Du befindest dich hier: Home » Politik » Zingerles Kurse

    Zingerles Kurse

    Was aus dem Angebot des Freiheitlichen Jung-Mandatars Hannes Zingerle geworden ist, Jugendlichen mit seinem ersten Landtags-Gehalt einen Selbstverteidigungskurs zu spendieren.

    von Julian Righetti

    Im Mai hat der neue Landtagsabgeordnete der Freiheitlichen, Hannes Zingerle, Großes angekündigt: Er werde sein erstes Gehalt dazu verwenden, für 80 bis 100 Jugendliche einen Selbstverteidigungskurs an Wochenenden zu organisieren und zu bezahlen. Natürlich sei das Ganze – wie Zingerle versichert hatte – kein Polit-Gag, sondern ein „konkretes Angebot“.

    Die TAGESZEITUNG hat bei Hannes Zingerle nachgefragt, was daraus geworden ist, wie er grundsätzlich Jugendliche für die Politik begeistern will und was er von der partei-internen Politik auch angesichts der Landtagswahlen 2018 hält.

    Tageszeitung: Herr Zingerle, haben sich 100 Jugendliche für die Selbstverteidigungskurse gemeldet? Wann geht’s los?

    Hannes Zingerle: Naja, 100 Teilnehmer haben sich nicht gemeldet. Allerdings waren es genug, um mit der ersten Kurseinheit zu beginnen. An einem Kurs dürfen jeweils 16 Personen teilnehmen. Im September wird es losgehen.

    Also hat Sie das nicht das ganze erste Gehalt gekostet?

    Nein. Der Kurs wäre für sechs oder sieben Einheiten vorgesehen. Dabei ist eine Einheit immer ein Wochenende, also samstags und sonntags. Sollten bis zum Schluss nicht die 100 Teilnehmer erreicht werden, dann werde ich das Geld auf anderem Wege in die Jugend investieren. Eine Frist für diese Kurse haben wir nicht festgelegt, also steht noch alles offen. Ich freue mich auf den Beginn des ersten Kurses im September.

    Wo wird dieser erste Kurs stattfinden?

    Wahrscheinlich in Meran, weil sich die meisten angemeldeten Teilnehmer im Raum zwischen Bozen und Meran befinden.

    Kann man sich noch dafür anmelden?

    Ja, das ist nach wie vor möglich. Ich will das Angebot offen lassen, bis die maximale Teilnehmerzahl von 80 bis 100 Jugendlichen erreicht wird. Vielleicht melden sich in nächster Zeit noch weitere Interessierte.

    LESEN SIE IN DER SAMSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG:
    – Die interessante Rückmeldung einer jungen Teilnehmerin
    – Zingerle über das schwierige Verhältnis Jugend-Politik
    – Und über die Neuausrichtung der Freiheitlichen und die Landtagswahlen 2018

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen