Du befindest dich hier: Home » News » Die Lebensretter

    Die Lebensretter

    Am Dienstag kam es unweit der Bushaltestelle von Uttenheim zu einem folgenschweren Notfall. Krankenpfleger und Rettungssanitäter retteten das Leben eines Mannes.

    Ein Mann um die 80 Jahre versuchte am Dienstag in Uttenheim, das Krankenhaus Bruneck mit dem öffentlichen Bus zu erreichen, um sich dort einer ärztliche Kontrolle zu unterziehen. Rund 30 Minuten vorher war er bei Waldarbeiten von zehn Wespen gestochen worden.

    Der Mann fühlte sich zuerst lediglich etwas unwohl. Plötzlich aber verschlechterte sich der Gesundheitszustand des Patienten drastisch. Er erlitt einen Kreislaufkollaps und blieb regungslos am Boden liegen.

    Passanten, die den Vorfall beobachteten, alarmierten umgehend die Landesnotrufzentrale.

    Das herbeigerufene Rettungsteam des Weißen Kreuzes mit dem Krankenpfleger 118 des Krankenhauses Bruneck fanden einen bewusstlosen, kreislaufinstabilen Patienten vor, der durch die schnelle und kompetente Reaktion von Passanten bereits in die stabile Seitenlage gebracht worden war.

    Schnell wurde vom eingetroffenen Team erkannt, dass es sich wohl um eine lebensbedrohliche allergische Reaktion handeln sollte. Unverzüglich wurde mit den Notfallmaßnahmen zur Stabilisierung des Kreislaufes des Patienten begonnen.

    Nach kurzer telefonischer Kontaktaufnahme des Krankenpflegers mit dem Arzt der Landesnotrufzentralle 118, verabreichte der Krankenpfleger unverzüglich Notfallmedikamente über einen venösen Zugang und eine intramuskulären Injektion (nach ERC 2015), zur Stabilisierung des Kreislaufes des Patienten.

    Bereits nach kurzer Zeit besserte sich der Gesundheitszustand des Patienten und er konnte so zur weiteren Beobachtung und Weiterbehandlung in das Krankenhaus nach Bruneck gebracht werden.

    „Durch die gute und schnelle Zusammenarbeit zwischen dem Weißen Kreuz, Krankenpfleger und dem Team des Landesnotfalldienstes konnte somit auf schnelle und kompetente Weise das Leben eines Patienten gerettet werden“, heißt es vom Brunecker Gesundheitsbezirk.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen