Du befindest dich hier: Home » News » Schock im Bus

    Schock im Bus

    Ein spektakulärer Busunfall mit glimpflichem Ausgang hat sich am Mittwochmorgen auf der Straße zwischen Seis und Völs ereignet.

    Es geschah am Mittwoch gegen 09.30 Uhr auf gerader Strecke auf der Landesstraße bei Völs. Ein Bus der Linie 170 kam von der Straße ab, durchstieß ein Eisengeländer und kippte beinahe über den Abhang. Zwei Räder hingen buchstäblich in der Luft.

    Foto: FF Seis

    Zu dem spektakulären Busunfall eines Linienbusses der Firma Silbernagl kam es laut ersten Angaben, weil dem Busfahrer schlecht geworden war. Der verlor kurz die Kontrolle über das Fahrzeug, der zunächst über einen Gehsteig fuhr.

    Passagiere zerstörten mit dem dafür vorgesehenen Hammer eine Fensterscheibe, um sich aus dem Bus zu befreien. Die Freiwilligen Feuerwehren von Völs und Seis kamen mit einer Leiter zur Hilfe.

    Foto: Berufsfeuerwehr

    Der Unfall hatte keine gröberen Verletzungen zur Folge. Fünf Personen wurden dennoch zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

    Im Einsatz stand neben dem Weißen Kreuz, den Carabinieri und der Gemeindepolizei von Völs auch die Berufsfeuerwehr, die den Bus barg. Sie hob den Bus mit Kran und Rüstwagen auf die Fahrbahn.

    Foto: Berufsfeuerwehr

    Der Einsatz dauerte bis 12.10 Uhr.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen