Du befindest dich hier: Home » Politik » Arno-Widersacher nach Rom?

    Arno-Widersacher nach Rom?

    Der Pustertaler SVP-Bezirksobmann Meinhard Durnwalder wird in den nächsten Tagen seine Kandidatur für Rom bekanntgeben. Warum der LH diese Entscheidung mitbeeinflusst hat.

    (mat) Meinhard Durnwalder teilte im engsten Kreis mit, dass er sich dazu entschieden habe, bei den Parlamentswahlen im kommenden März anzutreten. Zwar muss sich der Neffe von Ex-Landeshauptmann Luid Durnwalder zuvor den parteiinternen Vorwahlen stellen. Diese sind aber reine Formsache. Immerhin wurde Durnwalder erst in dieser Woche einstimmig für weitere fünf Jahre in seiner Rolle als SVP-Bezirksobmann des Pustertals bestätigt.

    Intern heißt es, dass der amtierende Landeshauptmann Arno Kompatscher indirekt und ungewollt die Kandidatur Durnwalders gefördert haben soll. Das Verhältnis zwischen den beiden SVP-Politikern ist nicht das beste. Als Durnwalder Wind davon bekommen hat, dass der LH lieber einen anderen Pusterer als Nachfolger von Senator Hans Berger in Rom sehen würde, dachte sich Meinhard Durnwalder: Jetzt erst recht!

    Ein Spitzenfunktionär aus dem Pustertal sagt im Hintergrundgespräch mit der TAGESZEITUNG: „Das Verhältnis zum LH ist in dieser Angelegenheit sekundär. Unser Kandidat wird von der Basis gewählt – und nicht von oben designiert. Wir sehen Meinhard Durnwalder gut in Rom.“

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (4)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen