Du befindest dich hier: Home » Politik » „Chance für Südtirol“

    „Chance für Südtirol“

    Der Landesparteivorstand der Südtiroler Freiheitlichen hat sich in einem Grundsatzbeschluss dafür ausgesprochen, das Projekt einer doppelten Staatsbürgerschaft für Südtiroler auf allen Ebenen uneingeschränkt und aktiv zu unterstützen.

    Bildungs- und Kulturreferent Otto Mahlknecht dazu: „Die Möglichkeit für Südtiroler, die österreichische Staatsbürgerschaft zu beantragen, würde die Zugehörigkeit zur deutsch-österreichischen Volks- und Kulturgemeinschaft wesentlich stärken. Die Entwicklung von deutschsprachigen italienischen Staatsbürgern hin zu österreichisch-italienischen Doppelstaatsbürgern brächte die kulturelle Identität der Südtiroler auf eine neue Ebene. Auch die Beziehung zwischen dem Mutterland Österreich und Südtirol würde noch weiter gefestigt. Durch den Erfolg unserer Schwesterpartei FPÖ bei den österreichischen Nationalratswahlen am 15. Oktober 2017 bekommt das Projekt wieder neue Aktualität, da die FPÖ stets zu den überzeugtesten Befürwortern der Südtiroler Anliegen und der Doppelstaatsbürgerschaft im Besonderen war und ist.“

    Landesparteiobmann Andreas Leiter Reber ergänzt: „Wir Freiheitlichen haben das Projekt „Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler“ von Anfang an mitgetragen. Die österreichische Staatsbürgerschaft für die Südtiroler bedeutet eine zusätzliche Absicherung der Autonomie, aber auch einen Motor für eine mögliche Eigenstaatlichkeit.“

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (18)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • rational4.0

      Täufer kümmert euch um sinnvolle zukunftsweisende Themen. Heute geht es uns gut! Aber was macht die Globalisierung und andere Realitäten mit uns! Sucht auf solche Themen eine Antwort! Zu komplex? Dann erkältet uns einfach wie das mit der doppelten Staatsbürgerschaft gehen soll wenn die Mehrheit der Österreicher das nicht will!

    • rational4.0

      Träumer kümmert euch um sinnvolle zukunftsweisende Themen. Heute geht es uns gut! Aber was macht die Globalisierung und andere Realitäten mit uns! Sucht auf solche Themen eine Antwort! Zu komplex? Dann erkältet uns einfach wie das mit der doppelten Staatsbürgerschaft gehen soll wenn die Mehrheit der Österreicher das nicht will!

    • einereiner

      Bravo, weiter so!
      Wir sind Österreicher und wollen auch einen österreichischen Pass. Der italienische bleibt dann in der Schublade.

    • prof

      @ einereiner
      was heißt wir sind Österreicher? bist du das Sprachrohr für alle Südtiroler?
      Ich fühle mich als Deutscher und mir wäre der zusätzliche deutsche Pass allemal lieber, auch weil Deutschland schon 3x Fußball-Weltmeister war,aber vielleicht schaffen es die Österreicher auch wieder einmal in die Endrunde,sicherlich haben sie deßhalb einen deutschen Trainer ( F. Foda) geholt.

    • tiroler

      Der Einsatz der neuen Köpfe bei den F ist ok.
      Ein Rat an euch: wenn ihr Erfolg haben wollt bei den Landtagswahlen, dann gebe ich euch den guten Rat, eich von Herrn Leitner und Frau Mair zu distanzieren. Wenn diese weiterhin dabei bleiben, dann sind die Freiheitlichen leider unwählbar. Ihr eigennütziges Verhalten beim Rentenskandal vergessen die Wähler nicht mehr

    • homoerektus

      Entschuldige meine Ignoranz. Kann mir bitte jemand erklären was wir Südtiroler davon haben wenn wir einen österreichischen Pass bekommen????????????

    • rambo

      Wenn ich ihn bekomme,nehme ich den Pass sofort. Ihr anderen Plärrer könnet es ja lassen, zwingt euch ja keiner und punkt um!

    • b.e.o.b.a.c.h.t.e.r.

      Angenommen, dieses aberwitzige Projekt würde Realität: sind dann diejenigen, die den österreichischen Pass ausschlagen, Südtiroler II. Klasse? Ich will ihn nicht, brauche ihn nicht!

    • ibims

      Hat eigentlich schon mal jemand die Österreicher gefragt was die davon halten? So ganz nebenbei verpflichtet man sich bei Erlangung der österreichischen Staatsbürgerschaft zur Aufgabe der bisherigen. Und für die die keinen Wehrdienst in Italien abgeleistet haben: in Österreich haben wir die Wehrpflicht, also nix mehr mit DEZ Shopping bis man 35 ist. Eine Staatsbürgerschaft bringt nicht nur Rechte sondern auch Pflichten. …und so ganz nebenbei: was soll der zweite Reisepass einem bringen? Wenn man einen möchte, so hat man auch als Italiener das Recht bei beruflichem Erfordernis einen Zweitpass zu beantragen.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen