Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Todesursache Gehirnblutung

    Todesursache Gehirnblutung

    Foto: 123RF

    Ein zwei Wochen altes Flüchtlingsbaby ist im Hotel Alpi in Bozen an Erbrochenem erstickt.

    Tragischer Tod eines Babys in Bozen!

    Ein zwei Wochen altes Baby, dessen Mutter aus Nigeria geflüchtet war und im Hotel Alpi in Bozen untergebracht war, ist gestorben. Das Neugeborene, ein Bub, soll am Donnerstagmorgen an Erbrochenem erstickt sein.

    Die Retter des Weißen Kreuzes konnten das Leben des Babys nicht mehr retten.

    Es soll eine Autopsie durchgeführt werden.

    +++ UPDATE +++

    Laut Autopsie ist das Baby an einer Gehirnblutung gestorben.

    Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft laufen noch.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (45)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • petersageraeugstamalbis

      Wurde das Baby nach der Geburt gleich geimpft oder direkt vor diesem Schicksalsschlag?

      • roadrunner

        Sie sollten einen Psychiater aufsuchen.

        • petersageraeugstamalbis

          Es gibt nachweislich sehr viele Todesfälle von den Geburtsimpfungen welche Immigranten Babys direkt bei der Geburt bekommen. Alles nachgewiesen.

          https://www.claudiograf.ch/2014/11/29/todesf%C3%A4lle-durch-impfstoffe/

          Es handelt sich um die HPV Geburtsimpfung.

          https://drtapis.ch/files/images/kinder/impfplan_1.jpg

          • mannik

            Ich kann es nur immer wiederholen: wählen Sie Ihre Quellen sorgfältiger. Bei „Kopp-Verlag“ sollten Sie schon hellhörig werden.
            Was der Schweizer Impfplan mit dem Kleinkind zu tun hat wissen auch nur Sie. Jedenfalls werden Kinder von Migranten nicht gleich geimpft, wenn sie in Italien ankommen, das reimen Sie sich wieder super zusammen. Wo sagten Sie nochmal ist das nachgewiesen?

            • chartreader

              Mannik, es geht hier nicht um den Kopp-Verlag sondern um den CDC Ex-Statistiker Dr. Gary Goldmann.

              Er hat die CDC Vertuschungen Jahre lang miterlebt: Beispiel Vogelgrippe-Impfung H1N1 im Jahre 2009: Die Totgeburten explodierten in jenem Jahr um 4250 Prozent weil 2 Grippeimpfungen während der Schwangerschaft verabreicht wurden. Was macht das CDC? Es zeigt die Statistiken mit denen sie für ihr nutzloses Gift wirbt einfach nur bis zum Jahre 2009. Menschen verachtend täuscht es vor, dass Grippeimpfungen während der Schwangerschaft eine gute Idee sind.

              Crime & Business as usual; Das CDC hält 20 Patente auf Impfungen und setzt 4.6 US-Billionen mit dem Verkauf von Impfungen um – und alle Welt hängt dem CDC an den Lippen – genau so wie unser Pharmazäpfchen mannik.

              https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23023030

        • yannis

          Soweit ich weiss hat man in vielen Orten in Nigeria noch immer Hygiene- (Krankheiten), Versorgungs, Abwasser, Frischwasser, Nahrungs und Kriminalitätsprobleme.

          insofern bringt es „petersageraeugstamalbis“ irgendwie auf dem Punkt.

          • mannik

            Wenn Sie die Meldungen verfolgt hätten, wüssten Sie, dass das Baby vor gerade mal zwei Wochen auf der Flucht geboren wurde. Mit den Problemen in Nigeria hat das wohl nichts zu tun. Und nebenbei haben die mit der verabscheuungswürdigen Aussage des Schweizer Fundis (sofern er überhaupt ist, was er vorgibt) auch nichts zu tun. Das einzige was er auf den Punkt bringt ist seine abgrundtiefe Ignoranz.

            • chartreader

              JAPAN (SIDS) PLÖTZLICHER KINDSTOT DRAMATISCHER RÜCKGANG NACH ERHÖHUNG DES IMPF-MINDESTALTER FÜR DPT IMPFUNG VON 3 MONATEN AUF 2 JAHRE

              Nachdem in Japan die DTP Impfung von 3-5 Monaten auf das Mindestalter von zwei Jahren hinaufgesetzt wurde, kollabierten die Raten für plötzlichen Kindstot (SIDS) um über 85 – 90 Prozent.

              Raymond Obomsawin, MD – „Die Verzögerung der DPT – Immunisierung bis zum 2. Lebensjahr in Japan hat zu einem dramatischen Rückgang der nachteiligen Nebenwirkungen geführt. In der Zeit von 1970-1974, als die DTP-Impfung im Alter von 3 bis 5 Monaten eingeführt wurde, hat das japanische nationale Entschädigungssystem 57 schwere Schäden durch Impfstoffe und 37 Todesfälle ausgezahlt. Während der darauffolgenden sechsjährigen Beobachtungsperiode 1975-1980, wurden die DTP-Injektionen auf 24 Monate Mindestalter hinaufgesetzt. In dieser Beobachtungsperiode wurden nur noch 3 Todesfälle und 8 Schwere Komplikationen registriert. Was einer Verringerung der schweren Fälle von Schäden und Tod um 85 bis 90 Prozent entspricht.

              Urteilt selbst, liebe Freunde, wer hier der abgrundtiefe Ignorant ist. Peter hat eine berechtigte Frage gestellt: Wir alle wissen nicht, was da genau gelaufen ist und ob Impfungen beteiligt waren. Und selbst wenn, wird man uns das nicht erzählen.

              Wenn jemand über einen anderen herzieht, sagt das 1000 Mal mehr über in selber aus, als über den anderen.

            • rudlmcnudl

              @chartreader
              Nuamol Beifall!!!!

      • watschi

        schade das es keine impfung gegen hirnschäden gibt, ich glaube du könntest davon profitieren

      • mannik

        Sie sind ein jämmerlicher Schakal. Ein virtueller Leichenfledderer. Fest von Gott und Nächstenliebe plappern und versuchen den Tod eines Babys für die eigenen, niedrigen Zwecke zu missbrauchen.
        Informieren Sie sich über die Geschichte des Kleinkindes, bevor Sie weiteren Müll posten, Sie Vollpfosten.

    • franz

      Ein tragischer Fall ohne Zweifel. ( Die Ursache des Todes des Baby muss erst geklärt werden
      ( die Staatsanwaltschaft ermittelt.)
      Dies vorausgeschickt, dass dies mit den Problemen in Nigeria nicht zu tun hat, stimmt nicht ganz.
      Würden die links grünen Gutmenschen der Regierung des PD unterstützt von SVP – Vasallen des PD nicht mit ihren leeren Versprechungen diese Menschen aus Afrika ( Nigeria ) anlocken und mit Unterstützung von mafiösen ONG Schlepperorganisationen wie Ärzte ohne Grenzen- Jugned Rettet“ usw. dann wäre diese Frau sowie viele andere gar nicht aus Nigeria geflüchtet. ( Auch die vielen Frauen die von Zuhälter -Innen wie von der aus Nigeria stammende und in Algund wohnhaften Zuhälterin gar nicht aus Nigeria geflüchtet.
      Wie zum Thema “falsche Hoffnung“ in der südtiroler -Tageszeitung zu lesen.
      Was die Ignoranz betrifft bist Du auch nicht ganz ohne.

    • franz

      Der Anstifter zum Drogenkonsum roadrunner hat wohl selbst wieder einmal zu viel seine hole Birne mit Marihuana eingeräuchert.
      Wichtig dabei cool ausschauen.
      Eine Sache ist beim Konsum von Drogen nämlich extrem wichtig: Dabei cool auszusehen. Denn was ist sonst der Sinn eines Flirts mit Herzinfarkt, Atemstillstand und Koksgeschwätz, außer jüngere und leicht zu beeindruckende Menschen denken zu lassen, dass du der heiße Scheiß bist? Niemand will ein Märtyrer sein, der ohne Jünger stirbt.
      Lass uns mit Gras anfangen, weil es wahrscheinlich das ist, womit auch du den Anfang gemacht hast, bevor du festgestellt hast, dass auch andere Drogen eine Menge Spaß machen können und nicht annähernd so schnell töten, wie du dachtest. Und wenn du die Art von Mensch bist, der behauptet, dass Gras „keine Droge ist, sondern eine Pflanze, Mann“, fick dich. Versuch mal, einen Wacholderbusch zu rauchen und schau, ob du danach SpaceGhostPurpp hören willst.
      Es ist irgendwie schwer, Gras richtig einzuordnen, weil es im Wesentlichen die gleiche Klientel wie Alkohol hat: Alle. Das bedeutet, es gibt so viele Menschen, die es ruinieren, wie zum Beispiel Leute, die daraus einen Lifestyle machen. Ich kiffe, seit ich jung genug bin, um Dr. Dre tiefgründig zu finden, ich bin also nicht ganz unvoreingenommen.
      Menschen, die nie Gras geraucht haben, versuchen immer verzweifelt, mir zu sagen, dass es mein Leben ruinieren und mich hirntot, unfruchtbar, allein und mit Chipsresten bedeckt auf meinem Sofa zurücklassen und unter Deinen Sofa in ein paar stinkigen Socken ein paar klumpen marijuana findest. Es ist nur so, dass das kompletter Müll ist. So etwas geschieht nur Leuten, die von Anfang an nichts Produktives im Sinn hatten. Der Sinn dieses Leitfadens ist es, dich dafür zu sensibilisieren, durch welche Drogen du dich gut fühlst und wie du vor Menschen, die dich nicht unbedingt kennen und die noch weniger Selbstbewusstsein haben als du, cool aussiehst. Es gibt schließlich nichts Wichtigeres im Leben als die Zustimmung der Anderen. Gras hat Nachteile, aber es bietet auch eine ziemlich solide und risikoarme Möglichkeit, Leute wissen zu lassen, dass du ein Teil der Party bist und dich nicht an kleinen Dingen aufhängst wie Arbeit, Familie und Schule und all dem anderen Scheiß, der zwischen Joints passiert.

      • roadrunner

        Haha! Wusste ich doch, dass du wieder mit irgend einem kopierten Scheiß daher kommst!

        Merke: Ich habe nie behauptet, dass ich Drogen konsumiere und auch nicht tue. Du hingegen preist öffentlich deinen AlkoholKonsum an und behauptest noch er sei gesund!!

        • marting.

          der A.M. aus Marling ist im Burggrafenamt wohl bekannt!
          heute schon etwas rein gezogen?

          • roadrunner

            Frag Franz Der kennt sich aus.
            Ach ja. Wer ist A.M. aus Marling? Hörst du Stimmen oder fühlst dich gar verfolgt? Evtl. Einen Psychiater aufsuchen?

            • franz

              Ich habe von einen A. Mutschlechner gehört der soll an Immigranten Frauen vermittel.
              Der Kontakt mit dem anderen Geschlecht ist auch für Asylbewerber wichtig, findet der Mühlbacher Flüchtlingshelfer A. Mutschlechner . – und sucht nach interessierten Frauen.
              http://www.tageszeitung.it/2016/06/25/fluechtling-sucht-frau/

            • marting.

              der A. Mutschlechner kennt viele Psychiater persönlich, aber helfen konnte ihm bis heute keiner

            • roadrunner

              Na schau an. Jetzt sind sie schon zu zweit die eine „Mutschlechner Psychose“ haben. Beim Franz bin ich mir sicher wirds der Alkohol sein. marting ist ein Patridiot, das sagt eigentlich alles.

            • marting.

              Psychosen sind oft Spätfolgen von drogenmißbrauch, da kennt sich der drogato aus Marling aus eigener Erfahrung. deswegen redet er soviel Blödsinn und führt sich hier so schrecklich ungebildet auf

            • roadrunner

              Im anderen post soll Franz Mutschlechner fragen ob er einen roadrunner kennt. Mir schreibst du auch inmer von Mutschlechner. Das sind klassische Symptome eines Patridioten. Franz kennt einen Psychiater. Nikolausi oder sowas. Lustiger Name. Lass dir aber den Kontakt geben.

    • mannik

      @ Chartreader – Es geht schon um den Kopp-Verlag, Link von Miester Sager anschauen und sich schämen. Vollpfosten.

      „Die Totgeburten explodierten in jenem Jahr um 4250 Prozent…“ Der Autor selbst spricht zwar von 4,25%, aber das Komma ist ja egal, 4250 Prozent und 4,25 Prozent ist ja praktisch das gleiche. (4,250% Increase in Fetal Deaths Reported to VAERS After Flu Shot Given to Pregnant Women). Nicht einmal richtig abschreiben können, Vollpfosten. Abgesehen geht es da um Grippe-Impfungen, sind die von der Impfpflicht betroffen? Nein, also doppelter Vollpfosten.
      Die Studie von Goldman (ein Kollege des Alien-Plauderers Neil Miller und eigentlich Computer-Spezialist, aber in eurer Welt kann ja jeder alles behaupten) wird hier total auseinandergenommen. Vorausgesetzt Sie sind des Englischen wirklich mächtig:
      http://scienceblogs.com/insolence/2012/11/28/h1n1-vaccine-and-miscarriages-more-antivaccine-fear-mongering-about-flu-vaccines/
      Vollpfosten.
      Ihr lieber Raymond wird hier auseinandergenommen:
      http://scienceblogs.com/insolence/2010/10/31/raymond-obomsawin-is-still-spreading-the/
      Zur Japan-Geschichte lesen Sie was der amerikanische Arzt und Pathologe Ed Friedlander sagt:
      „The rate of SIDS in Japan did not change, but because the immunization schedule was changed, people stopped blaming the vaccine.
      I have spent a lot of time looking for this often-cited Japanese evidence, and have found so little that I must believe that the story originated with the misinterpretation of one person and spread like wildfire (as all the really „good“ stories do). The rate of SIDS, I recall, did not change over the time-frame when this vaccination schedule shift occurred… Clearly it is the „vaccination-associated“ classification of SIDS that went away; not SIDS itself“.
      http://www.pathguy.com/antiimmu.htm

      Meister Sager hat den Tod des Kleinkindes mit Impfung in Verbindung gebracht (und gehofft, dass es so ist), dabei wurde das Kind auf der Flucht geboren, war beim Tod gerade zwei Wochen alt , wo hätte er Impfungen erhalten sollen? Auf einem Schlauchboot im Mittelmeer?
      In Italien wird niemand geimpft sobald er die Hafenkante erreicht, die erste Impfung wäre im Alter von drei Monaten fällig, aber das Kind unterliegt ja nicht der italienischen Gesetzgebung. Aber diese Schlussfolgerung ist wahrscheinlich zu hoch. Damit ist die Frage wer die abgrundtiefen Ignoranten sind wohl beantwortet.
      Vollpfosten
      LG Ihr Pharmazämpfchen

    • franz

      roadrunner
      “Merke: Ich habe nie behauptet, dass ich Drogen konsumiere“ ha ha ?
      Hast wohl wieder einen Klumpen Marihuana unterm Sofa in ein paar stinkenden Socken versteckt, gefunden. und damit Deine hohle Birne eingeräuchert.
      Anscheinend ist Deine hohle Birne schon mit Marihuana eingeräuchert, dass Du nicht mehr weißt was du für einen Scheiß Du schreibst. Das Du den Drogenkonsum verteidigst bzw. auf diesen Portal gemeinsam mit Petergrünfelder den Verkauf von Drogen anbiettest.
      Was im Gegensatz zu mäßigen Alkoholgenuss, strafbar ist.
      “Merke: Ich habe nie behauptet, dass ich Drogen konsumiere und auch nicht tue“http://www.tageszeitung.it/2016/09/11/heilendes-kraut/#comment-332862
      hanf-petergruenfelder
      13. September 2016 um 12:59
      “Der Nutzen von Cannabis bei diesen Beschwerden/Krankheiten ist wissenschaftlich bewiesen und es ist möglich hier in Italien eine Therapie auf Basis von cannabinoider Medizin zu erhalten. Wer wissen möchte wie das geht kann sich auf der Website des Cannabis Social Clubs Bozen zu informieren: http://www.cannabissocial.eu “ [..]
      roadrunner
      http://www.tageszeitung.it/2016/09/11/heilendes-kraut/#comment-333001
      16. September 2016 um 18:27
      Nebenbei, Peter Grünfelder hat mit seiner Auflistung vollkommen recht, ist alles wissenschaftliche erwiesen. Oder warum glaubst du, warum immer mehr
      Art. 82, D.P.R. n. 309/1990 – bedeutet.. Istigazione, proselitismo e induzione al reato di persona minore […]
      «1. Chiunque pubblicamente istiga all’uso illecito di sostanze stupefacenti o psicotrope, ovvero svolge, anche in privato, attività di proselitismo per tale uso delle predette sostanze, ovvero induce una persona all’uso medesimo, è punito con la reclusione da uno a sei anni e con la multa da lire due milioni a lire dieci milioni.
      2. La pena è aumentata se il fatto è commesso nei confronti di persone di età minore ovvero all’interno…[….]
      Seit wann ist Genuss von Alkohol in Maßen verboten bzw.schädlich ?
      ( ab und zu ein zwei Glas Wein oder Bier zum Essen. ( ausgeschlossen Jugendliche,schwanger Frauen und Lenker von Fahrzeugen.

    • franz

      @roadrunner
      Außerdem verboten ist die Beleidigung und die Verleumdung von Personen.
      Das kann teuer werden roadrunner.
      Disposizioni in materia di depenalizzazione, a norma dell’articolo 2, comma 2, della legge 28 aprile 2014, n. 67. (16G00011)
      (GU n. 17 del 22-1-2016) Art. 3
      1) al primo comma, le parole «reato piu‘ grave, con una ammenda da lire 40.000 a lire 400.000 o con l’arresto fino a due anni» sono sostituite dalle seguenti: «reato, con la sanzione amministrativa pecuniaria da euro 10.000 a euro 50.000»;
      http://www.tageszeitung.it/2017/07/18/hoher-besuch-6/
      roadrunner
      18. Juli 2017 um 16:37
      Eva Klotz ist ja die Tochter von Georg Klotz. Also a Terroristin.
      +++
      http://www.tageszeitung.it/2017/07/22/impfdekret-ist-akzeptabel/#comment-350204
      roadrunner
      23. Juli 2017 um 10:37
      Was bist du denn der Steigbügelhalter von Frau Klotz?
      Halt doch mal die Fresse du Ignorant.

    • chartreader

      Liebe Freunde

      Nachfolgend eine Zusammenfassung Interview mit Dr. Gary Goldmann aus vaccinesrevealed
      (ihr könnt alle 9 Episoden anschauen, anmelden und los geht‘s. Episode 1 findet ihr im Netz)

      In den Jahren 1990 – 2009 wurden Schwangere gegen Grippe geimpft die einer Risikogruppe zugeordnet wurden. In diesen 19 Jahren wurden 23 Schwangerschaftsabbrüche/Totgeburten dem VEARS gemeldet: 1.2 Fruchttote/Jahr. Im Vogelgrippe Jahr 2009/2010, wurden der „Experimentalgruppe“ 2 Grippeimpfungen verabreicht. Die gemeldeten Schwangerschaftsabbrüche/Totgeburten stiegen aber um 4250 Prozent höher, als man auf Grund der Grösse der Experimentalgruppe hätte erwarten können, nämlich auf Total 158 für das Grippejahr 2009/2010. Das CDC hat sich dazu entschlossen, diese Zahlen nicht zu veröffentlichen und so zu tun, als würde man Schwangeren auch 2 Grippeimpfungen problemlos verabreichen können (Dies sei allen gesagt, die glauben, dass eine 4.25%ige Erhöhung der Frucht-Todesrate ok ist, wenn man 2 Grippeimpfungen verabreicht). Was bedeutet so zu tun? Es bedeutet, dass die Zahlen auf die sich Mannik bezieht frei erfunden sind und rein gar nichts mit den tatsächlichen Zahlen zu tun haben. Dr. Gary Goldman, erklärt wie das CDC auf 4.25% kommt, während es in Wahrheit 4200 Prozent sind. (Episode 2 von vaccines revealed ausführlich). Hier zu einem 6 Minuten Ausschnitt:

      https://www.youtube.com/watch?v=GUwyt1LutSg

      Bei dieser „Vertuschungsaktion“ geht es aber um sehr viel mehr. Es geht um den Beweis, dass die Impfgifte nicht nur töten sondern vor allem auch schaden. Sie stellen eine konstante degenerative Einflussnahme auf das menschliche Genom dar. Das ist die furchterregende Erkenntnis daraus. Wir alle sind Teil des grössten Experiments, dass der Menschheit jemals zugemutet wurde. Aus keinem anderen Grund als aus Macht- und Geldgier. Wenn ihr wissen wollt, wie erfolgreich dieses Experiment ist, schaut euch den Gesundheitszustand heutiger Schulklassen an. Insbesondere in den Ländern, mit den grosszügigsten Impfgaben: Die Alarmglocken könnten nicht heller läuten: Amerika z.B: Jedes 2.4 Kind hat eine Diagnose.

      @mannik, die restlichen Punkte sind in Bearbeitung…

      • roadrunner

        Youtube scheint wohl zur ultimativen Informationsquelle geworden zu sein. :-O

      • mannik

        Ich mach’s kurz, weil es mich mittlerweile absolut langweilt, mich immer mit den selben Falschmeldungen herumschlagen zu müssen. Gary Oldman ist Informatiker, ok? Keine Ahnung von Medizin, ok? Ich habe Ihnen schon den Link angegebn, wo seine „Untersuchung“ grundlegend widerlegt wird, weil nicht einmal die Methode (!) wissenschaftlich korrekt ist (und diese Beurteilung kommt von einem angesehenen amerikanischen Mediziner) Auf die missgedeuteten Zahlen gehe ich gar nicht erst ein. Wenn Sie wollen können Sie das selbst tun. Eines muss klar sein: Oldman verdient sich als Impfgegner eine goldene Nase mit Studien und Gutachten, sowie Büchern, die er verkauft.
        Zu den Prozentsätzen haben Sie recht, er hat das so gesagt. da muss ich meine Behauptung zurücknehmen. Allerdings ist wie gesagt seine Studie vollkommen falsch, von daher stimmen auch die Prozentsätze nicht.
        Und damit ist das Thema ein für alle Mal für mich abgeschlossen.

        • mannik

          Ein wichtiges Detail habe ich vergessen. Es geht um das Thema Impfpflicht. Weshalb Sie Ihre Position als Gegner mit Daten zur Grippeimpfung rechtfertigen wollen, die KEINE PFLICHTIMPFUNG ist, müssen Sie dem geneigten Leser noch erklären.

        • franz

          Ich mach’s kurz, weil es mich mittlerweile absolut langweilt, mich immer mit den selben Falschmeldungen herumschlagen zu müssen. […]
          Sollte wohl heißen, ich mach’s kurz, weil es mich mittlerweile absolut langweilt immer die selben Lügen zu verbreiten.

        • chartreader

          @Gary Oldman ist Informatiker, ok? Keine Ahnung von Medizin, ok?
          Sein Name ist Dr. Gary Goldman, PhD. Ex CDC Chef Statistiker und Medizinsachverständiger. Er hat bis heute 24 Studien publiziert und sich einen jahrelangen Rechtsstreit mit dem CDC geliefert. Vor Gericht wollte das CDC erreichen, dass „ihre Daten“ nicht veröffentlicht werden dürften. Das sah Dr. Goldmann anders und gewann. Die von Ihm veröffentlichte Studie über die Pockenimpfung (varicella) ist ein Ergebnis daraus, sowie auch die Information über die 158 Fruchttode im Vogelgrippejahr aufgrund der Doppelimpfung. Ob Grippeimpfung oder Windpocken: Es sind tatsächliche CDC-Daten, die wir alle nicht erfahren sollten. Wie mit jeder anderen Impfung auch, ist nichts so, wie es nach aussen hin dargestellt wird. Die unnatürliche Unterdrückung der Windpocken (eine total harmlose Kinderkrankheit) hat ernsthafte Folgen, und zwar schon im Kindesalter. Erstaunt stellt man heutzutage die Gürtelrose schon bei Kindern fest. Das hat es früher nie gegeben. Die CDC Daten haben gezeigt, dass in den Regionen, wo die Pocken-Durchimpfung am höchsten ist, die Gürtelrosen Fälle ebenso durch die Decke gingen. Die Korrelation wird als eindeutig beschrieben in der Varicella Zoster Studie.
          Für die Erwachsenen und Senioren sind die Konsequenzen aufgrund der Komplikationen durch Gürtelrose deutlich schmerzhafterer. Die Natur lässt sich nicht verarschen. Für Gürtelrose und Windpocken ist derselbe Varicella Virus verantwortlich. Hätte man die Windpocken hinter sich, bräuchte man sich keine Sorgen über Gürtelrose zu machen. Zudem boosten die windpockenden Kinder die Erwachsenen, so dass die Gürtelrose in Schach gehalten werden könnte. Die heutige Situation ist nun die, dass Big Pharma schon bald eine beschissene Gürtelrose Impfung für Senioren ausrufen wird. Mannik freut sich bestimmt schon darauf.

    • franz

      @mannik
      Die meisten Impfgegner sind nicht grundsätzlich gegen jegliche Impfung, was gegen den gesunden Hausverstand bzw. verfassungsrechtlich bedenklich ist, ist die mit diktatorischen Maßnahmen verordnete Impfpflicht mit einen Notstandsgesetz ohne , dass es einen Notstand ( Ausnahmezustand ) gibt, bzw. von der Regierung ausgerufen wurde.
      mannik, schreibt : Auch individuelle Rechte haben nun mal Grenzen. Betrifft nicht nur diese Angelegenheit. [….]
      Es gibt links-grüne & SVP Vasallen des PD welche verscuhen Grundgesetz auf den Kopf zu stellen.
      Grundsätzlich ist es aber auch so, dass, art.32 der Verfassung steht:
      “La Repubblica tutela la salute come fondamentale diritto dell’individuo [38 2] e interesse della collettività, e garantisce cure gratuite agli indigenti (1).
      Nessuno può essere obbligato a un determinato trattamento sanitario se non per disposizione di legge. La legge non può in nessun caso violare i limiti imposti dal rispetto della persona umana“ […]
      Da dieses DL Lorenzin mit mit der Begründung eines Notstand mit einen Notstands Gesetz ( (art 77 & 87, quinto comma, della Costituzione;) erlassen wurden , ohne dass von der Regierung der Notstand ( Ausnahmezustand ) ausgerufen wurde ist diese Dekret verfassungsrechtlich bedenklich .

      • roadrunner

        Vielleicht hätte Lorenzin dich vorerst um Rat fragen sollen. 😀

      • mannik

        Nur weil Sie den gleichen Schmäh immer wieder posten, wird er deshalb nicht wahrer.
        Ein Gesetzesdekret ist ein Gesetz im Dringlichkeitswege, das hat mit „Ausnahmezustand“ oder „Notstand“ (wie im Fall der Erdbeben) nicht immer was zu tun (dass die italienischen Regierungen zu oft davon Gebrauch machten und machen, da sind wir uns einig), ist aber eine erlaubte Maßnahme. Gesetzesdekrete gibt es zu allen Aspekten des Lebens, ohne dass irgendwelche Ausnahmezustände bestehen würden.
        Zur Geschichte mit der Verfassungsmäßigkeit, sollten Sie sich die Mühe machen die Präzedenzfälle herauszusuchen, da gibt es einige, wo der Verfassungsgerichtshof ganz klar das Interesse der Gemeinschaft vor das Interesse des Einzelnen stellt.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen