Du befindest dich hier: Home » Kultur » Tanz auf der Orgel

    Tanz auf der Orgel

    In der Stadtpfarrkirche Meran spielt die Titularorganistin der Elbphilharmonie Iveta Apkalna Werke von Müthel, Bach und Phillip Glass.

    Majestätisch-erhabene Klanggewitter treffen auf einen meditativ-minimalistischen Ton. Auf ihrer 2015 erschienen CD „Glass & Bach“ verknüpfte die Organistin Iveta Apkalna Barockmusik von Johann Sebastian Bach mit dem Orgelwerk des US-amerikanischen Gegenwartskomponisten Philip Glass und diese unorthodoxe Kombination rückt auch in den Mittelpunkt des Programms in der Meraner Stadtpfarrkirche, wo Iveta Apkalna am 11 September aufspielt. Bachs opulente Musik – und darunter mit der Toccata und Fuge BWV 565 dessen berühmtestes Orgelstück – steht neben der 1979 als Intermezzo „von undefinierter Länge“ für den ersten Auftritt des Dalai Lama in den USA entstandenen – und später von Phillip Glass auf eine Spieldauer von 15 Minuten eingegrenzten – Endlosschleife „Mad Rush“.

    Daneben schlägt die Lettin, die sich auch schon mal barfuß an ihr Instrument setzt und als Titularorganistin in der Hamburger Elbphilharmonie über eine opulente Soundmaschine mit 4765 Orgelpfeifen herrscht, mit der Fantasia des Bach-Schülers Johann Gottfried Müthel, der 1767 als Organist in das lettische Riga übersiedelte, eine musikalische Brücke in ihre baltische Heimat. Das Konzert der Meraner Musikwochen beginnt um 20.30 Uhr.

    INFO

    11.09.17

    Pfarrkirche Meran, 20.30 Uhr

    classic/barocco

    Iveta Apkalna – Orgel

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen