Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Medaillenjagd

    Die Medaillenjagd

    Matthias und Jakob Weger starten im Kajak-Einer bei der Kanuslalom-U23-EM – Valentin Luther ist bei der U18-EM im Kajak-Einer im Einsatz.

    Mit der Kanuslalom-EM der U23 und U18 in Hohenlimburg (Deutschland) steht für Matthias (21) und Jakob Weger (19) aus Schenna sowie Valentin Luther (17) aus Meran wieder ein Kanuslalom-Großereignis unmittelbar bevor.

    Die 3 Burggräfler Kanuten bereiten sich schon seit mehreren Tagen auf der EM-Strecke in Hohenlimburg intensiv auf die Titelkämpfe vor. Die künstlich angelegte Slalom-Strecke ist 15 Kilometer südlich von Dortmund an einer Staustufe der Lenne gelegen.

    Die Anlage besteht aus einer rund 350 Meter langen Wildwasserstrecke mit verschiedenen Stromschnellen und Wasserwalzen. Sie wird auch gerne als Freizeitanlage für Rafting, Wildwasser-Schwimmen und sogar von Standup-Paddlern genutzt.

    Nach dem eher enttäuschenden Abschneiden bei der Kanuslalom-WM der U23 und U18 in Bratislava /Preßburg (Slowakei) gibt es für die 3 Slalom-Kanuten aus dem Burggrafenamt ab Donnerstag in Hohenlimburg erneut eine Chance eine Medaille bei einem Kanuslalom-Großereignis zu holen.

    Jakob Weger, der sich im letzten Jahr in Solkan/Neugörz (Slowenien) zum zweiten Mal zum Kanuslalom-U18-Europameister im Kajak-Einer gekürt hat, tritt in Hohenlimburg erstmals bei der U23-EM an. Valentin Luther wie Jakob Weger, ein Paddler des SC Meran/Torggler ist zum zweiten Mal bei einer Kanusalom-U18-EM mit dabei. Matthias Weger startet hingegen wieder für den österreichischen Kanuverband.

    Die Quali-Läufe werden in beiden Altersklassen am Donnerstag ausgetragen. Die ersten 30 kommen im Kajak-Einer in den Halbfinallauf. Die Halbfinal- und Finalläufe in den Einzelkategorien gibt es am Samstag ab 11 Uhr bzw. ab 15 Uhr. Im Halbfinallauf qualifizieren sich im Kajak-Einer die besten 15 für den Finallauf.

    Am Freitag wird hingegen um die EM-Medaillen in den Mannschaftsläufen gepaddelt. Alle 3 Burggräfler Kanuten können sich in den Teamläufen bei guter Tagesform berechtigte Hoffnungen auf einen Medaillengewinn machen.

    Wie jedes Mal sind die Erwartungen der Kanuten bei einem Kanuslalom-Großereignis sehr hoch. Alle drei Burggräfler Kanuten haben das Zeug, im Kajak-Einer-Einzelrennen den Finallauf der besten 15 Paddler zu erreichen.

    Aber im Kanuslalom kann eine kleine Unachtsamkeit, ein Linienfehler oder eine Torstangenberührung, wofür es zwei 2 Strafsekunden gibt, bereits das Aus bedeuten. In den Mannschaftsläufen können die Burggräfler Kanuten sogar eine Medaille holen.

    Die Kanuslalom-EM der U23 und U18 in Hohenlimburg kann auch im Livestreaming unter www.youtube.com/canoeeurope mitverfolgt werden.

    Nachstehend der Zeitplan der Kanuslalom-EM der U23 und U18 im Kajak-Einer:
    Donnerstag, 17. August
    ab 11: 00 Uhr: 1. Quali-Lauf im Kajak-Einer der U23 und U18, 1. Lauf
    ab 15:00 Uhr: 2. Quali-Lauf im Kajak-Einer der U23 und U18, 2. Lauf
    Freitag, 18. August
    14:00 Uhr: Mannschaftsläufe im Kajak-Einer der U23 und U18
    Samstag, 19. August
    ab 11:00 Uhr: Halbfinallauf im Kajak-Einer der U23 und U18
    ab 15:00 Uhr: Finallauf im Kajak-Einer der U23 und U18

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen