Du befindest dich hier: Home » Sport » Niederlage gegen Bassano

Niederlage gegen Bassano

Der FC Südtirol hat am Sonntag das Heimspiel gegen Bassano mit 1 zu 2 Toren verloren. Den einzigen Treffer erzielte Luca Berardocco.

Rückschlag für den FCS:

Die Weiß-Roten haben am Sonntag das Heimspiel gegen Bassano mit 1 zu 2 Toren verloren.

Den einzigen Treffer erzielte Luca Berardocco per Elfmeter in der 92. Minute.

Der Spielverlauf:

Die Partie im Drusus-Stadion zwischen dem FCS und Bassano begann mit dem Anstoß der Hausherren.
Energischer Spielbeginn des FC Südtirol, der in der 5. Minute zum ersten Mal gefährlich wurde. Cia zog von links in den gegnerischen Sechnzehner ein, wo er in Kontakt mit Barison kam und zu Boden ging. Der Unparteiische sah aber kein Foul und ließ unbeeindruckt weiterspielen.

Danach waren die Gäste dran, mit der Kombination zwischen Venitucci und Diop, welcher in Strafraum der Weißroten von Sgarbi niedergestreckt wurde. Doch auch dieses Mal ließ der Schiedsrichter weiterspielen und gab nicht den Strafstroß.

In der 12. Spielminute konnten sich die Gäste in Führung bringen. Laurenti jagte aus zentraler Position einen scharfen Schuss unter den Füßen von Fink hindurch ins gegnerische Tor.
Die Reaktion der Weißroten ließ aber nicht auf sich warten. Berardocco’s Freistoß landete im gegnerischen Strafraum bei Vinentot. Dieser versuchte wiederum Costantino in der Mitte anzuspielen, der aber nicht an den Ball kam.

Der FCS versuchte es weiter mit Zanchi`s Flanke die bei Costantino landete. Dieser konnte die Hereingabe zwar exzellent annehmen, schoss das Leder dann aber beachtlich weit am Kasten von Bassano vorbei.

Die Weißroten versuchten zwar immer wieder vorne gefährlich zu werden, schafften es aber nicht den Abwehrriegel der Gäste zu durchbrechen.

Das Match blieb weiterhin sehr ausgeglichen, gefährliche Toraktionen waren Mangelware.
Kurz vor Pausenpfiff kamen die Gäste noch einmal gefährlich nach vorne. Diop kam der Südtiroler Verteidigung davon, knallte den Ball aber alleine vor Keeper Offredi ins Toraus.

Die erste Hälfte ging nach drei Minuten Nachspielzeit mit dem 0:1 Pausenstand zu Ende.
Die zweite Spielzeit begann ohne Auswechslungen auf beiden Seiten mit dem Anstoß der Gäste.
In der 6. Minute wurden die Weißroten zum ersten Mal brandgefährlich. Berardocco öffnete exzellent auf den rechten Flügel wo Tait vorgerückt war. Dieser flankte den Ball wiederum auf die Höhe des langen Pfostens wo Costantino’s Köpfler über dem Kasten von Grandi landete.

Der FC Südtirol versuchte den Rhythmus in dieser ersten Phase der zweiten Halbzeit hoch zu halten und schickte mit Bertoni einen Mittelfeldregisseur aufs Feld.
In der 19. Minute flankte Zanchi einen guten Ball in den gegnerischen Sechnzehner auf Vinentot, der von der Verteidigung aus vorgerückt war. Dessen Schussversuch wurde zur Torvorlage für Cia, der es aber nicht schaffte die Kugel ins Netz zu befördern.

Vorne ging weiterhin nur recht wenig für den FCS, deshalb schickte Trainer Zanetti mit Gatto und Roma gleich zwei neue Spieler aufs Feld. Das Spielsystem wurde in ein super offensives „4:2:4“ umgewandelt.

In der 36. Minute erhöhten die Gäste auf das 2:0. Andreoni’s Hereingabe wurde von Grandolfo auf den Pfosten befördert. Der Ball blieb aber bei den Gästen, mit dem Nachschuss von Diop welcher an Offredi vorbei ins Netz ging.

In der 90. Minute hielt Pasini Costantino am Trikot fest, der Unparteiische gab daraufhin den Elfmeter, welcher von Berardocco zum 1:2 verwandelt wurde.
Zwei Minuten später, in der 94. Spielminute setzte Berardocco einen wuchtigen Distanzschuss ab, der von Grandi mithilfe einer exzellenten Parade abgewehrt wurde.

Das Match endete mit dem 1:2 für Bassano, für den FCS war es die erste Heimniederlage in der laufenden Saison.

FC SÜDTIROL – BASSANO 1:2 (0:1)
FC SÜDTIROL (3-4-2-1):
Offredi; Vinetot, Sgarbi, Frascatore (71. Gatto); Tait, Fink (58. Bertoni), Berardocco, Zanchi (71. Roma); Gyasi, Cia; Costantino
Ersatzbank D’Egidio, Baldan, Oneto, Erlic, Smith, Berardi, Boccalari, Heatley Flores,
Trainer: Paolo Zanetti
BASSANO (4-3-2-1): Grandi; Andreoni, Barison (75. Pasini), Bizzotto, Karkalis; Laurenti (75. Grandolfo), Botta (86. Bonetto), Salvi; Minesso, Diop (86. Proia); Venitucci (61. Bianchi)
Ersatzbank: Falcone, Fabbro, Gashi, Bortot, Tronco, Stevanin
Trainer: Giuseppe Magi
SCHIEDSRICHTER: Marco Guarnieri aus Empoli (Mariottini aus Arezzo und Nuzzi aus Valdarno)
TORE: 12. Laurenti (0:1), 81. Diop (0:2), 92. Berardocco (1:2
GELBE KARTEN: Bianchi (B), Vinetot (FCS), Gatto (FCS), Bizzotto (B)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen