Du befindest dich hier: Home » Sport » Siege für Cortina und HCP

Siege für Cortina und HCP

In den Mittwochsspielen der Alps Hockey League behält Hafro Cortina eine weiße Weste und bestätigt einen Platz unter den Top-3. Alle Ergebnisse.

Der Newcomer aus Ljubljana eroberte nach einem 6:1 Erfolg über die Fassa Falcons die ersten drei Punkte. Auch Pustertal, Bregenzerwald und Asiago verbuchten volle Erfolge.

HK Olimpija Ljubljana – HC Fassa Falcons 6:1

Der Newcomer HK Olimpija Ljublana startete die Saison mit zwei Niederlagen. Im dritten Anlauf klappte es nun mit den ersten drei Punkten in der Alps Hockey League. Ljubljana kontrollierte das Spiel gegen die Falcons von Beginn an und kreierte mehr Chancen als die Gäste.

In der 13. Minuten war es Matic Kralj der das Scoring eröffnete. Im zweiten Abschnitt hatte Fasse noch die richtige Antwort und konnte durch Marco Marzolini ausgleichen. Danach kam die stärkste Phase der Slowenen. Erst eroberte Miha Zajc die Führung zurück, dann erhöhten Crt Snoj und Miha Pesjak auf 4:1. Im letzten Abschnitt konnte Ljubljana noch zwei weitere Treffer nachlegen, Zajc sorgte für seinen zweiten Treffer des Abend und Andrej Hebar stellte den Endstand von 6:1 her.

EC KAC II – HC Pustertal Wölfe 0:5

Der HC Pustertal hatte den besseren Start in die Partie und setzte den EC-KAC II von Beginn an unter Druck. Erst konnte sich Goalie Jakob Holzer mit einem schönen Save noch auszeichnen, in der 13. Minute musste der KAC Schlussmann aber das erste Mal hinter sich greifen:.Alex De Lorenzo Meo war es, der das Spielgerät nach einem Getümmel vor dem Tor in die Maschen beförderte.

Kurz vor Drittelende stürmte der HCP mit einem „Zwei-auf- Eins“-Konter auf die von Jakob Holzer vereitelt wurde. Obwohl die jungen Rotjacken im Mittelabschnitt immer wieder zu Torchancen kamen, konnten die Pustertaler die Kontrolle übernehmen. In der 25. Minute stellte Eric Pance zur Schau, warum er in der Vorsaison zum Liga-MVP gewählt wurde, über der den Blocker von Holzer hinweg netzte zum 2:0 ein, ehe Sean Ringrose nur 61 Sekunden später den dritten Treffer für die Wölfe erzielte.

Nach einem gewonnenen Zweikampf brachte Maximilian Lancsar den perfekt auf den im Slot positionierten Alex Di Lorenzo Meo, der mit seinem zweiten Tor an diesem Abend für das 4:0 aus Sicht des HCP sorgte.

Die beste Chance für die jungen Rotjacken hatte in dieser Phase Philipp Cirtek, der von Valentin Hammerle, doch auch er scheiterte an Thomas Tragust. Den Schlussabschnitt eröffnete der EC-KAC II mit einem Überzahlspiel, doch anstatt sich mit einem Powerplaytor wieder ins Spiel zu bringen, musste man einen Shorthander durch Pustertal-Legende Armin Helfer hinnehmen.

Auch im weiteren Verlauf der Partie fand das Team von Ryan Foster nicht zu seinem Gameplan zurück: Beim 5:0 aus Sicht der Südtiroler sollte es am Ende auch bleiben, der EC-KAC II muss somit weiterhin auf die ersten Punkte der neuen Alps Hockey League-Saison warten.

EC Bregenzerwald – EC ‚Die Adler‘ Stadtwerke Kitzbühel 3:1

Sowohl die Wälder, als auch ihre Gäste aus der Gamsstadt waren von der ersten Sekunde mit viel Eifer bei der Sache. Die erste gefährliche Aktion wurde dann von Kitzbühel in der dritten Minute ausgeführt, doch Pietilä hechtete rechtzeitig in den Schuss. Danach ging es über längere Zeit hin und her.

Die immer perfekt platzierten Torhüter ließen vorerst aber nichts zu. In der 18. Minute eröffnete Julian Metzler das Scoring. Er verwertete einen Rebound zu seinem Premierentor in der Alps Hockey League. Mit dem Fortschreiten der Zeit wurde auch das Spiel härter. Die Wälder hatten im Mittelabschnitt nochmal an Fahrt aufgenommen und drängten auf den Ausbau der Führung.

Eine 5+ Spieldauer Strafe gegen Raphael Wolf brachte dieses Vorhaben ins Stocken. Schließlich gelang dies aber doch, durch einen Blue Liner von Thomas Vallant. Auch wenn die Adler vor Pausenpfiff nochmal den Anschlusstreffer suchten, blieb es beim 2:0. Im finalen Abschnitt gelang Kitzbühel schließlich der Anschlusstreffer Hochfilzer schob den Puck an Pietiläs Kufen vorbei zum 1:2. Dominic Haberl versuchte den alten Abstand sofort wieder herzustellen, sein Schuss schlug aber nur an der Torumrandung auf.

Im Anschluss hatten auch die Gäste mit einer langen Unterzahlperiode zu kämpfen, konnten diese allerdings unbeschadet überstehen. Christian Haidinger sorgte schließlich für die Entscheidung und stellte auf 3:1.

HC Neumarkt Riwega – Migross Supermercati Asiago Hockey 2:6

Das Spiel wurde von Beginn an von den Gästen kontrolliert, die in den ersten 20 Minuten allerdings an Neumarkt Schlussmann Daniel Morandell scheiterten. Die Wildgänse mussten im laufe des Spiels zu viele Strafminuten hinnehmen. Davon profitierte Asiago im zweiten Abschnitt.

Eröffnet wurde das Scoring durch einen etwas glücklichen Schuss von Marco Rosa nach nur 53 gespielten Sekunden im zweiten Abschnitt. Zur Hälfte des Mittelabschnitts verdoppelte Michele Stevan die Führung nach Luca Casetti. Kurz danach legte Phil Pietroniro ein weiteres Tor drauf zum 3:0. Jakub Muzik gelang der erste Treffer für die Gastgeber noch im zweiten Abschnitt. Doch Asiago stellte in Person von Anthony Bardaro schnell die alte Führung wieder her.

Im dritten Abschnitt wurde das Spiel etwas nervös geführt. Asiago konnte dennoch zwei weitere Tore nachlegen. Erst blieb Alex Gellert erfolgreich, dann stellte Matteo Tessari die höchste Führung her. Kamil Brebenec sorgte noch für Errgebniskosmetik und verkürzte auf 2:6.

S.G. Cortina Hafro – HC Gherdeina valgardena.it 7:4

Cortina feierte den dritten vollen Erfolg im dritten Spiel. Das Spiel zwischen zwei noch ungeschlagenen Teams enttäuschte die Erwartungen nicht und brachte 11 Tore. Die Gastgeber vergaben einen Penalty-Shot im ersten Drittel.

Ab diesem Zeitpunkt übernahm allerdings Cortina die Kontrolle über das Spiel In Unterzahl war Cortina das erste Mal erfolgreich. Zachary Torquato war in einem Alleingang nicht zu stoppen. Im zweiten Abschnitt nahm das Spiel weiter an Intensität zu mit dem Hauptdarsteller Jan McDonald. Der kanadische Stürmer sorgte schnell für den Ausgleich und wenig später für die Führung.

Der Ausgleich gelang Cortina abermals in Unterzahl, diesmal war Riley Brace mit einer Einzelaktion erfolgreich. Im finalen Abschnitt ging Cortina mit zwei Toren in Führung, aber Gherdeina verkürzte in Person von Gabriel Vinazter abermals. Doch Cortina gib die Kontrolle nicht mehr aus der Hand. Luca Barnabò und Andrea Moser sorgten für die Entscheidung. Jan McDonald machte in den finalen Minuten seinen Hatrick perfekt, aber es war bereits zu spät um das Spiel nochmal spannend zu machen.

20.09.2017 – Alps Hockey League:
HK Olimpija Ljubljana – HC Fassa Falcons 6:1 (1:0, 3:1, 2:0)
Goals HKO: Kralj (13. Hebar), Zajc (27. Hebar- Selan; 41./pp1 Kralj- Selan), Snoj (36. Uduc- Selan), Pesjak (39. Kralj- Uduc), Hebar (60./pp1 Selan-Kralj)
Goal FAS: Marzolini (24. Da Tos-Klimicek)

EC KAC II – HC Pustertal Wölfe 0:5 (0:1, 0:3, 0:1)
Goals PUS: De Lorenzo Meo (13. Berger-Leitner, 36. Lancsar-March), Pance (25. Oberrauch-Johansson), Ringrose (26. Andergassen-Bona), Helfer (42./sh1 Ringrose-Bruneteau)

EC Bregenzerwald – EC ‚Die Adler‘ Stadtwerke Kitzbühel 3:1 (1:0, 1:0, 1:1)
Goals ECB: Metzler (18. Fussenegger-Zwerger), Vallant (39. Mörsky- Haidinger), Haidinger (51. Kauppila- Mörsky)
Goal KEC: Hochfilzer (42./pp1 Eriksson- Lidström)

HC Egna Riwega – Migross Supermercati Asiago Hockey 2:6 (0:0; 1:4; 1:2)
Referees: BENVEGNU, LEGA, Basso, Terragni
Goals Egna: 1:3 Muzik (32./Graf); 2:6 Brebenec (59./Galassiti-M.Sullmann)
Goals Asiago: 0:1 Rosa (20./Bardaro-Nigro); 0:2 M.Stevan (31./Casetti-Benetti); 0:3 Ph.Pietroniro (32./Dal Sasso-Benetti); 1:4 Bardaro (36./Rosa-Conci); 1:5 Gellert (41./PP1/Bardaro-Nigro); 1:6 M.Tessari (44./Dal Sasso-Magnabosco);

S.G. Cortina Hafro – HC Gherdeina valgardena.it 7:4 (1:0; 1:2; 5:2)
Referees: PIANEZZE, VIRTA, Arlic, Bizalj
Goals Cortina: 1:0 Torquato (14./SH1/Brace); 2:2 Brace (39./SH1/Torquato-Zandonella); 3:2 R.Lacedelli (41./Iori-Caletti); 4:2 De Biasio (46./PP1/Brace-Torquato); 5:3 Barnabò (53.); 6:3 Moser (54./Brace-Torquato); 7:4 Brace (57./Moser-De Biasio);
Goals Gherdeina: 1:1 McDonald (20./G.Vinatzer-Pitschieler); 1:2 McDonald (34./S.Moroder-Sagert); 4:3 G.Vinatzer (34./F.Moroder/J.McDonald); 6:4 McDonald (57./Pitschieler-Sagert);

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen