Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Die Fusion

Die Fusion

Die Verwaltungsräte der Schöneben AG und der Haider AG haben am Freitag dem Fusionsprojekt zugestimmt.

Die beiden Verwaltungsräte der Schöneben AG und der Haider AG geben bekannt, dass am Freitag die beiden Abstimmungen der Vollversammlungen beider Gesellschaften zum sogenannten Fusionsprojekt erfolgreich verlaufen sind.

Die Aktionäre der Schöneben AG haben mit 100 % der Anwesenden für die Genehmigung des sogenannten Fusionsprojektes gestimmt und die Aktionäre der Haider AG haben mit 99,85 % der Anwesenden für die Genehmigung des Fusionsprojektes gestimmt.

In einer Aussendung heißt es:

„Dieses großartige, gleichermaßen historische Ergebnis ist nach Jahren der Diskussionen im Oberland für alle ein großer Erfolg und wegweisend für die wirtschaftliche Entwicklung des Vinschger Oberlandes sind die Vertreter beider Gesellschaften überzeugt.
Nicht nur äußerst positive wirtschaftliche, sondern auch bedeutende soziale Auswirkungen für die Bevölkerung im Oberland und darüber hinaus wird dieser Verbund mit sich bringen.

Im Wesentlichen besteht das sogenannte Fusionsprojekt aus drei Dokumenten, dem Verschmelzungsplan mit beiliegenden Satzungen, dem Bericht der Verwalter und dem Bericht des gerichtlichen Schätzgutachters. Bei dieser Form der Fusion handelt es sich um eine Eingliederung der Haider AG in die Schöneben AG. Der Name der großen, gemeinsamen Gesellschaft lautet künftig Schöneben AG – Reschen, Graun, St. Valentin. Der Name Haider Alm wird als Marke neben Schöneben jedoch beibehalten und auch künftig als solcher beworben werden.

Bereits im Dezember 17 soll die Fusion komplett abgeschlossen sein und die neue Gesellschaft in die erste gemeinsame Wintersaison starten. Eingebunden in den Kartenverbünden „Zwei Länder Skiarena – von Nauders am Reschenpass bis Sulden im Vinschgau“ und „Ortler Skiarena“ ist man bestens aufgestellt und freut man sich auf viele Besucher in den beiden Skigebieten Schöneben und Haider Alm. Verbesserungen an beiden Talabfahrten in Schöneben und St. Valentin sind derzeit noch im Gang. Auch qualitative Verbesserungen an den Liftanlagen werden derzeit noch vorgenommen.

Wichtig ist die Fusion auch in Richtung skitechnischer Zusammenschluss, teilen die beiden Verwaltungsräte mit. Die Fusion ist eine der Auflagen der Südtiroler Landesregierung für den skitechnischen Zusammenschluss. Die Machbarkeitsstudie dazu wurde bereits mit Auflagen genehmigt. Auch eine Nachbesprechung mit dem Umweltbeirat zum überarbeiteten Liftprojekt ist positiv ausgefallen. Mit der Fusion dürften so alle Auflagen erfüllt sein.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen