Du befindest dich hier: Home » Sport » Punkte für Rieder

Punkte für Rieder

Mit dem Bozner Alexander Weis und Horst Rieder aus Völs schlugen am Dienstag zwei Südtiroler Tennisspieler im Hauptfeld der 15.000-Dollar-Turniere von Kairo und Antalya auf. Während Weis sein Erstrunden-Match verlor, setzte sich Rieder in der Türkei durch und holte seinen zweiten ATP-Punkt.

Den ersten Punkt hatte sich Rieder im Jänner dieses Jahres in Tunesien gesichert. Heute gewann er seinen zweiten Punkt beim 15.000-Dollar-Turnier im türkischen Antalya. Der 20-Jährige aus Völs bezwang in der ersten Runde den australischen Wild-Card-Spieler Stefan Vujic nach fast drei Stunden Spielzeit, nach einer tollen Aufholjagd, mit 4:6, 7:6(3), 6:2 und zog ins Achtelfinale ein, wo er am Donnerstag auf den Sieger der Begegnung zwischen dem Russen Vasilyev und dem Argentinier Cordonnier trifft.

Weis scheidet in Kairo aus

Alexander Weis ist hingegen in Kairo gegen den als Nummer 6 gesetzten Tschechen David Poljak (ATP 729) ausgeschieden. Der 20-jährige Bozner erwischte einen Traumstart, zog gleich auf 5:3 davon, doch Poljak holte sich vier Games hintereinander zum 7:5-Satzgewinn. Der Südtiroler steckte aber nicht auf, sicherte sich im zweiten Spielabschnitt zwei Breaks und holte ihn schließlich mit 6:2. Im entscheidenden, dritten Satz lief bei Weis jedoch nichts mehr zusammen. Nach 2:19 Stunden Spielzeit musste er sich dem Tschechen klar mit 0:6 beugen.

Am Abend schied dann der Bozner mit seinem Landsmann Francesco Bessire auch in der ersten Runde des Doppels gegen Mauricio Alvarez-Guzman/Mazem Osama (Chile/Ägypten) mit 4:6, 3:6 aus.

Auch Moritz Trocker und Georg Winkler scheiterten in Kairo in ihrem Erstrundenmatch im Doppel. Das Völser Duo verlor gegen die Ägypter Mohab Hamed/Youssef Hossam mit 5:7, 2:6

Im Einzel spielen die beiden Südtiroler erst am morgigen Mittwoch. Trocker trifft um 12.30 Uhr auf den als Nummer 3 gesetzte Brasilianer Fernando Roboli (ATP 513), während Winkler eine Stunde später gegen den ägyptischen Qualifikanten Mohamad Gomaa spielen wird. Beide möchten ihren ersten ATP-Punkt gewinnen.

Fellin scheitert auch im Doppel

Manfred Fellin stand heute im Doppel des 25.000-Dollar-Turniers von Triest im Einsatz. Der Brixner, der bereits gestern sein Einzel-Erstrundenmatch verlor, musste sich in der Startrunde, mit seinem Landsmann Luca Giacomini, den als Nummer 3 gesetzten Italienern Marco Bortolotti/Cristian Carli klar in zwei Sätzen mit 3:6, 0:6 geschlagen geben.

Verena Hofer in Hammamet im Doppel-Viertelfinale

Die Grödnerin Verena Hofer steht hingegen im Doppel von Hammamet im Viertelfinale. Zusammen mit der Serbin Tijana Spasojevic bezwang sie heute in der ersten Runde das tunesische Wild-Card-Duo Ferdaous Bahri/Feriel Mahbouli nach 1:37 Stunden Spielzeit im Super-Tiebreak mit 4:6, 6:3, 10:5. Im Viertelfinale treffen Hofer/Spasojevic am Donnerstag auf die an Nummer 2 gesetzten Guadalupe Perez Rojas/Francesca Selle (ARG/ITA). Im Einzel spielt Hofer hingegen schon am morgigen Mittwoch um 13.30 Uhr MESZ in der ersten Runde gegen die 18-jährige Ines Ibbou aus Algerien, Nummer 1119 der Welt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen