Du befindest dich hier: Home » Chronik » Neue Primare

    Neue Primare

    Bettina Wachtler

    Bettina Wachtler ist die neue Primarin der Reha-Abteilung in Brauneck. Othman Bernhart wird Primar der Medizin-Abteilung in Brixen.

    Bettina Wachtler wurde  vom Generaldirektor, in Absprache mit dem Bezirksdirektor Walter Amhof, zur Primarin der Abteilung Rehabilitation im Gesundheitsbezirk Bruneck ernannt und tritt somit die Nachfolge von Primar Claudio Corradini an, welcher im August dieses Jahres in den Ruhestand gegangen ist. Übergangsweise wurde die Abteilung von Konrad Steinhauser, dem stellv. Primararzt geleitet.

    Die gebürtige Boznerin und nun in Bruneck wohnhafte Fachärztin maturierte am Humanistischen Gymnasium „Walter von der Vogelweide“ in Bozen und absolvierte das Medizinstudium an der Universität Innsbruck. Anschließend war sie als Touristenärztin in verschiedenen Gemeinden tätig, bis sie im Juli 2001 ihre Karriere als Krankenhausärztin an der Abteilung Rehabilitation im Krankenhaus Bruneck begann. Im Rahmen ihrer Facharztausbildung für physikalische Medizin war sie unter anderem als Assistenzärztin an der bekannten Rehabilitationsklinik „Medical Park St. Hubertus“ in Bad Wiessee (D) tätig.

    Das Spezialgebiet von Wachtler liegt vor allem in der extrakorporalen Stoßwellentherapie. Seit Februar 2016 ist die Ärztin Projektleiterin des multidisziplinären Zentrums für extrakorporale Stoßwellentherapie im Gesundheitsbezirk Bruneck und koordiniert die Zusammenarbeit der Abteilung Rehabilitation mit den Abteilungen Orthopädie, Dermatologie und Chirurgie.

    Eine Herausforderung sieht die Primarärztin in der guten Zusammenarbeit der verschiedenen Berufsbilder im Reha-Bereich: „Ich freue mich schon sehr auf diese neue verantwortungsvolle Aufgabe. Wir haben ein gut eingespieltes Team aus verschiedenen Berufsgruppen an der Abteilung und unser Ziel wird es sein, auch in Zukunft im Gesundheitsbezirk Bruneck im Reha-Bereich gute Arbeit für unsere Patientinnen und Patienten zu leisten“, so die künftige Primarärztin zu ihrer Ernennung.

    Die 43-jährige Primarärztin ist außerdem begeisterte Mutter von zwei Kindern und betreibt in ihrer Freizeit gerne Sport.

    Othmar Bernhart

    Nachdem Othmar Bernhart seit 1.12.2015 die Geschicke der Abteilung Medizin im Krankenhaus Sterzing geleitet hat, erfolgt ab 1.11.2017 seine Beauftragung als Primar in der medizinischen Abteilung des Krankenhauses Brixen. Er wurde von Generaldirektor Thomas Schael in Absprache mit Bezirksdirektorin Christine Zelger ernannt.

    Bernhart (55 Jahre) kann auf eine lange Erfahrung als Mediziner zurückgreifen. Er studierte Medizin in Innsbruck und sammelte nach bestandener Staatsprüfung 1989 Erfahrung als Assistenzarzt an verschiedenen Kliniken im In- und Ausland.

    Im Krankenhaus Brixen ist Bernhart kein Unbekannter, war er doch in der Zeit von 1991 bis November 2015 bereits als Ausbildungsarzt und Facharzt tätig, die letzten sechs Monate davon als stellvertretender Primararzt der Abteilung Medizin. Im Dezember 2015 wurde er als Primar der medizinischen Abteilung im Krankenhaus Sterzing beauftragt. Somit bestehen nach seiner jetzigen Ernennung als Primar an der medizinischen Abteilung im Krankenhaus Brixen die besten Voraussetzungen für die enge Zusammenarbeit dieser beiden medizinischen Abteilungen.

    Der gebürtige Obervinschger ist unter anderem seit mehreren Jahren für die interdisziplinäre Endoskopie verantwortlich. Daneben war er als Referent für interne Fortbildungen sowie für Hausärzte tätig. Klinische Schwerpunkte von Othmar Bernhart sind die Rheumatologie sowie Endoskopie und Gastroenterologie. Vor allem in diesen Bereichen hat sich Othmar Bernhart in den vergangenen Jahren kontinuierlich weitergebildet.

    Othmar Bernhart ist im Gesundheitsbezirk Brixen außerdem verantwortlich für das Dickdarmkarzinom -Screeningprogramm

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen