Du befindest dich hier: Home » Sport » Starke Foxes

    Starke Foxes

    Der HCB Südtirol hat am Dienstag in der Eiswelle die Ravensburg Towerstars mit 5 zu 3 Toren besiegt.

    Viertes Preseason-Freundschaftsspiel für die Foxes, heute allerdings gegen eine bedeutend stärkere Mannschaft als in den letzten Spielen.

    Zu Gast in der Eiswelle waren die Ravensburg Towerstars, ein Team aus der DEL2. Die Foxes fuhren vor 1300 Zuschauern einen verdienten Sieg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein und zeigten ein gutes Powerplay bzw. auch Penaltykilling.

    Es war ein erstes Drittel auf sehr gutem Niveau. Die Foxes starteten wie bereits üblich äußerst aggressiv und wurden bereits nach vier Minuten belohnt.

    Das Powerplay des HCB Südtirol Alperia war gerade beendet, als Egger den Puck für Poulsen auflegte, welcher mit einem satten Schuss das verdiente 1:0 erzielte.

    Drei Minuten später war eine wunderschöne fliegende Kombination zwischen Bernard, Poulsen mit abschließendem Schuss von Schweitzer nicht von Erfolg gekrönt, der Tormann der Gäste hatte was dagegen.

    Nach zehn Minuten erzielten die Ravensburger den Ausgleich mit einer schönen Kombination der ersten Linie: Lapsansky war der Torschütze. Anschließend hatten die Gäste drei Überzahlsituationen zur Verfügung, die Foxes hielten sehr gut dagegen und wenn ein Ravensburger durchkam, war Melichercik stets zur Stelle.

    Auch der Beginn des mittleren Abschnittes gehörte den Foxes. Oleksuk, Tomassoni und Carlisle prüften den Goalie der Gäste. Nach fünf Minuten gingen die Hausherren im Powerplay wieder in Führung: Petan schloss eine Kombination zwischen Monardo und Angelidis zum 2:1 ab. Bozen setzte nach, Bernard legte für Schweitzer auf, sein Schuss ging nur knapp daneben.

    Dann kam die große Zeit von Chris DeSousa, welcher zuerst ein sehenswertes Solo hinlegte, dann das Publikum mit einer Showeinlage entzückte, bis er nach einer weiteren tollen Aktion verletzt vom Eis musste.

    Überhaupt wurde das Spiel gegen Ende des Drittels sehr ruppig und auch Petan musste nach einem brutalen Foul von Supis verletzt vom Eis. Der Ravensburger erhielt zu Recht eine Strafe von 5 plus 20 Minuten. Aber zurück zum Spielgeschehen.

    Nach 14 Minuten erzielten die Gäste in Überzahl den Ausgleich durch Pfaffengut. Zwei Minuten vor Ende tobte dann das Publikum: Monardo erkämpfte sich in Unterzahl die Scheibe, legte für Angelidis auf, welcher Langmann keine Chance ließ.

    Bei Bozen kehrten beide Verletzten aus dem Mitteldrittel (Petan und DeSousa) wieder auf das Eis zurück. Die Foxes nutzten abermals das Powerplay und Anton Bernard schloss die Aktion zwischen Clark und Gartner zum vierten Treffer für die Foxes ab.

    Nachdem Melichercik eine scharfen Schuss von Keller abgewehrt hatte, spielte die Bozner Verteidigung leichtfertig herum und Kolb nutzte die Chance zum neuerlichen Anschlusstreffer. Acht Minuten vor Spielende fiel dann die Entscheidung: Luca Frigo erzielte ein kurioses Tor, eigentlich war es ein Eigentor der Gäste. Die Foxes ließen nichts mehr anbrennen und brachten den Vorsprung locker über die Runden.

    HCB Südtirol Alperia – Ravensburg Towerstars 5:3 (1:1 – 2:1 – 2:1)
    Die Tore: 04:18 Morten Poulsen (1:0) – 10:22 Adam Lapsansky (1:1) – 24:32 PP1 Alex Petan (2:1) – 33:42 PP1 Daniel Pfaffengut (2:2) – 37:59 SH1 Mike Angelidis (3:2) – 43:51 PP1 Anton Bernard (4:2) – 47:02 Maximilian Kolb (4:3) – 51:59 Luca Frigo (5:3)

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen