Du befindest dich hier: Home » Politik » Durnwalder bleibt Obmann

    Durnwalder bleibt Obmann

    Waltraud Deeg, Ulrike Grossgasteiger, Peter Fuchs, Hannes Niederkofler, Philipp Achammer, Verena Niederkofler, Meinhard Durnwalder, Michael Oberrauch und Wolfgang Senfter.

    Meinhard Durnwalder ist von den Ortsobleuten einstimmig in seiner Funktion an der Spitze des SVP-Bezirkes Pustertal bestätigt worden. Peter Fuchs wird ihm in den nächsten fünf Jahren als Stellvertreter zur Seite stehen.

    Die Pusterer SVP-Ortsgruppen haben bei einer Sitzung ihres Bezirksausschusses in Gais eine neue Bezirksspitze gewählt. Dieser gehören neben dem Obmann und seinem Stellvertreter noch weitere fünf Mitglieder an, die gemeinsam die SVP-Bezirksleitung Pustertal bilden. Die Amtsdauer beträgt erstmals fünf Jahre.

    Meinhard Durnwalder wurde mittels Handaufheben einstimmig als SVP-Bezirksobmann wiedergewählt. „Es ist schön zu wissen, dass die Ortsgruppen hinter mir stehen – und mir weiterhin das Vertrauen schenken“, sagte Meinhard Durnwalder nach der Wahl. „Ich werde auch in Zukunft versuchen, die Interessen des Pustertales bestmöglich zu vertreten.“

    Zum Stellvertreter des SVP-Bezirksobmannes wurde Peter Fuchs (105 Stimmrechte) gewählt. In der neuen SVP-Bezirksleitung Pustertal sind weiters vertreten: Ulrike Grossgasteiger aus Gais (48 Stimmrechte), Verena Niederkofler aus St. Georgen (37 Stimmrechte), Michael Oberrauch aus Percha (36 Stimmrechte), Wolfgang Senfter aus Niederdorf (35 Stimmrechte) und Hannes Niederkofler aus Bruneck (34 Stimmrechte).

    Parteiobmann Philipp Achammer hat bei der Sitzung des SVP-Bezirksausschusses in Gais zur aktuellen politischen Situation Stellung bezogen. Er gratulierte den neu- und wiedergewählten Mitgliedern der Bezirksleitung.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (6)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • sepp

      der oane wird woll glauben er tritt in die fusstapfen van luiss
      wen intressiert den schun wer SVP Obmann isch

    • morgenstern

      Der gute Mann kann ja nichts dafür, aber wenn ich diesen Namen nur höre, läuft es mir kalt über den Rücken.

    • sepp

      Morgenstern wor der Luis a dein freund du das er nix afür kann weiss ich aber solche typen wern durch sowas hochnässig und moan wer sie sein

    • roberto

      Eine Wahl war diese hier nicht, da sich nur ein Kandidat für diese politische Position beworben hat. In diesem Fall spricht man von einer Nominierung, da im Vorfeld die Auswahlmöglichkeit ausgeschlossen worden ist. In den damaligen Ostblockstaaten wurden ähnliche Vorgehensweisen angewand um die Macht im System zu erhalten und um allen innovativen Bestrebungen der Bevölkerung einen Riegel vorzuschieben.

    • servusguitanocht

      Do Meini werd des schun mochn, do Luis gib a poor Tips wio do zi tion isch ba an Glasl Bier ban Jöchile in Pfolzn, nua giat des schun. Die absolute isch do gor koa herausforderung, do miosn schun ca. 80% ausakemm, des gibs doch gor et, oddo? De Leit well anfoch et glabn das do Luis und die Durnwalder des in die Gene hobn, dass es in die Leit, dem Bezirk Pustertol und übohaup in Landl viel bessa giat wenn man sie aufstellt und wählt!!!!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen