Du befindest dich hier: Home » News » „Der Arno geht um“

    „Der Arno geht um“

    Der Fall Kaltern macht deutlich, auf welches Gesprächsniveau SVP-interne Diskussionen mittlerweile gesunken sind. Ein Kalterer SVP-Gemeinderat schießt öffentlich gegen den Landeshauptmann.

    von Lisi Lang

    Ein Facebook-Post des Kalterer SVP-Gemeinderates Mathias Lobis sorgt für Aufregung. In einem Gedicht schießt der Gemeinderat öffentlich gegen Landeshauptmann Arno Kompatscher – und nennt seinen Post „etwas spontan kreatives“.

    „dreh dich nicht um dreh dich nicht um es geht der linke arno herum. auch die grünen haben keine themen mehr der arno selber ist grün zu sehr“, dichtet der Gemeinderat auf Facebook. In einem fünfstrophigen Gedicht kritisiert der SVP-Gemeinderat nicht zimperlich den LH und dessen Handeln. „doch die wahl wird kommen und die svp muss bangen denn sie wird sich vom volk wohl eine fangen…“, prophezeit der Gemeinderat.

    Grund für den öffentlichen Disput sind die Uneinigkeiten über die Flüchtlingsunterbringung zwischen der Gemeinde Kaltern und dem Land. Schon mehrmals hat die Gemeinde Kaltern in den vergangenen Wochen und Monaten Schlagzeiten gemacht, wenn es um das Thema Flüchtlingsunterbringung ging – nicht zuletzt weil es auch interne Differenzen gab. Nachdem sich die Kalterer nun gegen die Unterbringung von Flüchtlingen in ihrem Dorf mittels Beschlussantrag ausgesprochen haben (der Beschlussantrag von Mathias Lobis wurde in der Septembersitzung genehmigt, Anm. d. R.) und letztens bekannt wurde, dass Gemeinden, die keine Flüchtlinge unterbringen wollen, Beiträge gekürzt werden, scheint die Situation – und vor allem die Diskussionskultur – endgültig überzukochen und neue Töne erreicht zu haben.

    „dreh dich nicht um dreh dich nicht um es geht der soziale arno herum. seine stellung zu den flüchtlingen ist wohl bekannt jetzt hat er aktiviert auch den gemeindenverband…“, schreibt Lobis auf Facebook.

    Dass es in der großen Südtiroler Sammelpartei Unstimmigkeiten gibt und oft auch Meinungsverschiedenheiten ist nicht neu. Dass man Diskussionen auf diesem Niveau nun aber so öffentlich austrägt und den Landeshauptmann in einem Gedicht gar als „Diktator“ bezeichnet, ist neu. „So scharfe Töne erwartet man sich von der Opposition und nicht SVP-intern“, sagt ein SVP-Funktionär. Für seinen Eintrag, der mehrfach geteilt wurde, erntet der Kalterer Gemeinderat aber nicht nur Zustimmung und Unterstützung – einige Kommentatoren merken an, dass derartige Äußerungen zu weit gehen.

    Wie die Landespartei auf die Äußerungen von Mathias Lobis reagieren wird, bleibt abzuwarten. Es ist aber davon auszugehen, dass sich das SVP-Schiedsgericht mit dem Fall befassen wird.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (57)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • erich

      Der Aufstands gegen die Flüchtlinge muss vom Volk kommen! In dieser Frage gibt es viel zu viele die kräftig mitverdienen, wenn es nicht so wäre hätte Italien die Mittelmeer Route längst geschlossen. Und die Politiker ohne Palle lassen sich von ein paar rot- grüne Möchtegern Weltverbesserer vorher treiben.

    • martasophia

      Literarisch unter jeder Kritik,
      inhaltlich Menschen verachtend und arrogant
      insgesamt an Banalität nicht zu übertreffen!

    • silverdarkline

      Warum ein Kalterer? Die sind ja gegen alles und jedes..also haben sie ja kein Problem.

    • franz

      In der Tat ist das Verhalten der Landesregierung mit Arno beschämend und hat mit Demokratie nichts zu tun
      So etwas kann man sich von einee Diktatur wie bei Diktator Kim Jung Un in Nordkorea vorstellen, aber nicht von einer demokratisch gewählten Landesregierung.
      Mittlerweile haben sich diese SVP Genossen und Vasallen der postkommunistischen Regierung des PD in Rom deren diktatoiechen Maßnahmen angeeignet die Bürger mit Mittelalterliche diktatorischen Maßnahmen zu massakrieren, Ängste und Bedürfnisse ihrer Bürger gehen ihnen am Allerwertesten heruntergeht.
      Wie Merkel “der Wille des Volkes interessiert mich nicht! “ der Regierungsstil von Merkel und und SVP-Vasallen des PD , erinnert immer mehr an Ludwig XIV. Der sagte ganz ähnlich „l’état c’est moi – der Staat bin ich!“ Wer so denkt, der macht Umfragen nicht zum Maßstab seines Handelns. Ob das allerdings das ist, was das Grundgesetz meint mit der Feststellung: „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus“? Bei den Wahlen werden diese Genossen die Quittung bekommen.
      Hauptsächlich unterstütz wird diese Strafmaßnahme natürlich von Andreas Schatzer, Präsident des Rates der Gemeinden Landesrätin Stocker und LR – Schuler, LH Kompatscher und den links grünen – Scheriff von Bozen Bürgermeister Charamaschi. wie heute der “alto adige“ vom 20.10.2017 berichtet.
      Priorität dieser Scheinpopulisten ist natürlich mit der unbegrenzten Immigration, das Business.
      Anstatt geltende Gesetze umzusetzen und zu respektieren. wie das DL-Minniti demnach illegale Immigranten Clandestini ( deren Asylantrag definitiv abgelehnt wurde ) sowie Kriminelle und lästige Bettler aus der Stadt auszuweisen bzw. in ein ( “ Cpr – Centro di permanenza per il rimpatrio) ( EX CIE “Centro di identificazione ed espulsione“) unterzubringen bis ihr Status geklärt ist . http://www.repubblica.it/cronaca/2017/04/12/news/basta_cie_e_nuove_regole_per_i_richiedenti_asilo_ecco_cosa_prevede_il_decreto_migranti-162794563
      Dies SVP Vasallen und Arschkriecher von Postkommunisten des PD wollen wohl mit solchen diktatorischen Maßnahmen die nächsten Wahlen gewinnen.
      vielleicht geht es ihnen wie den Grünen in Österreich !

    • einereiner

      Links hat in Deutschland und Österreich verloren…..Wenn Arno auch verlieren will, dann soll er ruhig so weitermachen.
      Die Südtiroler haben keine Lust ihre Wohnungen afrikanischen Schmarotzern zur Verfügung zu stellen, ihre Steuergelder denen in den H….. zu schieben und dann auch noch von den Linken dauernd Predigten zu bekommen.

      • michih

        Ja und Braun hat gewonnen, gute Nacht!

      • martasophia

        Die Länder Europas und viele andere auch, haben sich mit der Charta der Menschenrechte zu Werten bekannt, die verhindern sollen, dass es noch einmal in der Geschichte zu Gräueltaten wie jenen des 2. Weltkriegs kommt.
        Populisten bekämpfen tagtäglich Grundsätze dieser Charta,. Ich hoffe doch sehr, dass ihr nicht auch noch die Unverschämtheit habt, Sonntag für Sonntag die braven Christen zu spielen, das wäre die Todsünde des Hochmuts und die Sünde der Heuchelei.
        Die Flüchtlingskrise, von der ganz viele Länder auf verschiedenen Kontinenten betroffen sind, ist eine große Herausforderung, die sich nur mit bedacht und Vernunft lösen lassen. Die noch größere Herausforderung unserer Zeit ist, nach meinem Ermessen, der Hass zu dem ihr anstachelt, denn das hat Europa schon mal in ihr schlimmstes Kapitel geführt. Ich habe von euch noch nie Vorschläge gehört, wie man Fluchtfaktoren entgegenwirken könnte, mit welchen Initiativen man Menschen zum Verbleib in ihrer Heimat verhelfen könnte, wie man die Probleme die hier entstehen nach den Prinzipien der Menschlichkeit lösen könnte oder ähnliches nur Hass schüren und sonst nichts.Nur bei den Schlachtrufen, da seid ihr wirklich spitze! Wie billig und banal und einsilbig, liebe Populisten, wie Herr Lobis einer zu sein scheint!

        • josef.t

          Solche junge Leute wissen nicht einmal wie viel
          Glück sie haben !
          Dass Andere auch etwas davon abbekommen
          möchten, geht solchen Typen am Allerwettesten
          vorbei !
          Christlich abendländische Kultur ?

        • wollpertinger

          In der Charta der Menschenrechte wurde auch das Selbstbestimmungsrecht der Völker verbindlich vereinbart. Jetzt will niemand mehr davon wissen. Wenn wir unser Schicksal nicht selbst bestimmen dürfen, warum sollten wir uns dann das Schicksal anderer zu Herzen nehmen müssen?

    • franz

      @silverdarkline
      Recht haben sie, die Kalterer ! wenn sie sich gegen diktatorischen Maßnahmen der SVP Vasallen der postkommunistischen Regierung des PD wehren.
      Wohin 5 Jahre links postkommunistische Regierung mit diktatorischen Maßnahmen geführt hat ist ja bekannt.
      Politischer Stillstand unbegrenzte illegale Massenimmigration in diesen Zusammenhang ansteigende Kriminalität, Straffreiheit für kriminelle Immigranten durch Gesetzen wie das “Scuota carceri“ demnach niemand der nicht eine Straftat begeht die nicht eine Haftstrafe über 5 Jahre vorsieht nicht ins Gefängnis muss, bzw. 20.000 Verbrecher aus den Gefängnis entlassen wurden.
      DL Depenalizzazione mit ca120 Art vom Strafrecht gestrichen wurden was kriminellen Immigranten beinehe völlige Straffreiheit bietet.
      Während italienische Staatsbürger mit den selben Gesetz zivilrechtlich massakriert werden.
      Alles mit Unterstützung von SVP Genossen. Mit der Vertrauensfrage .
      Sogar der art. 612 bis c. p – Stalking wurde mit Unterstützung von SVP abgeschaffen bzw. mit den art 162 ter ersetzt.
      Pubblicata sulla Gazzetta Ufficiale n. 154 del 4 luglio 2017, la Legge n. 103 del 23 giugno 2017,
      Uns als SVP war aber auch wichtig und daher haben wir für die Reform gestimmt
      http://www.tageszeitung.it/2017/06/16/eine-abschreckung/#comment-348228
      Abgesehen vom Jobs Act und den Voucher System mit den junge Menschen zu Sklaven degradiert werden
      Priorität der Regierung Renzi Gentiloni & SVP ist die unbegrenzte Immigration für die der Staat 5 Milliarden € /Jahr ( Steuergeld ) ausgibt und das Business

    • gerry

      So wie die Kalterer denkt der Großteil der Bevölkerung. Die Landesregierung sollte nicht die beleidigte Leberwurst spielen sondern umdenken, ansonsten wird der Kalterer Reim unseren Politikern landesweit um die Ohren fliegen.

      • silverdarkline

        Der Großteil der Bevölkerung ist gegen Asylbewerber, der Großteil der Bevölkerung ist gegen Wolf und Bär usw. Die Interessensverbände dreh’n sich’s immer so, wie sie’s brauchen..Blödsinn! Armes engstirniges Südtirol!

      • roadrunner

        Die Nachbargemeinde Eppan hat anscheinend keine Probleme mit den Flüchtlingen die jetzt schon seit einiger Zeit in einer Kaserne untergebracht sind. Warum sollten die Kalterer Probleme bekommen? Ich glaube die Probleme sind eher in der Köpfen der Kalterer.

        • tiroler

          Keine Probleme??
          Da wissen sie wohl nichts.
          Anfangs ein beinahe-Mord. Herumlungernde Jünglinge im Dorf im besten alter. Alle bestens gekleidet und mit neuesten I-Phones ausgestattet. Frauen und Mädchen, die sich abends nicht mehr alleine auf die Strasse trauen. Touristen und Einheimische die ständig belästigt werden von den Afrikanern im Dorfzentrum. Ursprünglich wurde der Bevölkerung versprochen es kommen 50Pakistani für max 1 Jahr. Mittlerweilen sind die weg und wurden durch Schwarzafrikanern ersetzt, wieviele es mittlerweile sind darf niemand wissen. Welchen Sinn macht es denn diese wohlgenährten, junge Männer durchzufüttern? Woher kommen die genau? Warum nur Männer im vollem Saftß Wo sind die Frauen? die Kinder? Die hungernden? die Alten? Braucht es nicht genau die jungen in den armen Ländern??
          Oder sind die hier um von uns erhalten zu werden???
          Ich verstehe die Kalterer, die NEIN sagen!
          Das hat nichts mit Rassismus zu tun, sondern mit Hausverstand.

      • martasophia

        Ist mir nicht bekannt, dass Sie gerry der Sprecher des Großteils der Bevölkerung sind. Warum bloß, bilden sich echte Populisten ein, dass ihr Wille der Volkswille ist. Sicher halten viele Menschen eurem Gerede nichts mehr entgegen, weil ihr dann auf persönliche Angriffe umsteigt und so sehr beleidigt, wie ein normaler Mensch das nicht gebrauchen kann und auch nicht mit machen lässt.
        In meinem Umfeld, kenne ich niemanden der hinter Höcke steckt, wie ganz offensichtlich Herr Lobis, der Zitate dieses Ultrabraunen auf seiner facebook Seite als selten guten Spurch propagiert. Das alleine disqualifiziert ihn für mich Mitglied eines demokratisch gewählten Gremiums zu sein.

        • franz

          @martasophia
          Im Gegensatz zu Scheinpoplisten linken Gutmenschen und Profiteuren der illegalen unkontrollierten Massenimmigration der Linken postkommunistischen Regierung Renzi – Gentiloni Regierung, nehmen Poplisten für sich in Anspruch auf der Seite des „einfachen Volkes“ zu stehen. Populismus betont häufig den Gegensatz zwischen dem „Volk“ und der „Elite“
          Typisch für naive Gutmenschen alle jene die nicht ihrer Scheintoleranz zustimmen als rechtsradikale, Hetzer, Rassisten oder mit Höcke oder Adolf in Verbindung zu bringen.
          Wenn das Volk nicht mit einen diktatorischen regieren der SVP-Landesregierung mit einen Regierungsstiel wie von ( Kim Jung Un in Nord Korea “ ) einverstanden ist.

    • franz

      @goggl
      “was hat Menschlichkeit mit rechts oder links zu tun“ ?
      Ob links oder rechts schwarz oder weiß, alle sollten gleich behandelt werden.
      Daher müssten einheimische Bürger gleiche Rechte bekommen bzw. gleich behandelt werden.
      Leider werden illegale Immigranten ( 96 % Clandestini -laut Kassationsgericht 2016 ) http://www.riscattonazionale.it/2016/12/17/la-clandestinita-reato-italia-la-cassazione-attacca-tribunali-buonisti-rispettate-la-legge/
      Durch die Scheinpopulistische Flüchtlingspolitik der linken Gutmenschen und Profiteure des System der linken postkommunistischen Regierung des PD mit Hilfe von SVP Vasallen des PD bevorzugt behandelt
      Priorität der linken Gutmenschen und Profiteure des Systems angefangen bei den Schleppern über Ong Hilfsorganisationen wie Jugend rettet – Medici senza Frontiera – http://www.rainews.it/dl/rainews/articoli/Inchiesta-su-contatti-ONG-scafisti-ora-sono-in-corso-verifiche-anche-su-Medici-Senza-Frontiere-5e81cf9f-c40e-45ef-a5cd-420ca6074873.html
      Flüchtlings- Unterkunfts- Betreiber wie “mafia capitale“ Caritas , Volontarius
      Während Clandestini in 4 Sterne Hotels mit allem drum und dran auf Kosten des Steuerzahlers 35 € / tag und Mann + IPHONE und Zigaretten von der Caritas ein gemütliches Leben machen, müssen italienische Staatsbürger Mindestrenten mit 280 € sich alles selbst bezahlen, bzw. gegen Monatsende das Essen aus der Mülltonne holen.
      Abgesehen von den Vorteilen beim WOBI – Wohnungen durch Falscherklärungen bei der Steuererklärung. Siehe ..
      http://www.tageszeitung.it/2017/05/28/diskriminierte-einheimische/#comment-347117

    • florianegger

      den Kalterer Nachbarn einfach Landesgelder zu streichen, ist nicht demokratisch, zumal die Landregierung andere Möglichkeiten für eine Lösung hat

    • roadrunner

      Es ist auch ganz schon belustigend, wie viele die Flüchtlingskrise und das Handeln der Politiker als links oder rechts abtun und zeigt, dass sie überhaupt keine Ahnung davon haben. Links und rechts gibt es heute im eigentlichen Sinne nicht mehr- das hat sich schon längst verflossen.
      Aber wenn man schon liest „links grüne Postkommunisten“ dann rollts einem die Zehennägel auf. Man könnte ja gleich sagen „weiß schwarzer Himmel“- hat gleich viel Inhalt…

      • einereiner

        @roadrunner
        träum weiter!
        Die Linken haben die Millionen Flüchtlinge hergeholt (wobei ich Merkel als Links sehe). Und wer hat applaudiert? Die Linken. Wer hat nicht applaudiert? Die Rechten.
        Wer gewinnt die Wahlen? Rechts! Darum!

        • roadrunner

          Oh mein Gott! Du hast echt keine Ahnung was LInks und Rechts heißt. Links und rechts hat nichts mit den Flüchtlingen zu tun. Populisten verwenden gerne diesen Ausdruck um Schubladen zu kreiren und die blöden ungebildeten Fallen darauf rein. Irgendwann wird ihnen sogar der Himmel auf den Kopf fallen.

          Für einen groben Überblick reicht sogar Wikipedia und das erstaunliche daran ist, am Beispiel Frankreich, dass die rechten die Monarchie, also einen König als Staatsoberhaupt befürworteten, während die Linke die republikanische Denkweise unterstützte! Checkst du den Fehler ??? Aber ich denke es macht sowieso keinen Sinn weiter zu diskutieren, denn einmal den Populisten verfallen gibt es kein „links oder rechts“ mehr.
          Jedenfalls rate ich dir selbst zu denken und nicht immer den anderen das Denken zu überlassen.

        • martasophia

          @einerreiner – wer träumt da??? Die Linken – seit wann ist Frau Merkel einen Linke, ihr wirft man ja wie niemand sonst die Willkommenskultur vor?

          • einereiner

            @marta
            dann hör dir mal die Talk-Shows mit allen Politikern Deutschlands an: Konsens: Merkel macht linke Politik.
            Aber einige Südtiroler meinen ja, sie würden die ganze Welt verstehen.
            Roadrunner…..go go go on the road and run.

            • martasophia

              @einereimer – vergiss die talk-shows, das ist was für Bildungsferne; jeder halbwegs gebildete Mensch rauft sich die Haare was dort abläuft; dass die AfD Frau Merkel linke Politik vorwirft kann ja sein, ist deshalb aber keine Tatsache.Ich mache mir da selbst mein Bild und brauche keine billige Talkshow dafür.

            • franz

              @martasophia
              Ganz unrecht haben sie nicht, In der Tat was dort abläuft; ist manchmal zu kotzen, besonders wenn Postkommunisten wie Renzi oder Gennaro Migilo auf la 7 ihre Lügen verbreiten
              Wenn z. B Gennaro Migliore, PD; auf La7 “L’aria che tira “ 19.10.2017 Video ab 1:26 behauptet Dank PD seien die Verbrechen zurückgegangen die Regierung Renzi -Gentiloni – PD hat die Strafen für Straftäter wesentlich angehoben. Das lässst einem kalt über den Rücken laufen, wenn Politiker wie Gennaro Migliore ( PD ) ganz im Stiel von linken Postkommunisten genau das Gegenteil behaupten was sie machen. Und damit die Bürger belügen und verarschen . Bezüglich- DDL Legittima difesa hätte man den den Bürgern mehr Sicherheit gegeben ( legittima difesa “solo di notte ) 🙂
              http://www.ilfattoquotidiano.it/2017/05/04/legittima-difesa-ok-della-camera-licenza-di-sparare-di-notte-ecco-cosa-prevede-la-legge-show-di-salvini-espulso/3562215/
              Außerdem hätte man der letzen Justiz- Reform die Strafe für Stalking angehoben.
              so. Gennaro Migliore. Sottosegretario di Stato al Ministero della Giustizia?
              Genau das Gegenteil ist der Fall. Nach den svuoata carceri – DL Depenalizazione.
              Wie schon zum Thema.“ notwendige-kruecke “ geschrieben
              http://www.tageszeitung.it/2017/09/20/notwendige-kruecke/#comment-354532
              Wichtig für Postkommunisten wie Geannaro Migliore PD natürlich la legge “Reato di Tortura“
              Reato di tortura: il testo della legge pubblicata in Gazzetta
              Legge, 14/07/2017 n° 110, G.U. 18/07/2017http://www.altalex.com/documents/news/2017/05/18/reato-di-tortura
              “Gennaro Migliore (PD),“ reato tortura: ‚Legge importante, tutela la parte migliore delle forze dell’ordine“ […] ?

      • franz

        roradruner der Drogato, Beleidiger und Verleumder aus Marling hat natürlich eine Ahnung, angesicht seiner hohlen eingeräucherten Birne, zumindest bei Drogen wie Cannabis.
        Lieber roadrunner wenn es dir die Zehennägel aufrollt, dann hast Du wohl wieder einmal zu von diesen Mist von Marijana geraucht. 🙂

    • paulo

      Leute, die so „kreativ“ sind, sollten ihre „Kreativität“ nicht politisch verschwenden, sondern auf dem Jahrmarkt feilbieten. Dann könnten sie davon reich werden und bräuchten trotz der vielen Ausländer keine existenziellen Ängste mehr haben.
      Die SVP wäre gut beraten, alle Mitglieder in die Freiheit zu entlassen, die nicht in der Lage sind, einen seriösen politischen Diskurs zu führen.

    • franz

      roadrunner
      Links und rechts hat nichts mit den Flüchtlingen zu tun. Scheinpopulisten und und linke Gutmenschen verwenden gerne diesen Ausdruck um Schubladen zu kreiren und blöde ungebildeten wie roadrunner fallen darauf rein.
      Für einen groben Überblick reicht sogar stupidedia.
      http://www.stupidedia.org/stupi/Gutmensch
      Linke Gutmenschen wie SVP& PD sind Scheinpopulisten die im Gegensatz zu Populisten die dem Volke nahe stehen, sich einen feuchten Dreck um Bedürfnisse und Ängste der Bürger kümmern.
      Lustig ist wie sich die Linken Gurtmenschen vor den Wahlen von den Rechten vor sich hertreiben lassen wie die Sau durchs Dorf. 🙂
      “Edmund Stoiber kam: „Die Flüchtlingsfrage erschlägt einfach alles“, sagte er ernüchtert in die Runde. Eine Lösung müsse her, damit das Thema endlich aus dem Mittelpunkt des gesellschaftlichen Diskurses weiche. Nur so käme man endlich dazu, andere wichtige Dinge anzupacken“.

    • goggile

      kents amol ibo epes onderst schreiben? mein Gott wia bled isch Europa gwordn. flichtling her und flichtling her. OLLE ZRUG UND ONDRE THEMEN! es reucht! und am bledestn sein die wähler de de Politiker wähln de sowos Europa angeton hobn und die eigene Bevölkerung vernichten.

      • franz

        goggile
        Bei “Hart aber fair “ auf ARD 17.10.2017 Edmund Stoiber kam: „Die Flüchtlingsfrage erschlägt einfach alles“, sagte er ernüchtert in die Runde. Eine Lösung müsse her, damit das Thema endlich aus dem Mittelpunkt des gesellschaftlichen Diskurses weiche. Nur so käme man endlich dazu, andere wichtige Dinge anzupacken.

    • rota

      Inhauskindergarten und sicher sind alle Zugelassenen auch vorsorglich mit Schutzimpfungen beglückt.

    • gigipipi

      habe meiner Gemeinde vorgeschlagen nur waibliche Flùchtlinge aufzunehmen, werde selbst eine jumge gute von denen aufnehmen.

    • tiroler

      Hoffen wir dass es nicht passiert, die Gefahr wird jedoch zunehmen: sobald es auch bei uns den ersten sexuellen Übergriff oder gar einen Anschlag gibt(siehe Deutschland, Österreich, Schweden, das restliche Italien, Frankreich) , werden die Schuldzuweisungen auch von denen kommen, die für eine unkontrollierte Einwanderung aus muslimischen Ländern sind. Was sagen die Verantwortlichen dann zu den Opfern??

    • franz

      ….Um dieses Ziel zu erreichen schreckt man auch vor diktatorischen Maßnahmen nicht zurück.

    • fedom

      gigipipi, hoffe die „junge gute“ haut Dir dann den Ast ab, dass Du dein pipi dann sitzend machen musst.
      Dann habt Ihr auch Euren sexuellen Übergriff, an dem Ihr Euren Rassismus polieren könnt.
      Orschgeign olls zomm!!
      Genauso wie olle Politiker, de Enk nochn Maul redn, um va Enk giwählt zu wiarn!

    • sogeatsschungornet

      Die Nos zu tief in Kolterer Sea einisteckn tuat net guat!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen