Du befindest dich hier: Home » Sport » Ritten siegt gegen Cortina

    Ritten siegt gegen Cortina

    Spannende Mittwochsspiele in der Alps Hockey League. In drei von sechs Spielen wurde nach 60 Minuten keine Entscheidung gefunden.

    Der KAC eroberte seinen ersten Punkt der Saison, unterlag aber in der Verlängerung gegen Neumarkt. Ritten bestätigte die Tabellenführung durch einen Overtime-Sieg gegen Cortina. Die Broncos benötigten gar ein shoot-out, um gegen Pustertal zu gewinnen. Jesenice gewann auch das zweite slowenische Derby.

    HK SZ Olimpija – HDD SIJ Acroni Jesenice 2:3 (0:1, 0:2, 2:0)
    Zweites slowenisches Derby der Alps Hockey League. Zum zweiten Mal eroberte Jesenice drei Punkte. Die Gäste feierten die frühe Führung in doppelter Überzahl, Miha Pesjak zeichnete verantwortlich. Durch zahlreiche Überzahlspiele dominierte Jesenice das erste Drittel, konnte aber die Führung nicht ausbauen. Nach der Pause kam Olimija besser ins Spiel und erarbeitete siche mehrere Möglichkeiten.

    Miha Pesjak kam dem Ausgleich am nähesten. Das Momentum wechselte aber wieder im Überzahlspiel für die Gäste. Tadej Cimzar erhöhte in der 26. Minute auf 2:0. Nur 15 Sekunden später, erhöhte Nejc Stojan auf 3:0. Nach 10 gespielten Sekunden im finalen Abschnitt schrieb Matic Kralj erstmals für die Hausherren an. Etwas später hätte Luka Kalan für die Vorentscheidung sorgen können, scheiterte allerdings an Aluminium. In der 54. Minute gelang Crt Snoj durch einen gut platzierten Schuss der Anschlusstreffer. Olimpija übte in der verbleibenden Zeit viel Druck aus, konnte den Ausgleich aber nicht mehr erzielen.

    HC Pustertal Wölfe – WSV Sterzing Broncos Weihenstephan 1:2 SO (1:1; 0:0; 0:0; 0:0; 0:1)
    Das Südtriol Derby erfüllte die hohen Erwartungen. Von Beginn an war das Spiel hart umkämpft, Pustertal startete mit hohem Druck, Sterzing konnte aber erstmals die Führung erobern. Ein Fehler von den Wölfen brachte Danny Deanesi die Chance, der die Führung erzielte. Die Gastgeber reagierten im in der 15. Minute. Eric Pance erzielte aus der Mitteldistanz den Ausgleich. Pustertal spielte weiter druckvoll, konnte aber keinen Treffer mehr erzielen.

    Auch im zweiten Abschnitt erarbeiteten sich beide Teams gute Chance, allerdings konnte keines der Teams davon profitieren. Im vermeintlich letzten Abschnitt kontrollierte Pustertal die Begegnung, waren aber im Abschluss nicht effizient genug. Kurz vor Schluss hatte Zdnek Bahensky die Entscheidung auf dem Schläger, verfehlte aber hauchdünn. Auch in der Verlängerung, ließen die beiden Goalies keine Treffer mehr zu. Im penalty shoot-out erzielte Luca Felicetti den entscheidenden Treffer.

    EC KAC II – HC Neumarkt Riwega 3:4 OT (1:0, 2:3, 0:0, 0:1)
    Die jungen Rotjacken starteten ambitioniert in die Partie. Beide Teams klopften in den ersten Minuten das erste Mal an. In der dritten Minute unterlief dem Neumarkt-Keeper ein folgenschwerer Patzer: Er ließ einen Schuss nach vorne prallen und Michael Rainer schob seinen eigenen Rebound zum frühen 1:0 in die Maschen. Neumarkt wurde erst während eines ersten Powerplays richtig gefährlich. Die besten Gelegenheiten kurz vor Drittelende gehörten wieder dem EC-KAC II.

    Auch der bessere Start in den Mittelabschnitt gehörte den Hausherren. In Minute 23 zog Verteidiger Martin Goritschnig von der blauen Linie ab und bezwang Daniel Morandell zum zweiten Mal an diesem Abend. Doch nun zeigten die Gäste eine Reaktion: Ein Schuss von Andrea Maino, fand etwas glücklich, nach zweimaliger deflection, den Weg ins Tor. Nur 53 Sekunden später erzielte Routinier Kamil Brabenec auch den Ausgleich. In Minute 36 zappelte eroberte Philipp Wilhelmer die Führung zurück. Das letzte Statement im Mitteldrittel setzten die Gäste, im Powerplay war es wiederum Kamil Brabenec, der den Ausgleich erzielen konnte (39.).

    Im Schlussabschnitt waren beide Teams vor allem darauf bedacht, nicht den entscheidenden Fehler zu begehen, gute Möglichkeiten blieben im Finish folgerichtig die Ausnahme. So blieb es nach 60 Minuten beim 3:3-Unentschieden. In der Overtime gab es gute Chancen auf beiden Seiten. Und als alle schon mit einem Penaltyschießen rechneten, schlugen die Gäste eiskalt zu: Drei Sekunden vor dem Ende der Verlängerung entschied Kamil Brabenec mit seinem dritten Treffer an diesem Abend die Partie zu Gunsten des HC Neumarkt/Egna. Die jungen Rotjacken konnten sich dennoch auch freuen, eroberten sich doch ihren ersten Punkt in diesem Spieljahr.

    HC Fassa Falcons – EC Bregenzerwald 2:5 (1:2; 1:1; 0:2)
    Die Falcons verbuchten einen guten Start ins Spiel und eroberten sich früh die Führung. Samuel Rothstein erzielte in der siebenten Minute das 1:0. Die Österreicher reagierten aber schnell. Nach nur einer Minute egalisierte Simeon Schwinger wieder den Spielstand. Nach 14 Minuten im Spiel drehte Mark Kompain das Spiel für Bregenzerwald. Im zweiten Abschnitt erhöhten die Gäste ihren Vorsprung. Maximilian Hohenegg erzielte nach 13 Sekunden das 3:1.

    Fassa kam aber wieder zurück ins Spiel, durch ein Tor von Martin Castlunger. Fassa drückte zum Ende des Mitteldrittels auf den Ausgleich. Aber Misa Pietila ließ keine weiteren Treffer zu. Auch im letzten Abschnitt hielten sich die Gäste gut gegen die Angriffe von Fassa. In der 50. Minute erhöhte Marcel Wolf die Führung weiter. In den letzten Sekunden des Spiel stellate schließlich Christian Haidinger den Endstand von 5:2 her. Damit ist Bregenzerwald das erste österreichische Team, das in dieser Saison in Fassa einen Sieg einfahren konnte.

    Migross Supermercati Asiago Hockey – HC Gherdeina valgardena.it 3:2 (1:1; 1:1; 1:0)
    Den ersten Abschnitt kontrollierte das Heimteam. Trotz zahlreicher Chancen, konnte Asiago allerdings erst nicht anschreiben. Gherdeina agierte effektiver: Gabriel Senoner eroberte die Führung im ersten Powerplay. Asiago antwortete aber schnell.

    Phil Pietroniro traf erst die Stange, dann konnte Alex Gellert mit einem sehenswerten Schuss den Ausgleich erzielen. Im zweiten Abschnitt musste Asiago zahlreiche Strafen hinnehmen. Dennoch war es Asiago, das den nächsten Treffer bejubelte: Federico Benetti drückte den Puck, zwischen den Beinen von Giancarlo Kostner, ins Tor. Aber Gherdeina blieb im Spiel. In Überzahl gelang Vinatzer der erneute Ausgleich. Im finalen Abschnitt eroberte Maro Rosa die Führung zurück. Die restliche Spielzeit verlief ausgeglichen mit keinen weiteren Toren.

    Rittner Buam – S.G. Cortina Hafro 2:1 OT (0:0; 0:1; 1:0; 1:0)
    Nachdem die ersten zwanzig Minuten torlos endeten, ging Cortina 35 Sekunden vor der zweiten Drittelpause überraschend in Führung. Der Ex-Grödner Diego Iori verwertete in Überzahl (Andreas Lutz saß auf der Strafbank) ein Zuspiel von De Biasio zum 1:0. Dabie blieb es bis zum Pausentee auch wenn Ritten mit 29:17-Schüssen deutlich offensiver agierte als die Omicioli-Truppe. In der 44. Minute fiel der hochverdiente Ausgleichstreffer der Hausherren.

    Der Schwede Victor Ahlström sah seinen freistehenden Zwillingsbruder Oscar, der sich nicht zweimal bitten ließ und zum 1:1-Unentschieden einnetzte. Für die Nummer 86 der „Buam“ war es das sechste Meisterschaftstor. Drei Minuten vor der Schlusssirene musste Ritten noch eine Unterzahlsituation überstehen (Julian Kostner musste in die Kühlbox), ehe das Match in die Verlängerung ging. Hier zeigten die Rittner ihre ganze Klasse und entschieden die Partie in der 63.20 Minute mit Verteidiger Andreas Lutz für sich.

    HK SZ Olimpija – HDD SIJ Acroni Jesenice 2:3 (0:1, 0:2, 2:0)
    Referees: BENVEGNIU, DURCHNER
    Goals HKO: 1:3 Kralj (41. Zajc), 2:3 Snoj (54. Zorko)
    Goals JES: 0:1 Brus (3./pp2 Piispanen- Planko), 0:2 Cimzar (26./pp1 Basic – Pem), 0:3 Stojan (27./pp1 Kalan – Planko)

    EC KAC II – HC Neumarkt Riwega 3:4 OT (1:0, 2:3, 0:0, 0:1)
    Goals KAC: 1:0 Rainer (3. Hochegger – Greier), 2:0 Goritschnig (23. Hammerle – Rassl), 3:2 Wilhelmer (Greier)
    Goals HCN: 2:1 Maino (28. Willeit), 2:2 Brabenec (29. Nedved), 3:3 Brabenec (39. /pp1 Muzik – Willeit), 3:4 Brabenec (65. Willeit – Muzik)

    HC Pustertal Wölfe – WSV Sterzing Broncos Weihenstephan 1:2 SO (1:1; 0:0; 0:0; 0:0; 0:1)
    Arbitri: FAJDIGA, STRASSER, Kalb, Miklic
    Goals HC Val Pusteria: 1:1 Pance (15./Oberrauch);
    Goals SSI Vipiteno: 0:1 Deanesi (7./Duffy-Felicetti); 1:2 Felicetti (65./SO)

    HC Fassa Falcons – EC Bregenzerwald 2:5 (1:2; 1:1; 0:2)
    Referees: LESNIAK, MOSCHEN, Markizeti, Stefenelli
    Goals Fassa: 1:0 Rothstein (6./PP1/Marzolini-Di Diomete); 2:3 Castlunger (30./Heikkinen-Di Diomete);
    Goals Bregenzerwald: 1:1 Schwinger (7./Haberl); 1:2 Kompanin (14./Hohenegg-Kauppila); 1:3 Hohenegg (21./PP1/Kauppila-M.Wolf); 2:4 M.Wolf (49./Fussenegger-Haidinger); 2:5 Haidinger (59./EN);

    Migross Supermercati Asiago Hockey – HC Gherdeina valgardena.it 3:2 (1:1; 1:1; 1:0)
    Referees: RUETZ, VIRTA, Egger, Tschrepitsch
    Goals Asiago: 1:1 Gellert (18./Scandella-Magnabosco); 2:1 Benetti (24./Bardaro-Stevan); 3:2 Rosa (40./Magnabosco-Nigro)
    Goals Gherdeina: 0:1 G.Senoner (14./PP1/Moroder-S.Roupec); 2:2 G.Vinatzer (36./PP1/B.Kostner-J.Olander):

    Rittner Buam – S.G. Cortina Hafro 2:1 OT (0:0; 0:1; 1:0; 1:0)
    Arbitri: LEGA, WALLNER, Ch. Cristeli, Rinker
    Goals Ritten: 1:1 O.Ahlström (44./V. Ahlström-S.Kostner); 2:1 Lutz (63./Traversa)
    Goal Cortina: 0:1 Iori (39./PP1/Brace-De Biasio)

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen