Du befindest dich hier: Home » Sport » Siege für Südtiroler Teams

Siege für Südtiroler Teams

Die Rittner Buam gewannen zu Gast in Lustenau mit 3:2 und bestätigten damit die Tabellenführung.

In den beiden Dienstagsspielen der Alps Hockey League setzten sich jeweils die beiden favorisierten Auswärtsteams durch. . WSV Sterzing Broncos verbuchte einen 4:0 shut-out Erfolg gegen Red Bull Hockey Juniors und schießt sich damit in die Top-3.

Red Bull Hockey Juniors – WSV Sterzing Broncos Weihenstephan 0:4

Die Gastgeber starteten voller Tatendrang in die Begegnung. Schnell und aggressiv versuchte man den Führungstreffer zu erzielen. Mit diesem Druck schien Sterzing nicht gerechnet zu haben – erst in der siebten Minute kamen die Südtiroler zu ihrer ersten nennenswerten Chance, während Salzburg zwei Überzahl-Möglichkeiten ungenutzt lies. Gegen Ende des ersten Drittels wurde Sterzing immer gefährlicher und hatte nennenswerte Chancen.

Dennoch blieb das erste Drittel torlos. Auch ins zweiten Drittel startete Salzburg stark, weiter erfolglos. Besser machten es die Gäste: zuerst verwertete Kofler einen Rebound, anschließend stellte Deanesi mit einem schnellen Konter auf 2:0. Auch der dritte Treffer ließ nicht lange auf sich warten. In Überzahl stellte Bahensky auf 3:0. Die Gastgeber machten dennoch weiter Druck, konnten sich jedoch keine gefährlichen Torchancen erspielen.

Mit dem Stand von 3:0 aus Sicht der Gäste ging es in die zweite Pause. Der letzte Spielabschnitt begann mit zwei riesen Chancen für Sterzing die Nicolas Wieser vereitelte. In der 48. Minute hatte Samuel Witting mit einem Lattenschuss Pech. Im Gegenzug erzielten die Gäste, erneut im Powerplay (57.), den 4:0-Endstand.

EHC Alge Elastic Lustenau – Rittner Buam 2:3

Im ersten Drittel begann Ritten sehr offensiv und ging in der 12.40 Minute auch verdient in Führung. Simon Kostner verwertete ein Zuspiel von Kapitän Christian Borgatello zum 1:0. Bei dieser knappen Führung blieb es bis zur ersten Pause. Das Mitteldrittel begann dann mit einer 2+2-Minuten-Strafe gegen Dan Tudin. Lustenau nutzte die Überzahl und glich mit Dominik Oberscheider zum 1:1 aus. In der 36. Minute musste dann auch Borgatello auf die Strafbank.

Diesmal jedoch konnte Lustenau das Powerplay nicht nutzen, im Gegenteil Alex Frei traf in Unterzahl auf Zuspiel von Tudin zum 2.1.. Die Freude der Rittner währte aber nicht einmal eine Minute, denn Lustenau glich noch vor dem letzten Seitenwechsel mit Pierre Wolf zum 2:2 aus. Nur 95 Sekunden nach Wiederanpfiff brachte Alexander Eisath die Rittner zum dritten Mal in Führung. Die „Buam“ kontrollierte anschließend das Match und holten sich den dritten Saisonsieg.

Red Bull Hockey Juniors – WSV Sterzing Broncos Weihenstephan 0:4 (0:0, 0:3, 0:1)
Goals WSV: Kofler (27. Deluca), Deanesi (30. Nyren- Gabri), Bahensky (32. Sotlar- Mantinger), Duffy (57. Felicetti- Gabri)

EHC Alge Elastic Lustenau – Rittner Buam 2:3 (0:1, 2:1, 0:1)
Goals EHC: Oberscheider (26./pp1 Koczera-Hrdina), Wolf (38. Wilfan- Wilfan),
Goals RIT: Kostner (13. Borgatello-Ahlström), Frei (38./sh. Tudin-Lutz), Eisath (42. Frei.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen