Du befindest dich hier: Home » News » Kronbichler vs. Dorfmann

    Kronbichler vs. Dorfmann

    Die Glyphosat-Debatte: Florian Kronbichler sagt, EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann prophezeihe falsch und verharmlosend.

    Kronbichler vs. Dorfmann!

    EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann hat erklärt, dass er davon ausgehe, dass der EU-Ministerrat die Zulassung des umstrittenen Herbizids Glyphosat für weitere zehn Jahre verlängert.

    „Außerdem erlaubt er sich zu wissen, dass Glyphosat schon nicht mit Lebensmitteln in Berührung kommen werde“, so Kronbichler.

    Der Parlamentarier schreibt am Sonntag in einer Aussendung:

    „Beide Aussagen des SVP-Politikers finde ich für nicht zutreffend. Meines Wissens haben sowohl Italien als auch Deutschland weiterhin große Vorbehalte gegen eine Verlängerung des Glyphosat-Einsatzes. Dies auch aufgrund der außerordentlich starken Widerstandsbewegungen in ihrer Bevölkerung.

    Ohne die Stimmen der beiden Länder wird es die nötige qualifizierte Mehrheit im Ministerrat nicht . Schon gar nicht für eine zehnjährige Verlängerung.

    Für Italien verbürgt sich mir gegenüber der Präsident des Umweltausschusses der Kammer, Ermete Realacci, und auch Umweltminister Gianluca Galletti hat sich in der Beantwortung einer Dringlichkeitsanfrage von mir dahingehend geäußert. Dass Deutschland, deren Kanzlerin soeben sogar das Ende des Verbrennungsmotors in Autos fürs Jahr 2030 ausgerufen hat, dann ausgerechnet beim chemischen Pflanzenkiller Glyphosat Schwäche zeigt, glaube ich nicht.

    Was weiters die Wertung Dorfmanns betreffend die gesundheitliche Verträglichkeit von Glyphosat anlangt, so ist diese gelinde gesagt verharmlosend. Es fragt sich, welch engen Begriff von „Lebensmittel “ der EU-Parlamentarier hat. Und selbst wenn er nur Früchte der Erde für solche hält, die auf unseren Tellern landen, so sind Spuren des Giftes Glyphosat (denn um Gift handelt es sich dabei unstrittig) längst schon auch darin festgestellt worden. Ja sogar schon im menschlichen Magen.

    Es sieht grad so aus, als wollte sich der EU-Parlamentarier Dorfmann mit seiner Pro-Glyphosat-Stellungnahme rächen an den noch auszuforschenden Schmierfinken, die jüngst den Schriftzug „Glyphosat“ in den Rasen der Talferwiesen gebrannt haben. Das wäre dann wirklich den Vandalen auf dem Leim gegangen.“

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (10)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen