Du befindest dich hier: Home » News » Vergewaltiger mit 15

    Vergewaltiger mit 15

    Die Polizei hat die vier Täter gefasst, die vor einigen Tagen am Strand von Rimini eine Frau vergewaltigt und deren Partner verprügelt hatten. DAS VIDEO.

    Der Fall hatte europaweit für Aufsehen gesorgt:

    Am Strand in Rimini war am vorgegangenen Samstag eine Frau aus Polen das Opfer eine Gruppenvergewaltigung geworden.

    Ihr Partner war verprügelt worden, bis er das Bewusstsein verlor. Die Täter raubten den Mann aus und vergewaltigten die Frau aus Polen. Mehrmals hintereinander!

    Für das Paar war es der letzte Urlaubstag in Rimini gewesen, als sie am Küstenabschnitt 130, im Ortsteil Miramare, von vier Männern attackiert wurden.

    Nun sind die vier Täter gefasst!

    Zwei der vier Täter haben sich freiwillig der Polizei gestellt. Es handelt sich um zwei 15 und 17 Jahre alte Brüder aus Marokko.

    Ein weiteres Vergewaltigungsopfer, eine Transsexuelle aus Peru, die von den Burschen ebenfalls vergewaltigt wurde, hat die beiden Jugendlichen als Täter identifiziert.

    Die anderen beiden Tatverdächtigen, 17 und 20 Jahre alt, stammen aus dem Kongo.

    Sie wurden ebenfalls festgenommen. Der Ältere wurde auf dem Bahnhof von Rimini aufgegriffen wo er in einen Zug einsteigen wollte.

    Laut den Ermittlern sollen die vier Jugendlichen zum Zeitpunkt der Tat unter Alkohol- und Drogeneinfluss gestanden haben. Die marokkanischen Brüder sollen außerdem als Drogendealer und wegen Diebstählen polizeibekannt sein.

    Der stellvertretende polnische Justizminister Patryk Jaki hatte  auf Twitter geschrieben, die Angreifer sollten zum Tode verurteilt werden. Später ruderte er zurück und sagte, er habe nur die Grausamkeit des Angriffs betonen wollen.

    Und so reagiert Lega-Chef Matteo Salvini auf die Verhaftung der mutmaßlichen Vergewaltiger von Rimini:

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (11)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • ahaa

      2 Wochen Rasenmàhen oder einfach ausweisen und ihnen andere Opfer ùberlassen?

    • b.e.o.b.a.c.h.t.e.r.

      Härtestmögliche Strafe bitte!

    • criticus

      Selbst gemeldet? Hat man da etwa Minderjährige vorgeschoben?
      Auf jeden Fall hat Herr Salvini recht!

    • rudi

      Gewaltig!!
      Sein schon polizeibekannte drogendeeler und sein olbm no do!! Fohr i mir all am Steuer an Meto noar Konn i auswondon!!!
      Mit der gonzn Gutmenschpolitik gibs ins Europäer bold nimma!!! Entwedo frist ins do Wolf odo di Flüchtlinge!!
      Sein jo olle zu schützen!!
      G. Nacht

    • sepp

      und insre Landesregierung landerätin und parteiobmann unterstüzen die einwanderungs politik

    • pat

      Man kann nur hoffen dass die Lega Nord das Rennen macht bei den nächsten Wahlen. Sonst ist alles endgültig verloren. Die Möchtegern-gutmenschenignoranz ist ein tödliches Virus.

      • yannis

        >>>Man kann nur hoffen dass die Lega Nord das Rennen macht bei den nächsten Wahlen<<<

        ……………und in DE am 24.9 die AFD so viele Stimmen bekommt dass die ""Zonenwachtel" im Kanzleramt endlich ihren letzten Arbeitstag hat, oder sie koaliert doch mit der AFD.

    • franz

      Das ganze zeigt das Versagen und Chaos- Kriminalität von 5 Jahren links – grüner Gutmenschen Regierung des PD mit Unterstützung von SVP-Vasallen des PD.
      Diese – hirnlosen Monstern .
      Anscheinend hätten diese Verbrecher schon längst sich nicht mehr in Italien aufhalten sollen ( der 20 jährige Guerlin Butungu, aus den KONGO kam mit den Boot auf Lampedusa das Asylrecht wurde ihn verweigert worauf er eine Aufenthaltsgenehmigung aus humanitären Gründen bekam.
      Auch die 3 minderjährigen Verbrecher -Vergewaltiger vorbestraft und mit Ausweisdekret versehen sowie der Vater von den 2 Marokkanern ( zur Zeit in Hausarrest ohne Aufenthaltsbewilligung )
      Immigranten Sie ( flüchten vor Krieg ? ) Arbeit, anstatt in ihrer Heimat etwas nützliches zu tun ihre Familie ihr Vaterland zu verteidigen, sie suchen Schutz und Luxus bei uns.
      Als Dank für Asyl oder Aufenthaltsbewilligung aus humanitären Grünenden vergewaltigen diese Primaten auf brutalste Weise Frauen dealen erschlagen unschuldigen Bürger, Zugführer – Kontrolleure und atttackieren Polizisten mit Messern belästigen die Bürger als lästige Bettler von den Geschäften, welche mit den Zug aus Verona anreisen und die Kontrolleure verprügeln wenn diese den Fahrschein verlangen .
      Und die links grünen Bürgermeister, ausgestattet mit mehre Macht & Pflicht gemäß DL – MInniti mit den “DASPO -URBANO “ drücken beide Augen zu anstatt ihre Pflicht zu tun bzw. sich an die Verordnungen des Innenminister zu halten .
      Hoffentlich wird der Forderung auf Ausweisung an Polen stattgegeben.
      Damit würden sie einer gerechten Strafe zugeführt.
      http://bologna.repubblica.it/cronaca/2017/09/04/news/polonia_estradizione-174607006/#gallery-slider=174552541

    • franz

      Pirinçci hatte zuvor einen CDU-Politiker zitiert, der einem Gegner eines Erstaufnahmelagers in Hessen gesagt haben soll, dass er ja das Land verlassen könne, wenn er andere Werte vertrete. Dazu sagte Pirinçci in Dresden: „Offenkundig scheint man bei der Macht die Angst und den Respekt vor dem eigenen Volk so restlos abgelegt zu haben, dass man ihm schulterzuckend die Ausreise empfehlen kann, wenn er gefälligst nicht pariert.“ Und er legte nach: „Es gäbe natürlich auch andere Alternativen. Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“
      http://www.focus.de/politik/videos/ausfaelle-von-akif-pirincci-diese-rechte-hetz-rede-wurde-sogar-den-pegida-anhaengern-zu-viel_id_5025466.html

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen