Du befindest dich hier: Home » News » Katalonien ruft Republik aus

    Katalonien ruft Republik aus

    Das katalanische Parlament hat am Freitag die Unabhängigkeit von Katalonien ausgerufen. Die Reaktion von Spanien folgte sofort.

    Die Krise in Spanien wird sich weiter zuspitzen: Am Freitag hat das katalanische Parlament die Unabhängigkeit der Republik Katalonien ausgerufen.

    Die Zentralregierung Spaniens wird jetzt den Artikel 155 der Verfassung anwenden und die Regionalregierung Kataloniens entmachten. Unmittelbar nach der Republik-Abstimmung in Katalonien hat der spanische Senat die entsprechende Zustimmung erteilt.

    Die Süd-Tiroler Freiheit gratuliert dem katalanischen Parlament indes zu seiner mutigen Entscheidung, die Republik Katalonien auszurufen.

    Landesleitungsmitglied Cristian Kollmann freut sich: „Allen Drohungen der faschistoiden Rajoy-Regierung und der demokratieheuchelnden EU-Bonzen zum Trotz, hat sich Katalonien nicht beirren lassen und den Freiheitswillen des Volkes umgesetzt! Katalonien ist frei, und andere fremdgestimmte Regionen werden nachziehen. In der Geschichte der EU wird nun ein neues Kapitel aufgeschlagen: Ein Kapitel, in dem sich die vom Zentralstaat bevormundeten Minderheiten ihr Europa der selbstbestimmten Völker zurückholen werden.“

    Kollmann ist überzeugt: „Die EU in ihrer derzeitigen Form mit den ach so unverrückbaren Grenzen der Nationalstaaten, von denen eine Handvoll den Ton angeben, ist eine Fehlentwicklung. Wenn die EU überleben will, muss sie Änderungen zulassen und es unterlassen, fremdbestimmten Völkern ihr Recht auf Selbstbestimmung und Unabhängigkeit abzusprechen. Die Katalanen haben vor aller Welt bewiesen, wie Demokratie funktioniert und sind damit der EU weit voraus. Die Katalanen stehen für ein neues Europa, ein Europa der selbstbestimmten und selbstbewussten Regionen und Völker. Die EU wird, wenn sie überleben will, um diese neue Entwicklung nicht länger umhinkommen.“

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (12)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • tff

      70 der 135 Abegeorneten haben für diese Erklärung gestimmt..Also 51%. eine hauchdünne
      Mehrheit. Und damit wollen die katalinschen Nationalisten und Marxisten um den Pudgdemont die restlichen 49% der Einwohner zum Leben in einem neuen Staat zwingen ?
      Wenn ich die erhobenen linken Fäuste gesehen habe, denke ich dass der Putin gelacht haben wird,denn sein Geld war gut angelegt. Mit kleinen Fürstentümern tut sich Russland leichter als mit stolzen Staaten.

    • herrbergsteiger

      die Merkel hat sich beeilt, um als erste Regierungschefin die Unabhängigkeitserklärung NICHT anzuerkennen.
      Der Wille des Volkes scheint nicht mehr viel zu gelten.

      • andreas

        Mit solchen Argumenten zu Recht.
        Das Referendum war weder legal, da die Verfassung ein solches ausschließt und zusätzlich wurde es nicht ordnungsgemäß ausgeführt.
        Du könntest in deinem Garten auch einen neuen Staat ausrufen, wenn deine Familie darüber abgestimmt und zu 100% zugestimmt hätte, es hätte den selben Wert wie jetzt in Katalonien.
        Wenn er nicht anerkannt würde, könntest du schreiben, dass der Wille der Familien nicht zählt.

    • franz

      Der Weg zur Oktober Revolution ?
      ( 1917 )

    • andreas69

      Millionen von Wähler kann man nicht mit einem „Senatsbeschluss“ beikommen und sie einfach ignorieren. Legal oder nicht, das Gewicht liegt hier bei „Millionen von Wählern“! Der Wille von Millionen von Menschen, die zuhauf beim Wählen von spanischen Polizisten geschlagen und erniedrigt wurden, erzeugt Legalität, denn das Recht geht vom Volk aus und nicht umgekehrt. In Spanien wird das Referendum als illegal bezeichnet. Jetzt ist Katalonien eine Republik. Und dort ist das Referendum jetzt legal und darauf wird in der neuen Verfassung Kataloniens Bezug genommen werden.Katalonien macht 1/3 der Wirtschaftsleistung Spaniens aus, auch das kann man nicht ignorieren. Zwangsehen funktionieren nicht, das sollte sich Spanien hinter die Ohren schreiben!!!

      • mannik

        Das Referendum war ungesetzlich als es durchgeführt wurde, es wird nicht legal nur weil Katalonien die Unabhängigkeit ausgerufen hat. Die Erklärung hat keine Gültigkeit und das werden Sie in den kommenden Tagen auch feststellen. Bis dato ist Katalonien ein Teil Spaniens und die Anzahl der Spanier, die gegen eine Abspaltung sind ist wesentlich größer. Eine Sezession geht nur über Verhandlungen, es besteht nämlich kein grundsätzliches Recht darauf, denn unterdrückt werden die Katalanen ganz sicher nicht. Es gibt einen Grundsatz, der auch hier treffend ist: Wenn Sezessionen Probleme lösen, sind sie akzeptabel, wenn sie welche schaffen (wie in diesem Fall) nicht. Katalonien hat hoch gepokert und riskiert jetzt auch die weitreichende Autonomie zu verlieren. Also jede Jubelstimmung ist hier fehl am Platz.

    • andreas69

      España, con tu arrogancia te has llevado a la ruina.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen