Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Messerstecherei in Bozen

    Messerstecherei in Bozen

    Auf dem Silvius-Magnago-Platz in Bozen kam es am Dienstagabend zu einer blutigen Messerstecherei zwischen zwei Ausländern.

    Am Dienstagabend hat die Bozner Polizei in Zusammenarbeit mit den Carabinieri einen jungen Marokkaner, Y. R., festgenommen. Er sei verantwortlich für einen Mordversuch an einem Mann aus Gambia.

    Hintergrund der Attacke soll gewesen sein, dass sich der Mann aus Gambia geweigert habe, dem Marokkaner fünf Euro zu geben. Der Marokkaner habe seinem Gegenüber daraufhin zwei Messerstiche in den Rücken versetzt und mit einer Glasscherbe dessen Ohr und das Gesicht verunstaltet.

    Nachdem ein Notruf abgesetzt wurde, rückten die Sicherheitskräfte umgehend aus. Auf halb Weg – am Verdiplatz – kam bereits ein Mann mit dem Marokkaner entgegen, gefolgt vom Verletzten aus Gambia.

    Es wurde die Rettung herbeigerufen.

    Der Marokkaner, der bereits in Verona polizeibekannt war, wurde ins Gefängnis gebracht.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (4)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen