Du befindest dich hier: Home » Chronik » Razzia im Park

    Razzia im Park

    Die Sicherheitskräfte haben am Dienstag im Bahnhofspark in Bozen eine Razzia durchgeführt. 60 Personen wurden kontrolliert.

    Polizei, Carabinieri und Stadtpolizei haben am Dienstag sine Razzia im Bozner Bahnhofspark durchgeführt.

    Auch Drogenhunde waren im Einsatz.

    Insgesamt wurden 60 Personen kontrolliert.

    Eine Frau aus Marokko wurde verhaftet, weil sie noch eine Haftstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verbüßen muss.

    Vier Personen (ein Mann aus Senegal, zwei aus Ghana und ein Tunesier) wurden wegen Drogen-, bzw. Waffenbesitzes, Körperverletzung und wegen Nichteinhaltung des Aufenthaltsverbotes für die Gemeinde Bozen angezeigt.

    Es wurden 40 Gramm Haschisch, 15 Gramm Marihuana sowie ein Messer sichergestellt. Zehn Personen wurde zu weiteren Kontrolle in den Polizeipalast gebracht.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (4)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • marting.

      wieder jede menge Nafris die tun und lassen können was sie wollen!
      im Knast landet von dene keiner lange
      nur ein Messer wurde gefunden? die anderen konnten sie noch schnell verstecken

    • franz

      Eine Frau aus Marokko wurde verhaftet, weil sie noch eine Haftstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verbüßen muss.!
      Und die Frau läuft frei herum.[..]
      Vier Personen (ein Mann aus Senegal, zwei aus Ghana und ein Tunesier) wurden wegen Drogen-, bzw. Waffenbesitzes, Körperverletzung und wegen Nichteinhaltung des Aufenthaltsverbotes für die Gemeinde Bozen angezeigt.[…]
      Großeinsatz der Polizei Anzeigen und es passiert nichts.
      Wo bleibt der Staat bzw. der Bürgermeister ausgestattet mit mehr Macht mit den DL-Minniti & Justizminister Orlando. demnach der Bürgermeister die Macht und die Pflicht hat, Drogendealer illegale Immigranten, lästige Bettler die sich in der Stadt aufhalten mit den “DASPO – Urbano“ aus der Stadt zu endfernen. http://www.altalex.com/documents/leggi/2017/02/21/disposizioni-urgenti-in-materia-di-sicurezza-delle-citta
      Um den “Decor“ der Stadt zu garantieren
      Nur bei Strafen wegen falsch parken sind die links grünen Bürgermeister von Meran & Bozen gleich zur stelle um den Bürgern in den Taschen zu greifen

    • yannis

      Im Grunde nur ein Schauspiel, das Sicherheit vorgaukelt, denn in Wirklichkeit geht das Leben in der Location schon morgen so weiter wie bisher.

    • besserwisser

      Respekt an die Polizei! Zumindest versuchen sie es. Ist ja wirklich ein sch…Job!!!!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen