ich schreibe hier, weil ich mich mit der Thematik auskenne. Ich kenne die medizinisch-chemischen Hintergründe, die Zahlen, die Studien und die Vorteile der Impfung, welche ich mit reinem Gewissen vertrete. Ich kenne auch die Argumente der Impfgegner, welche aber leider sehr oft Fehleinschätzungen von Lajen sind und dann als absolute Wahrheit verkauft werden.
            Ich bin offen für eine Diskussion, die sachlich abläuft. Wenn ihr was behauptet, dann müsst ihr das aber auch belegen können. Wie oft habe ich euch hier im Forum schon nach Quellen gebeten, ich meine richtige Referenzen, keine youtube-links oder andere dubiose Internetseiten. Warum erhalte ich nie eine Antwort? Kommt ihr nicht einmal ein klein wenig ins zweifeln, dass es nicht 5 seriöse Quellen gibt, die eure Thesen stützen? Weltweit werden mehr oder weniger die gleichen Impfstoffe verabreicht. Werden überall unabhängig vor Zulassung noch mal vom Staat und Instituten überprüft. Wenn die Pharmafirmen jeden Arzt, jeden Politiker, jeden Forscher, jeden Wissenschaftler dieser Welt schmieren müsste, wären die schneller pleite als ihr schauen könnt.
            Kommt nicht einmal ein Zweifel auf, wenn Fachleute aller einer Meinung sind? Ich bin geimpft, werde auch meine Kinder impfen und rate auch meinen Freunden und Familie zur Impfung, warum um Himmels willen sollte ich meine eigenen Leute und mich in Gefahr bringen, wenn ich nicht persönlich davon überzeugt wäre? Glauben Sie ernsthaft der nette Hausarzt, der alle im Dorf kennt, spritzt den Kindern gefährliche Stoffe, weil er damit 2 Cent/pro Kind mehr verdient? Ach bitte, denken Sie doch mal nach.

            Also nochmal: Zeigen Sie mir Studien, die Ihre Thesen stützen, vielleicht habe ich ja wirklich irgendwo etwas verpasst und dann können wir gerne auf einer Augenhöhe diskutieren. Aber solange Ihr hier nur rumschreit wie kleine Kinder die auf Druck Recht haben wollen, kann euch keiner Ernst nehmen.
            Ich warte auf Ihre Quellen Goldie!

    • goldie

      Das wuerde ich ja tun, nur laesst man mich nicht…

      wie dem auch sein… Sie haben Ihre Meinung, ich meine.
      Ich akzeptiere Ihre Meinung.
      Eine Andere wird leider sowiso nur als Schwachsinn abgetan. Beleidigen koennen Sie andere… denken Sie mal darueber nach… viel Spass noch in Ihrer heilen Seifenblase…ich hoffe diese platzt nicht durch einen Impfschaden….

      • kalla

        Sehen Sie, sobald es konkret wird, laufen Sie weg, wie immer. So ist noch eine jede Diskussion mit einem Imofgegner zu Ende gegangen, genau der Punkt der mich am meisten aufregt.
        Ich habe eben geschrieben, dass man gerne eine Diskussion führen kann, aber dann bitte auf profunder Grundlage.

        Nachdem Sie sich an dieser Diskussion so rege beteiligen, bin ich doch davon ausgegangen, dass Sie sich zuvor genügend informiert haben und uns nun gerne an Ihren Informationsquellen teilnehmen lassen.
        Wer oder was hindert Sie daran? Ich bestimmt nicht.
        Ich warte immer noch…

    • goldie

      Wie schon erwähnt, ich kann Ihnen meine Quellen nicht mitteilen, da diese nicht freigeschalten werden. Wie soll ich da etwas belegen können???
      Ich kann Ihnen nur sagen, dass ich aus eigener Erfahrung spreche was das Thema Impfschäden betrifft, deshalb hoffe ich für Sie, dass Sie dabon verschont bleiben. Diskussionen enden oft schnell, da man erkennt, das man beim Gegenüber auf Granit beißt. Jeder muss seine eigenen Erfahrungen machen. Denn der beste Lehrer ist nich das Leben selbst.

    • goldie

      Der beste Lehrer ist das Leben selbst sollte es heißen.

    • goldie

      Ja danke! Ich weis auch nicht, ist eigentlich nur ein normaler Artikel im Ärtzeblatt.
      Ich wünsche keinem solch eine Situation durchleben zu müssen. Und am traurigsten ist dann noch, dass von allen Seiten ein Zusammenhang mit der Impfung ausgeschlossen wird, obwohl der Schaden innerhalb von 24 Stunden aufgekommen ist. Aber zum Glück sind keine bleibenden Schäden zurückgeblieben. Dies ist aber auch nicht der Schulmedizin zu verdanken sondern der Alternativmedizin, nach 4 Jahren Behandlungen. Denn außer dauernd Antibiotika zu verschreiben ist ihnen leider nicht viel eingefallen.

    • goldie

      Ich weis auch nicht wiso…
      Ja das wünsche ich keinem. Zum Glück sind keine Schäden zurückgeblieben, doch das ist nicht der Schulmedizin zu verdanken, sondern der Alternativmedizin, nach 4 Jahren Behandlungen. Denn außer dauernd Antibiotika ist ihnen nicht viel eingefallen.

    • goldie

      Und am traurigsten ist dann noch, dass ein Zusammenhang mit der Impfung ausgeschlossen wurde. Obwohl der Schaden binnen weniger Stunden nach der Impfung aufgetreten ist.

    • franz

      @kalla
      “Ich kenne auch die Argumente der Impfgegner, welche aber leider sehr oft Fehleinschätzungen von Lajen sind und dann als absolute Wahrheit verkauft werden.“ […]
      Ich bin kein Arzt, als Laje kann ich nur soviel sagen einige Impfungen sinnvoll sind wie die 4 Impfungen die es bisher gab.
      Ein totaler Schwachsinn ist aus meiner Sicht ( Als Vater ) z. B eine Impfung gegen Windpocken. Eine normale Kinderkrankheit ein paar Tage zu Hause und die Zukunft ist gerettet. ( was die Windpocken betrifft ) Ich wie wohl viele Impfgegner sind gegen diese Herdenschutzimpfung – Massenimpfung mit Strafmaßnahmen.erlassen mit einen verfassungsrechtlich bedenklichen Dekret.
      ( Das Verfassungsgericht wird sich am 21.11.2017 damit beschäftigen )
      Wie schon geschrieben wenn man die Bürger schützen möchte müsste man die Ursache bekämpfen, sprich Immigranten einen Gesundheitsckeck up unterziehen und bei Gefahr impfen oder Isolieren.
      Schließlich bringen gerade Immigranten ( Migranten ) aus Afrika die gefährlichsten Krankheiten mit und verbreiten sie. ( Wie Malaria – EHEC, Meningokokken des Typ X, Hepatis, Masern und die Zanzara ) Chikungunya :
      Wie selbst Geundheitsministerin Lorenzin in einen Runschreiben vom 27.12.2016 schreibt. http://www.salute.gov.it/portale/news/p3_2_1_1_1.jsp?lingua=italiano&menu=notizie&p=dalministero&id=2785

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen