Du befindest dich hier: Home » Sport » Der neue HCP-Trainer

    Der neue HCP-Trainer

    Petri Mattila

    Der neue Trainer der Wölfe ist nun in Bruneck angekommen: Petri Mattila soll die gute Entwicklung der jungen HCP-Spieler fortführen. 

    Der neue Trainer der Wölfe kommt aus dem hohen Norden. Petri Mattila ist 47 Jahre alt und war immer in seinem Heimatland Finnland tätig. Mattila kann mehrere Stationen auf höchstem Niveau aufweisen und war bereits Trainer in der höchsten finnischen Liga (Liiga, ehemals SM-Liga) bei Tappara Tampere und KooKoo. Ebenfalls betreute Mattila als Headcoach HoKi und KooKoo in der “Mestis-Liga”, nachdem er den klassischen Weg über die verschiedenen Juniorenligen in Finnland ging. Internationale Erfahrung sammelte der bereits in Bruneck angekommen Coach mit der U18 Nationalmannschaft seines Landes (2002).

    Nun kommt der finnische Übungsleiter zum HC Pustertal und wird sich umgehend auf die Arbeit stürzen. Der sportliche Leiter des HCP, Michael “Mitch” Pohl, zum Neuzugang: „Petri Mattila hat als Coach Erfahrung auf hohem Niveau und soll die gute Entwicklung unserer jungen Spieler fortführen. Überdies wird er in das Nachwuchsprogramm eingebunden.“

    Die Nationalmannschaftspause kommt gerade recht für Petri Mattila, um sein neues Team persönlich und per Videostudium kennen zu lernen. Die erste Nagelprobe für Armin Helfer und Co. steht gleich mit dem Dienstag 14.11. an: Die Rittner Buam, überlegener Leader der AHL-Tabelle, gastieren in Bruneck.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen