Du befindest dich hier: Home » Kultur » 200 Augen

    200 Augen

    Aus 18 italienischen Regionen kommen die 100 Oberschüler, die ab heute an der vierten Ausgabe der Orientierungswoche für die Universitätswahl teilnehmen.

    Die zwei Universitäten von Bozen und Trient haben dafür Vorlesungen, Treffen mit Studierenden und Professoren, Besichtigungen, aber auch Veranstaltungen an den Universitäten und in der Region organisiert. Die Woche soll Einblick in ein Universitätsstudium generell und an den zwei Universitäten speziell geben, um eine bewusste Wahl eines Studienganges ganz zu ermöglichen.

    Der heutige Montag stellt den Auftakt für die Schülerinnen und Schüler dar, die sich aus ganz Italien für diese Orientierungswoche beworben hatten. Die Organisatoren der zwei Universitäten von Bozen und Trient legen das Augenmerk auf einen vertiefenden Einblick in ein künftiges Universitätsstudium. Dafür mussten sich die Jugendlichen der vierten Oberschulklassen bewerben, und lernen nun die Universitäten und die Region kennen, in der sie möglicherweise die kommenden drei Jahre im Bachelorstudium verbringen werden.

    Angereist sind die Schüler gestern aus ganz Italien, von Apulien über die Lombardei bis zum Veneto, und haben sich erstmals an der Universität Trient getroffen. Heute beginnen die Vorlesungen, die ab Donnerstag in Bozen fortgeführt werden. Ziel ist es, sich mit den universitären Vorlesungen vertraut zu machen, die einzelnen Studienprogramme besser kennenzulernen, reichen sie doch von Physik zu Design, von Neurowissenschaften bis hin zu internationalem Recht, und geben zudem Einblick in kulturelle und soziale Strömungen der Neuzeit.

    Neu ist in diesem Jahr die Möglichkeit, auch Doktoranden der zwei Universitäten zu treffen und zu verstehen, wie Forschung wirklich funktioniert. Wie in den vergangenen Ausgaben stehen natürlich Vorlesungen auf dem Programm oder Laboratorien (z.B. im CLab in Trient), Führungen in die Museen (Muse in Trient und das Siegesdenkmal in Bozen). Am Abend stehen Theateraufführungen auf dem Programm oder Stadtführungen. Der Austausch mit Studierenden der zwei Universitäten wird ein weiteres tun, um sich besser in ein Universitätsstudium hinein denken zu können.

    Viele Oberschulen haben für diese Initiative motivierte Schüler vorgeschlagen, aus denen die zwei Universitäten von Bozen und Trient 100 Bewerber aufgrund ihrer Zeugnisse und ihres Interessensprofiles ausgewählt haben, immer in Hinblick auf Studium und außerschulische Interessen. Auch das Sprachenprofil war natürlich ein Kriterium, vor allem für die dreisprachige Universität Bozen. Die Schülerinnen und Schüler tragen in dieser Woche die Kosten für die Anreise und eine Kostenbeteiligung von 100 Euro. Für Unterkunft und Verpflegung sowie die Fahrt Trient-Bozen kommen die Organisatoren auf.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen