Du befindest dich hier: Home » Sport » Das erste Match

    Das erste Match

    Am Sonntag um 18:30 Uhr startet der FC Südtirol mit dem Heimspiel gegen Albinoleffe in die neue Meisterschaft.

    Nach einer intensiven Vorbereitungsphase mit,vier Freundschaftsspielen und zwei Pokalspielen, fällt an diesem Sonntag, 27. August, der Startschuss für die neue Saison.

    Der FC Südtirol, welcher letzte Woche gegen Triestina die Oberhand behielt (1-0), wurde wiederrum der Gruppe B der Lega Pro zugeteilt.

    Die Mannschaft um Coach Zanetti, der mit seinen 34 Jahren der jüngste Trainer der gesamten Liga ist, trifft am Sonntag um 18:30 Uhr auf den Traditionsverein Albinoleffe.

    Die Lombarden platzierten sich in der vergangenen Saison auf dem 9. Tabellenplatz, was ihnen die Türen zu den Play-offs öffnete.

    Coach Zanetti steht der komplette Kader zur Verfügung. Die Liste der einberufenen Spieler wird morgen am späten Nachmittag auf unserer Homepage – www.fc-suedtirol.com – veröffentlicht.

    Albinoleffe  hat den Großteil der letztjährigen Mannschaft bestätigt. Die Hellblauen platzierten sich auf dem hervorragenden 9. Tabellenplatz und nahmen deshalb an den Play-offs teil.

    Die wichtigsten Neuzugänge sind der linke Außenverteidiger Paolo Pellicanò (Venezia), die Mittelfeldspieler Fausto Coppola (Akragas) und Alessandro Sbaffo (Reggiana – Transferrechte gehören Avellino) sowie die jungen Stürmer Giuseppe Sibilli (Sicula Leonzio) und Francesco Gelli (Tuttocuoio). Coach Massimiliano Alvini ist mit einem Vertrag bis 2019 an Albinoleffe gebunden.
    „Ex“ des Spiels.

    Aladino Valoti

    Insgesamt sind es sechs Spieler/Funktionäre (4 für den FCS, 2 für Albinoleffe), die auf einen Teil ihrer Vergangenheit treffen. Bei den Weißroten sind es Sportdirektor Aladino Valoti (mehr als zehn Jahre in Bergamo – sowohl in der Serie B als auch in der Serie C), Torhüter Daniel Offredi (5 Saisonen bei Albinoleffe – 2 in der Serie B und 3 in der Serie C), Verteidiger Kevin Vinetot (Saison 2015-2016) und Mittelfeldspieler Michael Cia (Serie B – Biennium 2009-20119.

    Bei Albinoleffe sind es hingegen Torhüter Achille Coser (15 Einsätze – Saison 2015-2016) und Kapitän Fabio Gavazzi (3 Einsätze – Rückrunde 2015-2016).

    Die bisherigen Begegnungen.
    Bisher gab es 10 Aufeinandertreffen der beiden Vereine. Die Bilanz fällt zu Gunsten der Lombarden aus: 2 Siege für den FCS – 4 Unentschieden – 4 Siege für Albinoleffe. In der Vorsaison konnte Albinoleffe sowohl das Hin- als auch das Rückspiel für sich entscheiden (2-0 im „Atleti Azzurri d’Italia“ und 0-1 im Drusus-Stadion).

    Schiedsrichter.
    Referee ist Davide Moriconi aus der Sektion Rom 2 (Moro und Zeviani seine Assistenten).

    Programm des ersten Spieltages: Serie C – Gruppe B (Sonntag, 27. August):
    FANO – BASSANO (18:30 Uhr)
    MESTRE – TERAMO (18:30 Uhr)
    SANTARCANGELO – PORDENONE (18:30 Uhr)
    FC SÜDTIROL – ALBINOLEFFE (18:30 Uhr)
    VICENZA – GUBBIO (18:30 Uhr)
    RAVENNA – FERMANA (20:30 Uhr)
    REGGIANA – FERALPISALÒ (20:30 Uhr)
    RENATE – PADOVA (20:30 Uhr)
    SAMBENEDETTESE – MODENA (20:30 Uhr)
    SPIELFREI: TRIESTINA

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen