Du befindest dich hier: Home » Chronik » Gesperrte Straßen

    Gesperrte Straßen

    In Südtirol sind nach den Murenabgängen und Unwettern zahlreiche Straßen gesperrt. Im Pustertal ist auch die Bahnstrecke zwischen Toblach und Innichen unterbrochen.

    +++ UPDATE 14.00 Uhr +++

    Die Verkehrsmeldezentrale meldet, dass Straße zum Staller Sattel ab dem Antholzer See (km 17,500) nach einem Murenabgang gesperrt wurde.

    Ebenfalls gesperrt wurde die Staatsstraße 48 von Cortina bis zum Tre Crocipass (Ortschaft“Rio Gere“).

    +++ UPDATE 12.30 UHR +++

    Die Staatstraße 49 in Richtung Olang ist wieder befahrbar, die Staatsstraße 244 Gadertal ist wieder einspurig befahrbar, und die Staatstraße SS 51 in Richtung Cortina bleibt wegen der umgefallenen Bäume und abgegangenen Muren weiterhin gesperrt.

    Die Bahnlinie zwischen Toblach und Innichen ist nach wie vor unterbrochen. Ein Geologe der Eisenbahn ist vor Ort. Es wurde ein Ersatzdienst mit Bussen eingerichtet.

    DAS HABEN WIR BISHER BERICHTET.

    Die heftigen Gewitter in der Nacht auf Sonntag sind für zahlreiche Murenabgänge und Straßensperren verantwortlich.

    Unwettereinsätze im Pustertal

    Laut Verkehrsmeldezentrale ist auch die Bahnstrecke zwischen Toblach und Innichen unterbrochen.

    In Prags ist die Landesstraße bei Schmieden gesperrt.

    In Toblach ist die Staatsstraße Alemagna von Toblach bis Schluderbach voraussichtlich für einige Tage gesperrt.

    Im Gadertal gibt es zwischen Stern und Corvara (km 31,300) Wartezeiten von bis zu 30 Minuten wegen Arbeiten nach einem Murenabgang.

    Im Belluno ist die Dolomitenstraße zwischen Misurina und Cortina gesperrt.

    Auch in Schnals und Welsberg-Taisten sind Straßen wegen Überschwemmungen und Murenabgängen gesperrt.

    Genauere Informationen zu den Sperren finden Sie auf der Homepage der Verkehrsmeldezentrale Südtirol.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen