Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Enorme Gefahr“

    „Enorme Gefahr“

    Andreas Pöder

    Andreas Pöder warnt Eltern davor, die von den Schul- und Kindergartenorganen  vorbereitete Eigenerklärung zur Impfsituation der Kinder zu unterschreiben und abzugeben.

    Der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, warnt Eltern davor, die von den Schul- und Kindergartenorganen auf Landesebene vorbereitete Eigenerklärung zur Impfsituation der Kinder zu unterschreiben und abzugeben:

    Die Eigenerklärung ist so formuliert, dass die enorme Gefahr von Falscherklärungen und strafrechtlichen Konsequenzen für die Eltern besteht“, so Pöder.

    „Der von Schulen und Kindergärten angebotene Text der Eigenerklärung für die Impfsituation beinhaltet drei extrem gefährliche Teile:
    * Dass man die strafrechtlichen Folgen von Falscherklärungen kennt.
     * Wenn man ankreuzt, alle Impfungen der neuen Impfpflicht gemacht hat und dies nicht wahr ist, weil das die wenigsten Kinder derzeit erfüllen werden, dann begeht man eine Falscherklärung.
    * Wenn man als Impfkritiker oder Elternteil, der noch abwarten will ankreuzt, dass man sich vorgemerkt hat, obwohl das nicht stimmt, begeht man eine Falscherklärung.“

    Pöder rät nach wie vor dazu, in Schulen überhaupt nichts abzugeben, weil dort keinerlei Konsequenzen für Kinder und Eltern entstünden.
    Die späteren Impfstrafen bezahlt man fürs Nicht-Impfen, die Kinder dürfen aber immer in die Schule gehen.

    „Wenn man im Kindergarten und in Kitas nichts abgibt, dann wird es auch nicht gleich zum Ausschluss kommen, schlimmstenfalls sind Klagen dagegen in Vorbereitung“, so Pöder.

    Und als Alternative dazu rät Pöder einfach den Brief des Sanitätsbetriebes mit durchgestrichenen, unkenntlich gemachten also geschwärzten Impfdaten abzugeben.

    Pöder kritisiert auch, dass in einigen Schulen und Kindergärten die Eltern ganz offen in Gesprächen mündlich nach dem Impfstatus gefragt werden, offenbar manchmal auch im Auftrag einiger Direktionen.

    „Diese Vorgangsweise ist illegal, das Personal soll sich in die Impfthematik einfach nicht einmischen und seine Arbeit machen, 99 Prozent des Personals hält sich auch daran.“

    Die Auskunft von Kitas und Tagesmütterdiensten, dass Kinder ausgeschlossen werden, wenn sie nicht geimpft sind oder keine Dokumente abgegeben werden, hält Pöder für illegal.

    „Dagegen wird ebenfalls vorgegangen.“

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (23)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • drago

      Ich bin sicher, dass Pöder die entsprechenden Kosten für Strafen, Rechtsanwälte usw. aller Eltern, die seinen Ratschlägen folgen, übernehmen wird. Er wird auch die Kinder, die eventuell keinen Kindergarten besuchen können, im Landtag unterhalten; ist schließlich auch ein Kindergarten. Bei seiner Vorschusszahlung auch kein Problem. Die Stimmen bei den nächsten Wahlen sind im sicher.

    • mannik

      AP „züchtet“ seine künftige Wählerschaft…
      Dass seine Aussagen bezüglich der Falscherklärungen himmelschreiend absurd sind, sei nur am Rande erwähnt.

    • petersageraeugstamalbis

      Kinderspitex und Kinderspital im Kanton Zürich haben eine Explosion in den neurologischen Schäden. Alleine in der Kinderspitex sind es 80% mehr als vor 10 Jahren. Warum passiert dies, die Impfungen müssen seit ca. 5 Jahren total mit Nano Partikel aus Metall sein und diese gelangen ins Hirn. Fragen sie doch nach wie fest die Neurologischen Schäden der Kinder in Italien zugenommen haben? Das ist der endgültige Beweis der gefährlichen Impfungen.

      https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/55936/Fallzahlen-in-neurologischen-Abteilungen-um-67-Prozent-gestiegen

      https://www.kinderspitex-zuerich.ch/

      Darum einmal mehr Impfen sie auf keinen Fall.

      • mannik

        Lesen Sie die Artikel, die Sie verlinken überhaupt? Ich zitiere nur den Kern daraus: „„Wir können neurologische Erkrankungen wie multiple Sklerose, Parkinson und viele andere immer besser behandeln. Außerdem leben immer mehr alte Menschen in Deutschland, die einen Schlaganfall, eine Demenz oder eine andere neurologische Krankheit erleiden. Beides zusammengenommen führt zu einem Ansturm auf die Praxen und Kliniken“
        Es geht um Krankheiten, die mit dem Altern zusammenhängen und Sie kommen schon wieder mit dem Impfen daher… Fragen Sie sich nie, ob Sie vielleicht krank sind?

    • franz

      @mannik
      So himmelschreiend sind die Aussagen bezüglich Falscherklärungen nicht, schließlich ist es ähnlich wie bei Steuererklärungen bzw. WOBI – Wohnungen wo Immigranten durch Falscherklärungen bevorzugt werden.
      Wie bereits zum Thema: “ wir-schauen-auf-suedtirol“ geschrieben.
      http://www.tageszeitung.it/2017/05/13/wir-schauen-auf-suedtirol/#comment-346324
      Interessanter Artikel zum Thema Wohnungen für “Flüchtlinge“ ( Clandestini ) von WOBI .
      WOBI Präsident Dr. Heiner Schweigkofler – Wohnungen auch für Asylanten bzw. Flüchtlingen die humanitären Schutz in Europa bekommen haben .
      z. B wie der 20 jährige Guerlin Butungu, aus den KONGO er kam mit den Boot auf Lampedusa das Asylrecht wurde ihn verweigert worauf er eine Aufenthaltsgenehmigung aus humanitären Gründen bekam.
      Als Dank für Asyl oder Aufenthaltsbewilligung aus humanitären Gründen vergewaltigen diese Primaten auf brutalste Weise Frauen dealen erschlagen unschuldigen Bürger, Zugführer – Kontrolleure und attackieren Polizisten mit Messern spucken diese an wie Kamele, belästigen die Bürger als lästige Bettler von den Geschäften, welche mit den Zug aus Verona anreisen und die Kontrolleure verprügeln wenn diese den Fahrschein verlangen . und bringen gefährliche Krankheiten wie EHEC oder die Malaria Mücke mit.

    • franz

      Interessanter Artikel zum Thema Wohnungen für “Flüchtlinge“ ( Clandestini ) von WOBI . in der Südtiroler Tageszeitung vom 07.09.2017

    • mannik

      @Petersager @Franz
      hat man eurerseits mitbekommen, dass der Präsident der Region Veneto Luca Zaia, in den ihr so große Hoffnungen gesetzt habt in Sachen Impf-Moratorium und Klage vor dem Verfassungsgericht eine 180 Grad Kehrtwende vollzogen hat?
      Er ist eben auch dahintergekommen, dass er damit hochgradig abblitzen würde, weil das Recht auf Sicherheit und Gesundheit der Allgemeinheit den Vorrang vor individuellem Spleen hat.

    • franz

      roadrunner schreibt ;
      “Peter Grünfelder hat mit seiner Auflistung von Cannabis -Produkten zu medizinisch-therapeutischen Zwecke , vollkommen recht“[…]
      Peter Grünfelder:Der Nutzen von Cannabis bei diesen Beschwerden/Krankheiten ist wissenschaftlich bewiesen und es ist möglich hier in Italien eine Therapie auf Basis von cannabinoider Medizin zu erhalten. Wer wissen möchte wie das geht kann sich auf der Website des Cannabis Social Clubs Bozen zu informieren: http://www.cannabissocial.eu […]
      http://www.tageszeitung.it/2016/09/11/heilendes-kraut/#comment-332862
      Das nennt man, Anstiftung für den Anbau bzw. Konsum von Drogen. ( Istigazione all’uso di sostanze stupefacenti (art. 82 d.P.R. 9 ottobre 1990, n. 309). ))
      Con l’aggravante se sul web.
      Le circostanze aggravanti di cui all’art. 80 d.P.R. 309/1990.
      L’art 80 t.u. prevede il sistema delle circostanze aggravanti per i delitti in tema di stupefacenti. Trattasi di circostanze ad effetto speciale in quanto per esse è previsto un aumento di pena da un terzo alla metà.
      Il comma 1 prevede sette circostanze; segnatamente:
      a) quando la sostanza è consegnata o comunque destinata ad una persona di età minore,
      b) nelle ipotesi di cui all’art 112 comma primo n. 2), 3). 4) c.p.,
      +++
      http://www.tageszeitung.it/2016/10/31/habe-meine-schuldigkeit-getan/#comment-334965
      roadrunner du feige armselige S*
      +++

    • franz

      Bück dich nicht so viel, denn ein Patriot steht danach nicht mehr leicht auf…[…]
      Soll das schon wieder ein Drohung sein. ?
      schon einmal hat roadrunner den Unterfertigten den Tod gewünscht.
      Oder
      • roadrunner
      17. Mai 2016 um 17:03
      http://www.tageszeitung.it/2016/05/17/der-herzenseuropaeer
      Offizielle Warnung. Unterstell mir noch ein einziges Mal, ich sei drogensüchtig. Gib acht, oder du wirst es gewaltig bereuen.[…]
      Wie es zwischen roadrunner A. Mutschlechner und den mutand ?

      http://www.tageszeitung.it/2016/05/17/der-herzenseuropaeer/#comment-326077
      mutand
      17. Mai 2016 um 21:37
      Erm, @Marting. ihr Marlinger wisst was? Schreib mal schoen in der Oeffentlichkeit was (vielleicht einige) Marlinger so schlecht hinter meinen Ruecken reden? Bist du einer dieser Marlinger, die zwar jeden Sonntag in die Kirche rennen, den Spruch Jesu, „Wer ohne Suende ist werfe den ersten Stein“ aber noch nicht ganz verstanden hast?
      Uebrigens, echt mutig mit einem Pseudonym hier im Tageszeitung Forum ueber mich herziehen. Habe ich dir was getan, dir etwas gestohlen, oder Schulde ich dir was?
      Mit besten Gruesse
      Andreas Mutschlechner

    • franz

      http://www.tageszeitung.it/2017/07/18/hoher-besuch-6/
      roadrunner
      18. Juli 2017 um 16:37
      Eva Klotz ist ja die Tochter von Georg Klotz. Also a Terroristin.

    • roadrunner

      @ Franz ich weiss was ich geschrieben habe.
      Du musst das der Staatsanwaltschaft übergeben. Hier den ganzen Scheiss zu posten hilft nix! Hast du etwa Schiss? Versperrt dir ein Schwarzer den Weg? 😀 😀

    • franz

      @roadrunner
      Wie geschrieben, falls Dich die Redaktion nicht sperrt, wird es vielleicht die Staatsanwaltschaft.oder ein Richter.
      Bei einer Anzeige könnte das allerdings auch für die Verantwortlichen der Redaktion Folgen haben.
      “Lässt ein Internetportal beleidigende Kommentare auf seiner Seite stehen, kann das teuer werden. So will es ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR). Urteil vom 10.10.2013 & vom Urteil vom 16.06.2015
      “omesso controllo”, ”, art. 75 c. p “[..]
      Apropos “omesso controllo”, art. 75 c. p ( Repubblica Italiana )
      Ein Formfehler hat Sallusti vor dem Gefängnis bewahrt.
      “Colpo di scena in Aula, Alessandro Sallusti mette in grave imbarazzo le toghe. Il direttore delGiornale è a processo per “omesso controllo”, lo stesso reato che gli così nel 2012 una condanna a 14 mesi di carcere per un articolo uscito quand’era a Libero [….]
      http://www.italiapatriamia.eu/2017/03/arrestate-sallustibomba-in-tribunale-il-direttore-umilia-in-un-colpo-toga-e-pm-con-queste-parole/

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen