Du befindest dich hier: Home » Sport » Verrücktes Spiel

Verrücktes Spiel

Unglaubliches Spiel in Graz: der HCB wird von den 99ers eingeholt und verliert im Penaltyschießen mit 8:7

Verrücktes Spiel in Graz!

Der HCB Südtirol Alperia gab nach einer 5:1 und 7:4 Führung ein bereits gewonnenes Spiel aus der Hand. Die nie aufgebenden 99ers holten die Foxes fünf Sekunden vor Spielende ein und gewannen das Penaltyschiessen durch den entscheidenden Penalty von Daniel Woger. Bozen blieb am Ende ein mickriger Punkt, nachdem der Sieg sieben Minuten vor Ende des Matches bereits besiegelt schien.

Coach Pat Curcio standen außer dem verletzten Anton Bernard alle Aktiven zur Verfügung. Das Spiel begann nicht unbedingt nach dem Geschmack der Gäste, denn bereits nach zwei Minuten kassierte Halmo eine Zweiminutenstrafe und Oliver Setzinger nützte das Überzahlspiel mit einem knallharten Slapshot in das Kreuzeck zum 1:0 für Graz.

Kurz darauf traf auch Oleksk dasselbe Schicksal, diesmal aber verteidigten die Foxes gut und nahmen nach Ende der Strafe das Spiel in die Hand. Toivonen wurde so richtig warmgeschossen und vor allem Halmo bot sich die beste Gelegenheit zum Ausgleich. Nach einem erfolglosen Powerplay gelang DeSousa der Ausgleich auf Zuspiel von Monardo.

Die Gäste drückten weiterhin auf das Gaspedal, dann waren wieder die Grazer am Drücker und Melichercik wurde mehrmals gefordert. Die letzte Minute des ersten Drittels hatte es dann in sich. Zuerst erkämpfte sich Angelidis nach einem Aufbaufehler der 99ers die Scheibe, bediente Gander und dieser ließ den Puck für Smith liegen, welcher mit einem präzisen Handgelenkschuss die Führung für Bozen erzielte. Das war aber noch nicht alles, denn 40 Sekunden später startete Halmo eine Offensive, spielte seinen Gegner schwindelig und überwand mit einem millimetergenauen Schuss den Goalie der Hausherren.

Der mittlere Abschnitt begann mit einem schweren Foul von McLean an Luca Frigo, welcher am Kopf getroffen wurde. Der Weißrote konnte nicht mehr weiterspielen, während die Nummer 71 der Grazer mit einer Matchstrafe direkt in die Umkleidekabine geschickt wurde.

Im Anschluss musste auch Oberkofler in die Kühlbox und die Foxes nutzten die 5:3 Situation zum vierten Treffer mit einem Volleyschuss von Petan. Im restlichen Powerplay von 5:4 schraubte Carlisle mit einem knallharten Weitschuss das Ergebnis auf 5:1 für die Foxes. Graz wackelte bedenklich und die Bozner „riskierten“ auch den sechsten Treffer durch Frank, welcher von Gander auf die Reise geschickt wurde.

Es gelang ihm aber nicht, Höneckl zu überwinden, welcher zwischenzeitlich Toivonen im Tor der Hausherren ersetzt hatte. Gegen Ende des zweiten Drittels erwachten die 99ers zu neuem Leben: zuerst überwand Unterweger im Powerplay Melichercik mit einem Weitschuss, drei Minuten später spielte Brophey zwei Bozner Verteidiger aus und versenkte die Scheibe alleine vor dem Tor zum dritten Treffer für Graz.

Nach zwei Minuten des Schlussdrittels kamen die Hausherren bis auf ein Tor an die Foxes heran: Carlsson umkurvte das Tor von Melichercik und lenkte die Scheibe in die lange Ecke. Die Aufholjagd der 99ers brachte die Bozner in Bedrängnis und zwang diese mehrmals zu unerlaubten Befreiungssschlägen, auch die Latte stand ihnen zu Hilfe.

Nach zwölf Minute schien dann das Spiel endgültig zugunsten der Gäste zu laufen: Austin Smith startete im Konter und erzielte seinen zweiten Treffer des Abends, knapp eine Minute danach erzielte auch Petan sein zweites Tor und beim Spielstand von 7:4 schien das Match entschieden.

Dem war aber nicht so, denn Brophey und Buzzeo brachten Graz wieder auf Schlagdistanz und fünf Sekunden vor Spielende gelang dann abermals Buzzeo im Powerplay der vielumjubelte Ausgleich zum 7:7.

In der Verlängerung musste der HCB bange zwei Minuten in Unterzahl überstehen, rettete sich aber in das Penaltyschiessen. Dort scorten Woger e Oberkofler und Graz eroberte somit die zwei Punkte, während den Foxes nur ein “bitteres” Pünktchen verblieb.

Der HCB bestreitet sein nächstes Match am Sonntag in der Eiswelle gegen Znojmo mit Spielbeginn um 18,00. Bei diesem Spiel findet auch die HCB Legends Night statt, wo viele weißrote Ex-Champions mit Beginn um 17,45 auf die Eisfläche einlaufen werden. Nach dem Spiel findet in der Bar neben der Kurve (Sektor D) eine kleine Feier statt.

Den Fans wird empfohlen, sich innerhalb 17,30 Uhr in der Eiswelle einzufinden.

Graz 99ers – HCB Südtirol Alperia 8 : 7 (1:3 – 2:2 – 4:2 – 0:0 – 1:-0)

Die Tore: 02:42 Oliver Setzinger PP1 (1:0); 11:35 Chris DeSousa (1:1); 19:07 Austin Smith (1:2); 19:47 Mike Halmo (1:3); 23:15 Alex Petan PP2 (1:4); 25:24 Chris Carlisle PP1 (1:5); 36:08 Clemens Unterweger PP1 (2:5); 38:56 Evan Brophey (3.-5); 42:18 Jonathan Carlsson (4:5); 52:07 Austin Smith (4:6); 53:27 Alex Petan (4:7); 55:47 Evan Brophey (5:7); 57:37 Daniel Oberkofler PP1 (6:7); 59:54 Justin Buzzeo (7:7); entscheidender Penalty: Daniel Woger
Schiedsrichter: Fichtner, Gruber / Gatol, Hribar
Zuschauer: 1.793

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen