Du befindest dich hier: Home » Politik » „Feige Landesregierung“

    „Feige Landesregierung“

    Die BürgerUnion wird der Landesregierung im Zusammenhang mit der Umsetzung des neuen Impfdekretes „Feigheit“ vor.

    „Feigheit“, wirft der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, der Südtiroler Landesregierung im Zusammenhang mit der Umsetzung des neuen Impfdekrets in Südtirol vor.

    „Auch nach der Sitzung am Dienstag hat die Landesregierung sich in Sachen Impfdekret in Schweigen gehüllt und aus der Verantwortung gestohlen. Die Landesregierung schiebt bislang die Verantwortung auf die Sanitätsbetriebsführung, versteckt sich sowohl hinter dem Sanitätsbetrieb als auch hinter Schulverantwortlichen und Kindergartenverantwortlichen. Neben vielen besorgten Eltern fühlt sich vor allem das Schulpersonal und das Kindergartenpersonal sowie das Personal in den Kindertagesstätten überfordert mit der Situation, wenn ab September die Frage des drohenden Ausschlusses aus den Kindergärten und die Meldepflicht der Impfsituation der Kinder akut wird“, so Pöder.

    Andreas Pöder

    „Die Landesregierung lässt viele Eltern, deren Kinder nicht alle für die jeweilige Altersgruppe erforderlichen Pflichtimpfungen bis September absolviert haben im Unklaren darüber, was nun mit dem Kindergartenbesuch oder Kita- und Kinderhorte ist. Zudem fühlen sich viele Verantwortliche in den Kindergärten und den Kinderbetreuungsstrukturen aber auch in den Schulen überfordert mit der Tatsache, dass sie höchstsensible Unterlagen über Impfstatus aber auch über mögliche Krankheiten, die zur Befreiung vom Impfen führen etc. entgegennehmen und für den Sanitätsbetrieb sozusagen die Drecksarbeit nach dem Impfdekret machen müssen“; so der Abgeordnete.

    „Man stelle sich vor, welchem Druck das Personal in Schulen und Kindergärten ausgesetzt ist, das einerseits von den Eltern die notwendigen Unterlagen verlangen muss, die hochsensiblen Daten verwalten und gleichzeitig natürlich auch Konflikte mit Eltern austragen muss. Viele wissen nicht, wie es nun wirklich weiter geht ab September, welche Übergangsfristen und -möglichkeiten wirklich greifen und ob sie Kinder ab einem gewissen Zeitpunkt aus den Kindergärten oder Kitas fernhalten müssen oder nicht“, so der Abgeordnete.

    „Von einer Landesregierung sollte man erwarten können, dass sie klare Direktiven vorgibt, wie dies die Regionalregierungen im Veneto oder in Ligurien tun. Sie kann die Entscheidung nicht einfach den Nachgeordneten Stellen oder Ämtern oder Schul- und Kindergartenverantwortlichen überlassen.“

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (10)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • freiheitskaempferin

      Wenn mr in pöder net hetn nor drfroget men ibrhaup koane nuigkeiten wias weiter gian soll mit kita u kiga… i kon lei sogn, sehr schwoch unsre londesregierung!!

    • lillli80

      pöder for president *gggg*

    • mannig

      So wie in Amerika, wird auch bei uns die Wählerschaft die Machenschaften des Etablishments durchschauen und für piazza pulita sorgen.
      Trump, der ein erklärter Impfgegener ist, wurde zum Präsidenten gewählt, weil er versprochen hat das Obama-care, welches hauptsächlich unnötige Impfungen auf Kosten der Steuerzahler finanziert, abzuschaffen!

      • noando

        vorab zum thema des artikels: pöder hat einfach nur recht mit der forderung, früh genug arbeitsabläufe usw vorzugeben.

        zum thema südtirol wird’s wie amerika machen – @mannig:
        lächerliche aussage! die amerikanische wählerschaft hat eine feuchten dreck durchschaut! ein wahlkampf der mehr einer hausfrauen-talkshow like arabella k glich mit beleidigungen/unterstellungen/lügen/unterster schublade, fraglicher wahlkampfmethoden (steuerung des digitalen informationsflußes mittels profil-analyse), stimmen-manipulation aus dem ausland, …

        trump hat viel versprochen, viel gelabert, viel gepostet – wahlkampf eben. obama-care wurde von den eigenen parteigenossen am leben erhalten – eine abänderung von obama-care wird weit an trumps vorstellungen vorbei laufen. aber trump wird das dennoch als sein erfolg und sein erfülltes wahlversprechen dar stellen, auch dank der (un-)sozialen medien.

        ach ja, und jetzt ist kein establishment an der macht? nnneeeiiinnn, das obama-establishment wurde zum glück durch trumps familienmitglieder, durch firmenbosse, durch nur weiße „politiker“ ersetzt – piazza pulita – ich lach mich tot!

    • mannig

      Werden Masern geimpfte Kinder von der Schule und Kindergarten für 6 Wochen ausgeschlossen? Diese sind für diesen Zeitraum ansteckend und stellen eine Gefahr für (noch) ungeimpfte Kinder dar. Angabe des Beipackzettels.
      Wer entscheidet darüber?

    • franz

      Und was passiert mit Kinder von hier lebenden Muslimen, deren Kinder nicht geimpft werden ?
      Nicht nur Berlin und Islamabad haben mit den Impfgegnern zu kämpfen, auch Schottland hat seine Radikalen 2013 besser kennengelernt. Dort widersetzten sich muslimische Eltern der Grippe-Impfung ihrer Kinder, da sie tierische Komponenten von Schweinen enthält.“
      In Pakistan wurden Gelehrte sämtlicher Lehrschulen gebeten, eine solche Fatwa abzugeben. Die Hefte mit den gesammelten Fatwas werden an die Bevölkerung verteilt, um diese von der Rechtmäßigkeit der Impfungen zu überzeugen. Der staatliche Gesundheitsdienst Schottlands berief sich auf 100 islamische Gelehrte, die bereits 2001 die Verwendung von Gelatine bei Impfungen legitimiert hatten. Der Muslimische Rat Schottlands widersprach den 100 Scharia-Gelehrten. Die Impfungen seien nicht notwenig und Gelatine weiter haram, verboten. Halal oder haram.
      „halal“-Zertifizierung. Auf den ersten Blick erkennen die Patienten an einem Symbol auf der Schachtel, ob sie ein Medikament ohne Bedenken einnehmen können. Ein völlig „halaler“ Produktions¬¬prozess muss aber viele Vorschriften einhalten, die in Deutschland kaum umzusetzen wären.
      http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Welche-Medikamente-sind-halal-509931.html
      Zusammen mit den Imamen der Glasgower Zentralmoschee setzten sie die Verwendung eines alternativen Impfstoffes für muslimische Kinder durch. Berlin, Waziristan oder Glasgow, Ideologen stellen überall ihre Glaubensgrundsätze über das Wohlergehen der eigenen Kinder und ihrer Mitmenschen. In Nigeria, Pakistan und Afghanistan hat der Polio-Jihad inzwischen mehr Menschen das Leben gekostet als die Krankheit selbst. Die Fanatiker rufen speziell zum Mord an weiblichen Impfhelfern auf. Es wird dringend Zeit, Geld in deren Schutz statt in politische Programme zu investieren.
      https://www.fischundfleisch.com/rebecca-schoenenbach/impf-jihad-grenzenlos-und-kulturueberschreitend-6041

    • richard

      Die Natur lehrt uns, dass es Naturgesetze gibt und das Vorgehen des Menschen gegen die Natur gegen sich selbst gestellt ist. Wissenschaft ist nur da, Kapital aus Situationen zu schlagen, welche wiederum nur einige wenige bereichert, sowie die unaufhaltsame Zerstörung der Natur und der Lebensräume der andern Lebewesen florieren zu lassen. Schlussendlich wird die Natur über diesen Menschen stehen und der Abgang des Menschen von ihm verschuldet sein. „Das hermetisch abgekapselte Glashaus der Wissenschaft wird wohl die Rettung des Menschen darstellen“!
      Zum schämen, wie der Mensch über alles entscheidet und dabei nur die ökonomischen Werte und Ziele ohne anderer Sinnhaftigkeit vorgibt.

      • andreas

        Die Wissenschaft hat es aber auch ermöglicht, dass du hier deine kruden Thesen verbreiten kannst, sonst müsstest du es auf dem Marktplatz rumschreien.

        Du solltest der Wissenschaft also etwas dankbarer sein.

        • richard

          Als Mensch steht es in meiner Pflicht vernünftige Menschen an die Tatsachen zu erinnern und sie zum Überlegen zu bewegen. Kapitalistische Systeme sind der Abgang der Natur und das Ende der Freiheit.

    • franz

      Lesebrief von Dr. H. Pöll- Naturns an den Herausgeber der Südtiroler Tageszeitung Tribus.
      In der Printausgabe der Tageszeitung vom 03.08.2017 zum Thema Impfen.
      Werter Herr Tribus: Habe als Amtsarzt tausende Impfungen durchgeführt, aber nicht an Kindern deren Mütter die blaue Angst vor der anstehenden Impfung anzusehen war.
      Das Verbot mir der einst geleistete hippokratische Eid: “PRIMUM NON NOCERE“
      Wenigstens keinen Schaden zufügen.
      Eine Frage sei an Dich erlaubt, wer bezahlt die sogenannten Wissenschaftler, inklusive der Dame im Titelbild des ( 14.07.2017) Senatrice auf Lebenszeit.
      Im Übrigen wäre ich im Krankheitsfalle lieber Kind einer Mutter, welche mit Verantwortung ( und Zeit ) bereit ist zu pflegen und diese Aufgabe nicht kritiklos der Sanitätspolitik überlässt. Erwarte mir von Dir als Humanisten in persona, Verständnis für Impfkritiker und eine ausgewogene Berichterstattung.
      Dr. H. Pöll- Naturns

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen