Du befindest dich hier: Home » Sport » Verena Hofer im Achtelfinale

    Verena Hofer im Achtelfinale

    Verena Meliss und Verena Hofer

    Die Grödnerin Verena Hofer steht beim 15.000-Dollar-Turnier in Cuneo im Achtelfinale. Verena Meliss aus Kaltern feiert hingegen erst am morgigen Mittwoch ihr Debüt beim ITF-Turnier im Piemont. 

    Hofer ging heute als klare Favoritin ins Spiel gegen Luini. Die Grödnerin, Nummer 759 der Welt, liegt im WTA-Ranking fast 200 Plätze vor der Argentinierin. Nach einem 0:2-Rückstand dominierte Hofer die Partie und zog auf 5:2 davon. Luini kam zwar noch auf 4:5 ran, machte dann aber keinen einzigen Punkt mehr und verlor 6:4, 6:0.

    Im Achtelfinale trifft Hofer am Donnerstag auf die als Nummer 2 gesetzte Russin Maria Marfutina (WTA 424), die in der Startrunde ihre Landsfrau Natalia Orlova mit 6:2, 6:3 aus dem Bewerb schoss.

    Meliss am Mittwoch um 10.30 Uhr gegen Anastasia Grymalska

    Kein Glück bei der Auslosung hatte Verena Meliss. Die 20-Jährige aus Kaltern, die dank einer Wild Card ins Hauptfeld rutschte, trifft gleich zum Auftakt, am Mittwoch um 1ß0.30 Uhr, auf die Nummer 3 des Turniers, Anastasia Grymalska (WTA 426). Die 27-jährige Italienerin, die in der Ukraine aufgewachsen ist, hat in ihrer Karriere schon 12 ITF-Turniere gewonnen und spielt nach längerer Verletzungspause wieder sehr stark auf. Vor zwei Wochen verlor sie beim 15.000-Dollar-Turnier in Schio erst im Finale gegen Stefania Rubini mit 7:6, 3:6, 4:6 und auch vorige Woche kam sie in Wien bis ins Halbfinale, wo sie sich der späteren Siegerin Chlotilde De Bernardi aus Frankreich knapp mit 2:6, 6:3, 5:7 geschlagen geben musste.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen