Du befindest dich hier: Home » Sport » Gemeinsame Seilschaft

    Gemeinsame Seilschaft

    Der Südtiroler Kletterer Christoph Hainz und Paralympics-Sieger Michael Teuber standen für den guten Zweck auf der IMS-Bühne in Brixen.

    Seilschaften sind in der Bergwelt überlebenswichtig.

    Gemeinsam erklimmen Menschen die höchsten Gipfel. Im Rahmen des International Mountain Summit (IMS) wurde bei der IMS Charity Night eine gemeinsame Seilschaft mit der Sport-Stiftung LAUREUS verstärkt.

    Der Südtiroler Kletterer Christoph Hainz und Paralympics-Sieger Michael Teuber standen für den guten Zweck auf der IMS-Bühne in Brixen.

    Beim IMS war und ist es immer ein Anliegen, den Fokus während des Festivals auch auf Situationen zu lenken, die Unterstützung und Aufmerksamkeit benötigen. Gemeinsam mit der Sport-Stiftung LAUREUS kamen die Eintrittsgelder Dienstagabends dem Charity-Projekt Schneetiger zugute.

    Das Sport-Engagement ermöglicht Kindern und Jugendlichen mit Behinderung den Zugang zum Wintersport und schafft damit eine unverzichtbare Grundlage zu mehr Lebensmut, Ehrgeiz und Selbstvertrauen im Leben.

    Ein Teil der Einnahmen und Spenden des IMS-Abends kam außerdem der Sozialgenossenschaft EFEU in Brixen zugute. Sie betreut Menschen mit Wahrnehmungsstörungen.

    Auf der IMS-Bühne erlebten Freunde und Besucher zwei außergewöhnliche Persönlichkeiten. Der LAUREUS Botschafter und mehrfache Paralympics-Champion Michael Teuber hat aus sportlicher Sicht alles gewonnen, was man gewinnen kann.

    Nach einem schweren Autounfall mit Querschnittslähmung ist er von den Knien abwärts gelähmt.

    In der schwersten Krise seines Lebens erkennt er, wie wichtig Sport ist. Er trainiert täglich, auch wenn es Jahre dauert, bis er sichtbare Fortschritte erkennen kann. Sein Ehrgeiz führt ihn nicht nur zu fünf Goldmedaillen bei den Paralympischen Spielen, sondern auch zur Leidenschaft für die Bergwelt. „Es ist wichtig, auch mal die Komfortzone zu verlassen und selbstständig sein Leben zu gestalten“, sagt er.

    Mit Beinprothesen besteigt Michael Teuber 2017 den Chimborazo, mit 6.310 Metern den höchsten Berg Ecuadors.

    Bergabenteuer hat Christoph Hainz, einer der besten Kletterer der Dolomiten, jede Menge erlebt. Egal ob Free Solo am Ortler oder auf neuen Routen in den Drei Zinnen. Die Aufnahmen, wenn er an der Eiger Nordwand, der Pietramurata oder an gefrorenen Wasserfällen hinaufklettert, zeugen von ausgezeichneter Disziplin, Stärke und seinem kontinuierlichen Erfolgswillen. Hainz hat Maßstäbe in der Kletterwelt gesetzt. Darüber hinaus lebt er vor, was einen guten Sportler auszeichnet: „Christoph ist einer, der weiß, was zu tun ist, wenn es brenzlig wird“, sagt ein Freund über die Abgeklärtheit und Klettertechnik von Christoph Hainz.

    Der IMS wird damit einmal mehr seinem Anspruch gerecht, einzigartige Sportler und Bergfreunde zusammenzubringen, um gute Projekte zu bewegen und nachhaltig weiterzuführen. Auch beim diesjährigen IMS-Photo-Contest geht der IMS gemeinsam mit Fotografen grenzüberschreitende Wege. Der Reinerlös in der Kategorie “Team Spirit” kommt ebenfalls dem LAUREUS Projekt Schneetiger zugute.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen